13. 01.1128 oder 1129: Ersterwähnung des Templerordens

Hier geht es um geschichtliche Ereignisse aus verschiedenen Epochen und Gebieten. Jeder ist eingeladen, die Geschichte hier lebendig zu machen und mit seinem Wissen beitzutragen.

Moderator: Moderatoren

13. 01.1128 oder 1129: Ersterwähnung des Templerordens

Beitragvon Flinkhand » 13.01.2006, 14:59

Wann der Templerorden genau gegründet wurde, ist nicht bekannt. Die erste schriftliche Erwähnung des Ordens, der eigentlich "Arme Ritterschaft Christi vom salomonischen Tempel" heißt, findet man in den Dokumenten vom "Konzil de Troyes", das nach dem damaligen in Südfrankreich verwendeten Kalenders im Stil Mariä Verkündigung im Jahre 1128 datiert (was nach heutiger Zeitrechnung das Jahr 1129 ergibt).

Der Templerorden war nach dem Johanniterorden der zweite christliche Ritterorden, der aus den Ereignissen während der Kreuzzüge hervorgegangen war. Hier verbinden sich zwei bis dahin völlig unterschiedliche Stände, nämlich der des Mönchs und der des Ritters.

Der ursprüngliche Auftrag der Tempelritter war ein Schutzauftrag für die Reiserouten der Pilger auf dem Weg ins heilige Land. Ihr Hauptquartier hatten sie auf dem Tempelberg in Jerusalem bezogen, und zwar in einem Flügel der uns auch aus heutigen Tagen wohl bekannten Al-Aqsa-Moschee.

Im Laufe der Jahre blühte und gedeihte der Orden quer durch die damals bekannte Welt, und die Templer scharrten durch eine enorme Anzahl an Schenkungen viele Reichtümer um sich herum. Bald war das Kriegsgeschäft nicht mehr die einzige Aktivität. Es wurden beispielsweise auch Verleihgeschäfte getätigt.

Das Ende des Templerordnens kommt in Form von König Philipp IV. (Philipp dem Schönen). Der französische König ist u.a. bei den Templern hoch verschuldet. Da er Geld braucht, bringt er die Templer in Mißkredit und hängt ihnen Ketzerei an. Dies geschieht zu einer Zeit Anfang des 14. Jahrhunderts, wo in Avignon ein Gegenpapst zum römischen Papst weilt und ersterer von Philipp IV. abhängig ist. Am Freitag, den 13.10.1307 geht eine Verhaftungswelle für Templer durch ganz Frankreich und es folgt ein siebenjähriger Inquisitionsprozess für alle Templer. Dieser endet schließlich nach einer Vielzahl von falschen Zeugenaussagen (schließlich entbehrte die Anklage jeder Grundlage) für alle Templer mit dem Todesurteil. Am 22. März 1312 löst Papst Klemens V. unter dem Druck von König Philipp IV. schließlich den Orden auf.
Claudia,
Die Flinke

The only difference in the rich and the poor is a satisfied mind (Randy Travis)


http://www.flinkhand.de
http://www.flinkhand-shop.de/
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5497
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin

Templerorden und Verleihgeschäfte

Beitragvon Emily » 30.03.2006, 10:46

Interessant, das eine Art Mönchsorden in der Zeit Verleihgeschäfte tätigt - ich dachte das wäre in der Zeit pfui bah gewesen?

Emily
Das Leben ist zu kurz, um ein langes Gesicht zu machen.
Emily
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 43
Registriert: 27.12.2005, 13:20
Wohnort: Walbeck - Niederrhein


Zurück zu Politik, Wirtschaft & Religion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast