Schuhe

Leder-, Fell- und Rohhautbearbeitung findest du hier.

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Dagny » 06.07.2007, 08:21

Lieben Dank für eure Antworten. Werde weiter versuchen.
Dag
Mit Dans is all die Werlt genesen!
Benutzeravatar
Dagny
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 88
Registriert: 30.01.2006, 13:02
Wohnort: Flensburg

Beitragvon Solà » 21.01.2008, 09:47

David hat geschrieben:Hallo,


Bei historischem Schuhwerk stichst du ja nicht senkrecht duch das Sohlenleder hindurch, sondern trittst etwa im 90° Winkel an der Seite heraus.

David


Hallo zusammen!
steig hier mal mit ein, weil mich das doch interessiert - und den ganzen sommer mit holzpantinen rumlaufen ist auch nicht ohne :undecided:

hab mir schon ziegenleder bei ebay gekauft (preise sind ein witz, nicht mal 10 € inkl. Versand für ein 70*55cm Stück wildleder...)
ich hoffe, das ist "A"?
Was nehm ich denn für die Sohle? Da gibts ein Hirschnackenleder, 5mm stark. wäre das geeignet?
Wie man die Schuhe ungefähr macht, hab ich jetzt kapiert :lesen: :idea: , aber was meint denn David mir dem 90° Winkel? wie mach ich denn das? ich meine, dass es gut ist, nicht durch die Sohle durchzustechen, sehe ich ja völlig ein – zwecks Wasser eindringen und so…. aber wie komm ich denn im rechten winkel aus dem Leder wieder raus? Kann ich da ne Ahle überhaupt nehmen? Oder lieber diese halbrunden Nadeln? Gibt’s die auch als Ledernadeln? Fragen über Fragen…. :gruebel:
liebe Grüße,
die Sonnige
_____________________________________

Der Tag ist zu kurz um all das zu tun, was ich tun möchte.... :-(
Solà
Suppenqueen
Suppenqueen
 
Beiträge: 551
Registriert: 16.01.2008, 09:35
Wohnort: München

Beitragvon Chris » 21.01.2008, 10:17

hier gibts eine Zeichnung - vielleicht macht das die Naht durchs halbe Leder deutlicher...
Chris
 

Beitragvon Solà » 21.01.2008, 14:32

Die Seite an sich ist super! Genau so eien schuh wollt ich mir machen... aber die skizze kapier ich immer noch nicht... das Leder der Sohle ist doch nicht eingeschnitten, oder? Ich steh auf dem Schlauch... :-( :blush:
liebe Grüße,
die Sonnige
_____________________________________

Der Tag ist zu kurz um all das zu tun, was ich tun möchte.... :-(
Solà
Suppenqueen
Suppenqueen
 
Beiträge: 551
Registriert: 16.01.2008, 09:35
Wohnort: München

Beitragvon Chris » 21.01.2008, 14:42

nein, eingeschnitten ist das nicht - wenn Du Dir die Zeichnung ansiehst:

leg einfach mal ein Stück Sohlenleder vor Dich auf den Tisch, die Kante, an die angenäht werden soll, nach links, die Fleischseite nach oben

nun stichst Du mit der Ahle von oben rechts kommend so in das Leder etwa 5mm neben der Kante, das die Ahlenspitze etwa in der Mitte der Schnittkante links rauskommt, die Ahle müsste jetzt etwa im 45°-Winkel zur Lederoberfläche stehen....

so werden die Löcher vorgestochen :biggrin:
Chris
 

Beitragvon David » 21.01.2008, 18:19

Hi,

wo du schon danach fragst, was meinst du mit "Wildleder"? Dieses rauhe Spaltleder? Das ist, soweit ich weiß, nicht wirklich "A"...

David
Benutzeravatar
David
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1232
Registriert: 25.12.2005, 00:22
Wohnort: Quedlinburg/ Harz

Beitragvon moser1501 » 22.01.2008, 07:12

Hi Solà

Solà hat geschrieben:aber die skizze kapier ich immer noch nicht... das Leder der Sohle ist doch nicht eingeschnitten, oder? Ich steh auf dem Schlauch... :-( :blush:


Sind zwar Fotos von einer caliga, aber das Prinzip ist dasselbe, vielleicht hilft dir das. Es wird auf der Fleischseite des Leders eingestochen, die Spitze kommt aber nicht auf der gegenueberliegenden Seite, sondern etwa in der Mitte der Schnittkante heraus:

Bild

In diesem Fall werden dann mit Hilfe dieser Einstiche beide Teile auf Stoss vernaeht:

Bild
Benutzeravatar
moser1501
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 97
Registriert: 13.07.2006, 07:35
Wohnort: Schwindegg

Beitragvon Solà » 22.01.2008, 09:16

Danke, meine Männers!
Die verarbeitung habe ich jetzt kapiert! :blush:
Ist es denn sinnvoll, das leder zum vernähen nass zu machen? (nach dem zuschneiden) - wird es dann weicher zum nähen?

Mit dem Ziegenleder meinte ich das hier: http://search.ebay.de/_W0QQsassZkrossi15

ist das A für Wikis? (bitte bitte.... :undecided: )
liebe Grüße,
die Sonnige
_____________________________________

Der Tag ist zu kurz um all das zu tun, was ich tun möchte.... :-(
Solà
Suppenqueen
Suppenqueen
 
Beiträge: 551
Registriert: 16.01.2008, 09:35
Wohnort: München

Beitragvon Claudia » 22.01.2008, 09:21

Dieses Ziegenleder ist tolles modernes Bekleidungsleder - für mittelalterliche Schuhe taugt es allerdings leider gar nicht.

Leder für Schuhe muß die Lederhaut noch draufhaben (und so wurde es auch im MA verwendet). Bei dem modernen Bekleidungsleder ist die Außenhaut runtergeschliffen, wenn man nicht ganz und gar einen Fleischspalt bekommt. Also leider nix. Hebs Dir für eine selbstgemachte moderne Handtasche oder so auf und besorg Dir für die Schuhe noch mal was Neues.
Claudia
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 682
Registriert: 04.01.2006, 17:19
Wohnort: Dresden

Beitragvon Solà » 22.01.2008, 09:38

Hallo Claudia!

och, schade :-(
hast du denn eine Bezeichnung des Leders für mich, dass ich besser suchen kann oder noch besser, eine quelle? *liebschau*
liebe Grüße,
die Sonnige
_____________________________________

Der Tag ist zu kurz um all das zu tun, was ich tun möchte.... :-(
Solà
Suppenqueen
Suppenqueen
 
Beiträge: 551
Registriert: 16.01.2008, 09:35
Wohnort: München

VorherigeNächste

Zurück zu Häute & Felle

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron