März 14 2017

Schafswolle: Wasn eigentlich was?

Zum Spinnen brauchst du natürlich Fasern, und es gibt ja auch jede Menge Zeugs auf dem Markt. Aber was ist was? Wo sind die Unterschiede beim Kauf von Schafswolle und was ist jetzt das Richtige? Sortieren wir mal:

Rohwolle

Das ist das Zeug, das direkt vom Schaft runtergeschoren und noch nicht weiter bearbeitet ist. Ein Rohwollvlies ist noch nicht gereinigt und nicht gekämmt. Wenn Du Dir so eins besorgst, wartet noch viel Arbeit auf Dich: Es muss aussortiert werden: Bauch, Beine, Po gehen direkt in den Müll, dann muss der gröbste Dreck raus. Wenn viel Einstreu im Fell ist, ist das ebenfalls problematisch, weil man das Hitzelfitzelzeugs auch nicht so einfach wieder rausbekommt. Dann muss es gewaschen werden, auch das ist viel Arbeit. Kann man aber als begeisterter Fan machen. Danach muss es noch gekämmt oder kardiert werden. Dazu jetzt mehr:

Kardiertes Vlies (für Streichgarn)

Ein ordentlich kardiertes Vlies ist gewaschen und von Schmutz und Einstreu bereits befreit. Die Fasern wurden mit einer Kardiermaschine aufgeflufft und sind jetzt fertig für die Weiterverarbeitung. Kardierte Vliese bestehen aus unterschiedlich langen Fasern, die in verschiedene Richtungen zeigen. Wenn Du Vlies verspinnen willst, dann ist dafür der lange Auszug am besten geeignet, weil sich kürzere Fasern im kurzen Auszug nur schlecht spinnen lassen. Hier findest Du dazu ein Youtube Video von mir.
Noch ein Hinweis: Privatanbieter haben manchmal auch kardierte Vliese im Angebot. Die können dann auch noch einige Knötchen, Einstreu und Wollfett enthalten, während professionell hergestellte Vliese vorgekämmt und deshalb sehr sauber und fettfrei sind.

Kammzugwolle (für Kammgarn)

Diese Fasern wurden maschinell gekämmt. Sie sind sehr sauber und fettfrei und haben keine Knötchen. Durch das Kämmen liegen alle Fasern in einer Richtung, und die Kurzen wurden herausgekämmt. Es bleiben nur noch die langen Fasern übrig. Kammzugwolle ist deshalb meiner Meinung nach für Spinnanfänger am besten geeignet.

Dann gibt es auch noch Kardenband. Das ist aber einfach nur kardiertes Vlies, das zum Band gezogen wurde. Es sieht also aus wie Kammzug, hat aber ansonsten alle Eigenschaften von kardiertem Vlies.

Wenn Du mal gucken willst, ich habe dazu auch ein Youtube Video gemacht. Happy Spinning!



Copyright Claudia Deutscher 2016. All rights reserved.

Veröffentlicht14. März 2017 von Wollunke in Kategorie "Du spinnst ja!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.