August 12 2016

Spinnen nach Jerusalem – das Spinnspiel für eure Spinntreffen!

Ein Gastbeitrag von Dagmar Weber (Die Dags), den ich mit ihrer Erlaubnis hier veröffentliche, weils ein sehr lustiges Spiel ist, das sie sich ausgedacht und dass wir in Lululand gespielt haben. Und damit Ihr das auch machen könnt, hat sie aufgeschrieben, wie es geht. Here we go:

Spinnen nach Jerusalem – das Spinnspiel für eure Spinntreffen!

20160806_100519Dauer: 3-4,5 Stunden, je nach Kammzugmenge und Tempo. Wir haben 3,5h gebraucht (zzgl. Zeit zum zwirnen)

Zutaten: Mehrere Spinner mit ihren Spinnrädern und je einer leeren Spule, außerdem Wollwickler, NiddyNoddy, Öl. Ein Würfel. Eine Stoppuhr (Timerfunktion auf dem Handy ist perfekt).

Einsatz: 100g bunter Kammzug je Mitspinner.

20160806_105045Der Gastgeber würfelt. Die Zahl auf dem Würfel gibt an, wie lange nun jeder seinen Kammzug auf seinem Rad spinnt. Timer an und los geht’s. Wenn die Zeit um ist: Rad anhalten! *Nun wird wieder gewürfelt: Die Zahl gibt diesmal an, um wieviele Spinner die Kammzüge weitergereicht werden. Gerade Zahl: im Uhrzeigersinn, ungerade Zahl: gegen den Uhrzeigersinn. Wenn die Fasern weitergereicht wurden wird noch einmal gewürfelt. Diesmal gibt die Zahl wieder die Minuten an, die diese neuen Kammzüge gesponnen werden. Timer an und los geht’s! Ab * 20160806_172244wiederholen. Irgendwann wird der erste Kammzug aufgebraucht sein und wird nur noch als Geist weitergereicht. Wer einen Geist bekommt, setzt also in dieser Runde aus. Gespielt und gesponnen wird also so lange, bis keine Fasern mehr übrig sind.

Nun wird gezwirnt. Ob zweifach aus dem Knäuel oder navajo bleibt jedem selbst überlassen. Jeder Spinner hat nun ein Garn aus allen Kammzügen – aber alle sind unterschiedlich. Und alle sind wunderbar!



Copyright Claudia Deutscher 2016. All rights reserved.

Veröffentlicht12. August 2016 von Wollunke in Kategorie "Du spinnst ja!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.