Brett zum Weben

Das Forum zum Thema Brettchenweben für Anfänger und Profis.

Moderator: Moderatoren

Beitragvon meirah » 09.02.2009, 20:16

@ Blue....
Was mich stört ist das ich ja das eine Ende vom Band um den Stock wickel und das dann immer wieder nachlassen muss. Das bedeutet Zeitaufwand und Spannungsänderungen

da geb ich dir recht, aber mit dem Arbeiten habe ich festgestellt wenn ich die Enden der Kettenfäden (bzw. das Lederbändchen) gegeneinander aufwickel also einmal rechts/ einmal links rum und der Stab drehbar mit Fixierung ist ....dann konnte ich über die Drehung des Stabes meine Arbeit immer wieder an die richtige Stelle holen...denke aber das es für längere Ketten nicht so gut geeignet ist... ;-)
Benutzeravatar
meirah
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 407
Registriert: 22.02.2008, 22:35
Wohnort: Essen

Nicht A, aber praktisch

Beitragvon laxisi » 09.02.2009, 23:19

Nachdem ich hier das "Webbrett" gesehen hatte, hab ich mir auch meine eigene, nicht-A-Version davon gemacht, hab aber noch keine Fotos ( und wenn ich welche hätte, wie bekäme ich die dann in den Text rein? ) :gruebel: :

20 cm breit, 1,20 m lang, halt das normale Baumarkt-Brett,
an den Enden jeweils ein Kantholz von 48 mm auf 48 mm aufgeschraubt, damit die Brettchen nicht aufliegen.

Auf der Länge des Brettes verteilt habe ich Ausschnitte von ca. 10 cm auf 20 cm gesägt :idea: , verringert zum einen das Gewicht und ermöglicht gleichzeitig, die überhängede Kette direkt auf dem Brett aufzuwickeln, ohne daß man dem aktiven Teil der Kette in die Quere kommt.

Für die Spannung benutze ich einen normalen Gepäck-Spanngurt, die sich verkürzende Kette wird durch ein Hilfsband ausgeglichen.
Das Hilfsband ist doppelt gelegt und in Abständen von ca. 5 cm geknotet, so daß sich Schlingen zum Einhaken des Spanngurts ergeben.

Mit der Methode habe ich jetzt zwei Bänder fertig, und im Vergleich zu meinem Versuch, einen Web-Rahmen zu bauen, wirklich praktikabel und vor allen Dingen, auch haltbar :exclaim: .
Wat den een sin uul, is den annern sien Nachtigall!
Benutzeravatar
laxisi
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 64
Registriert: 13.08.2008, 22:55
Wohnort: Bielefeld

Re: Nicht A, aber praktisch

Beitragvon Tjorven » 10.02.2009, 08:07

laxisi hat geschrieben:20 cm breit, 1,20 m lang, halt das normale Baumarkt-Brett,
an den Enden jeweils ein Kantholz von 48 mm auf 48 mm aufgeschraubt, damit die Brettchen nicht aufliegen.


Zum "normalen" Weben mag das ja sinnvoll sein, aber ich dachte zum Broschieren ist das gerade der Sinn eines Webbretts, dass die Brettchen aufliegen und man deswegen die Kette nicht so sehr spannen muss...
Derjenige, der etwas zerbricht, um herauszufinden, was es ist, hat den Pfad der Weisheit verlassen. J.R.R. Tolkien
Benutzeravatar
Tjorven
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2202
Registriert: 24.12.2005, 12:00
Wohnort: Seesen

Beitragvon blue » 10.02.2009, 19:05

Richtig, darum brauch ich ein Webbrett!
blue
Brettchenhinundherdreherin
Brettchenhinundherdreherin
 
Beiträge: 3917
Registriert: 25.12.2005, 21:01
Wohnort: Recklinghausen

Re: Nicht A, aber praktisch

Beitragvon Sissi » 10.02.2009, 19:38

laxisi hat geschrieben:Nachdem ich hier das "Webbrett" gesehen hatte, hab ich mir auch meine eigene, nicht-A-Version davon gemacht, hab aber noch keine Fotos ( und wenn ich welche hätte, wie bekäme ich die dann in den Text rein? ) :gruebel: :


Unbedingt fotografieren, bitte!
Reinstellen dann am besten mit ImageShack.
Benutzeravatar
Sissi
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 508
Registriert: 28.01.2008, 20:53
Wohnort: Bechtheim

Fotos

Beitragvon laxisi » 10.02.2009, 22:40

Klar doch, ich werd´s versuchen :gruebel: ,

dauert aber wenigstens bis zum Wochenende, damit ich zum fotografieren etwas Tageslicht habe...

Und vorher müßte ich noch ´ne neue Kette aufziehen... :dizzy:
Wat den een sin uul, is den annern sien Nachtigall!
Benutzeravatar
laxisi
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 64
Registriert: 13.08.2008, 22:55
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Ancara » 26.03.2009, 15:31

Hallo Ihr Lieben

Ich habe mir am Wochenende So ein Wenbrett gebaut, und habe ein Brett am anfang mit Flügelschrauben versehen, damit bekomme ich die Spannung heforragent in den Griff.

Ancara
Ancara
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 22
Registriert: 06.07.2008, 10:19
Wohnort: Varel,Obenstrohe

Beitragvon Sissi » 26.03.2009, 19:49

:beweise d.h. ich würd gern Bilder sehen... :biggrin:
Benutzeravatar
Sissi
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 508
Registriert: 28.01.2008, 20:53
Wohnort: Bechtheim

Beitragvon Bakerqueen » 05.04.2009, 16:31

Hey,
wer von euch hat denn jetzt ein Webbrett und kann Erfahrungen berichten??
Ich überlege nämlich, mir auch eins zu bauen. Bislang musste mein 50er Webrahmen herhalten, aber der ist etwas sperrig...
lg, Silvia
----------
www.wollfrau.blogspot.com
Benutzeravatar
Bakerqueen
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 352
Registriert: 02.04.2009, 13:54
Wohnort: Delbrück/Westfalen

Beitragvon Verdandi » 26.04.2009, 18:10

ich glaube ich baue mir auch so ein brett, dasa scheint ja wirklich praktisch zu sein :)

Zu der Idee mit dem aufgemotzten "normalen" Webrahmen; da hat die Frau von dem Video auf ihrer Seite auch eine ganz tolle Idee zu, das steht noch unter dem einfachen brettchen. Sie hat das einfach ein passendes Brett an einer Seite angeschrägt, mit zwei Schrauben versehen und dazwischengeklämmt :)
http://www.brikvaevning.dk/vaevebraedt.htm
Wenn die Sonne im Himmel ertrinkt
Die Welt in ein rotes Meer versinkt
Dann fangen wir an das Leben zu leben
Tanzen, singen, springen, bis die Zelte beben!
Benutzeravatar
Verdandi
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 8
Registriert: 24.07.2006, 21:32
Wohnort: Lienen

VorherigeNächste

Zurück zu Brettchenweben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast