März 29 2017

Saisonbeginn – ab ins Bunte

Gestern war es endlich endlich endlich mal sonnig und warm hier in Berlin. Sonst bekommt ja nur der Westen der Republik mal Färbewetter und wir hocken hier mit Ostwind im Regen rum. Jedenfalls bis vorgestern. Aber gestern wars dann so weit: Färbetopfsaisoneröffnung! Wenn das Wetter stimmt, stimmen am Ende auch die Farben (alte Wollunkenweisheit).

Unter dem Motto „Müdigkeit war gestern“ bin ich gleich rein in die Färbeküche und los gings mit den ersten Kammzügen der Saison. Bunt muss es werden. Ich hatte sogar noch vorgemischte Reste von der letzten Saison, aber die Ashford Farben halten sich ja ewig und drei Tage, wenn man die Gläser richtig zuschraubt. Also los gings. Ich mach ja immer 2 x 200 g in einen Topf mit der ersten Hälfte der gemischten Farben und dann nochmal 2 x 200 g mit der zweiten Hälfte der gleichen Farben. Ergibt nach olle Adam dem Riesigen 4 x 200 g einer Sorte aus einem Topf. Mit 800 g einer Sorte kann man dann auch schon richtig was anfangen.

Diesmal war Falklandwolle dran, die mag ich gern zum Färben und zum Spinnen. Nettes Zeug, nimmt die Farben gut an und fühlt sich gut an zwischen den Fingern. Falklandwolle ist übrigens ein Mix von den Falklandinseln, das ist ne Mischung aus Merino, Polwarth (auch ne Mischung aus Merino aber mit Lincoln drin) und auch Corriedale ist dabei. Wobei Corriedale ja auch wieder nur n Mix aus Merino, Lincoln und evt. Leicester ist. Das ist also Falkland. Der beste Grund für Falkland ist aber, dass die da unten keinerlei Chemie in die Böden oder in die Viecher pumpen, also hat Falkland sozusagen von Natur aus ein Bio-Siegel. Das nur am Rand, um zu zeigen, dass ich auch mal n Buch gelesen hab. In diesem Fall ist das Buch „The Fleece and Fiber Source Book“ (amazon Link).

Und weil alles, was mit Liebe und Sonne gemacht ist, richtig geiler Scheiß wird, sind mir die ersten 1,6 kg auch supergut gelungen. Ich will die ja immer gar nicht verkaufen sondern am liebsten alle behalten, aber ich muss ja auch mal was essen. Also gibts die jetzt hier (Shoplink), bis sie alle sind.

Und dann wach ich heute auf und stelle fest, dass es das mit dem Frühling fürs Erste schon mal war. Regenwetter. Menno. Aber ich bin ja flexibel. Wenn das Wetter schon unter aller Kanone ist, kann ich wenigstens ein paar Batts (Shoplink) kurbeln. Hab ich dann auch gemacht. Richtig schöne, mit Seide und Bambus und so. Jeweils drei von einer Sorte. Und jetzt ist schon wieder abend, mir tut der Rücken weh, und ich merke meine Beine, aber ich habe schon einen granatenstarken Job. Muß ich ja mal sagen. Ich muss nur ganz doll aufpassen, dass ich die ganzen schönen Sachen nicht einfach behalte -,-

 



Copyright Claudia Deutscher 2016. All rights reserved.

Veröffentlicht29. März 2017 von Wollunke in Kategorie "Farbklecksereien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.