Welche Stärke bei Seidengarn

Das Forum zum Thema Brettchenweben für Anfänger und Profis.

Moderator: Moderatoren

Welche Stärke bei Seidengarn

Beitragvon Mondkind » 20.09.2015, 19:47

Hallo,

ich bin "die Neue" hier und seit kurzem fleißig am Brettchenweben, aber eben erst seit kurzem, deshalb bin ich mir sehr unsicher, was die Stärke der Garne betrifft, bis jetzt hab ich nur mit dünner Wolle (Nadelstärke 2) gewebt.

Jetzt möchte ich gerne aus Seide eine Gürtel weben und bin auf der Suche nach der richtigen Garnstärke. Ich habe versucht mich mal schlau zu machen und bin von 12/2 bis 100/2 auf so ziemlich alle Stärken gestoßen. Hier im Forum habe 60/2 entdeckt. Ich bin mir aber völlig unsicher, was ich verwenden soll. 100/2 oder auch 60/2 erscheinen mir extrem dünn, 12/2 ist mir zu dick.

Ich hab auch schon eine Bestelladresse entdeckt, dort wird Garn in 60/2, 30/2 und 2x60/2 angeboten. Was heiß denn 2x60/2?

Ich wäre Euch sehr dankbar, wenn Ihr ein paar Eurer Erfahrungen mit mir teilen würdet.
Mondkind
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 4
Registriert: 20.09.2015, 19:34

Re: Welche Stärke bei Seidengarn

Beitragvon blue » 20.09.2015, 21:03

Zuerst wäre es schön wenn du dich im User Bereich Vorstellen würdest.

Dann solltest du dir Gedanken machen: Was möchte ich? Seide gibt es nicht nur in unterschiedlichen Stärken sondern auch in unterschiedlichen Qualitäten. Welche Technik? Bei Broschur brauchst du eine dünnere Seide als Untergrund und eine dickere Seide (oder mehrere Fäden nebeneinander) als Broschur. Wieviele Karten sollen es sein?
Seide für einen Gürtel ist zwar sehr schön aber auch empfindlich. Ich würde ihn auf jeden Fall unterfüttern.

Und nun Willkommen bei uns. Bin gespannt was du weben wirst.
blue
Brettchenhinundherdreherin
Brettchenhinundherdreherin
 
Beiträge: 3900
Registriert: 25.12.2005, 21:01
Wohnort: Recklinghausen

Re: Welche Stärke bei Seidengarn

Beitragvon Mondkind » 20.09.2015, 22:08

OK, zur Vorstellung, ich bin 44 Jahre alt, verheiratet, habe drei Kinder (drei Mädels) und wohne in der Nähe von München.

Momentan webe ich noch Doubleface, möchte aber über kurz oder lang zu Köper und Broschur wechseln, Karten sollen es 48 werden.
Mondkind
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 4
Registriert: 20.09.2015, 19:34

Re: Welche Stärke bei Seidengarn

Beitragvon Anne de Chivanney » 21.09.2015, 10:45

Ist das die London-Seide, die du gefunden hast?
60/2 ist eigentlich zu dünn für einen Gürtel, das gibt nur ein sehr feines, dünnes Gewebe; wenn Du auf feine Muster aus bist, auf jeden Fall, wie Blue gesagt hat, auf einen Untergrund aufbringen.
30/2 ist doppelt so dick, ist aber nur marginal robuster als die 60/2, für Gürtel auch nur bedingt geeignet.
2x60/2 ist auch doppelte Stärke, und wenn es sich um die London-Seide handelt etwas robuster als die 30/2, es fühlt sich irgenwie "wie Papier" an, ist gut zu verweben aber wird auch nicht wirklich dick und robust.

Wenn du allerdings einen (einfarbigen) Gürtel in einer der MA-Methoden für Gürtel weben willst - wie beim Erfurter Judenschatz gefunden oder die "eventuell-angelsächsische" Webtechnik, bei der pro Schuss nur jedes 2. Brettchen gedreht wird - dann könnte ich mir vorstellen, dass die 2x60/2 bzw die 30/2 ganz gut hinhauen könnten. Dann wird das Gewebe doppelt so dicht und doppelt so dick, und somit robuster. Das steht schon eine Weile auf meiner To-Do-Liste, man müsste es mal ausprobieren.
Benutzeravatar
Anne de Chivanney
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 75
Registriert: 01.08.2014, 19:50
Wohnort: Schweiz

Re: Welche Stärke bei Seidengarn

Beitragvon blue » 22.09.2015, 12:16

Also in Londonseide Köper wären das ca 2,5 cm Breite!
blue
Brettchenhinundherdreherin
Brettchenhinundherdreherin
 
Beiträge: 3900
Registriert: 25.12.2005, 21:01
Wohnort: Recklinghausen

Re: Welche Stärke bei Seidengarn

Beitragvon Mondkind » 23.09.2015, 17:33

Vielen Dank, das bringt mich alles schon mal ein bisschen weiter. Und ja, es ist die London Seide, die ich mir ausgesucht habe.

Für meinen Gürtel ist das aber alles leider doch zu dünn. Wo kann ich denn etwas dickere Seide kaufen? Oder soll ich den Gürtel doch nicht aus Seide, sondern einem anderen Material weben? Wenn, welches? Es soll schon authentisch dem 12. Jahrhundert entsprechen.
Mondkind
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 4
Registriert: 20.09.2015, 19:34

Re: Welche Stärke bei Seidengarn

Beitragvon marled » 23.09.2015, 18:19

Du hast eine PN.
Marled
Kleidermotte aus Leidenschaft in historischen Textilien
http://textileflaeche.blogspot.de/
marled
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1197
Registriert: 25.12.2005, 14:50
Wohnort: Naurath


Zurück zu Brettchenweben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron