Pferdeschweif?

Leder-, Fell- und Rohhautbearbeitung findest du hier.

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Hîdril » 17.10.2011, 14:16

Mal ganz doof gefragt: Kann man nicht einfach auch ausgekämmte Haare verwenden? Ist zwar ein bisschen mühselig, bis man da einiges zusammen hat, aber es sollte doch gehen, oder?

Ich würde das Haar dann an einem Ende zusammenfassen, stramm mit einer Schnur zusammenbinden und das Ende dann einen Topf mit Kleber tunken. Wenn der Kleber dann fast abgebunden hat, alles ein bisschen in Form bringen (auf einen Brett hin und her rollen). So würde ich das jedenfalls machen.
Benutzeravatar
Hîdril
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2198
Registriert: 25.12.2005, 20:53
Wohnort: Buxtehude bei Hamburg

Beitragvon Tjorven » 17.10.2011, 16:24

Das Problem ist, dass man eigentlich einem Pferd keine Haare aus dem Schweif kämmen sollte... der wird vorsichtig verlesen, dass heißt strähnchenweise auseinandergezupft, denn so ein Schweifhaar braucht ewig lange zum nachwachsen - ist ja auch ganz schön lang.

Und außerdem lassen sich ausgekämmte Haare furchtbar schlecht auseinandertüddeln, wenn sie verfilzt in einer Bürste hängen (ich gehöre nämlich zu den faulen Menschen und kämme auch den Schweif bei meinem Pony - manchmal - oder lasse es einfach).

Tierkörperverwertung könnte eklig werden - in so einem LKW sind ja neben dem toten Pferd in komplett noch deutlich schlimmere Sachen, ich weiß nicht, ob ich da noch einen Schweif haben wollen würde...

Aber Schlachter gibt es doch genug, bei mir wohnt einer nebenan, der würde uns auch jedes Teil, das wir haben wollen liefern - allerdings möchte ich keinen frischen Schweif in ein Paket stecken, sonst könnte ich dir einen holen.

Ich habe sowas auch schön häufiger auf Märkten gesehen, da haben wir auch zwei Stück her, aber früher waren die mal billiger, so um die 30 Mark.

Wo du noch gucken könntest, wäre im Western-Reitsportbedarf, da gibt es Pferdeschweif, der am Sattelgurt befestigt wird gegen die Fliegen - allerdings wird sowas auch seinen Preis haben.

Hier gibt es übrigens welche ab 15,-- Euro, ich finde, das geht:

Leder-Beulecke
Derjenige, der etwas zerbricht, um herauszufinden, was es ist, hat den Pfad der Weisheit verlassen. J.R.R. Tolkien
Benutzeravatar
Tjorven
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2198
Registriert: 24.12.2005, 12:00
Wohnort: Seesen

Beitragvon Lise » 17.10.2011, 17:28

@Silvia: Ich würde eh nicht selber hingehen... Immerhin will mein Schwiegervater das Teil ja haben ;-)

Jaaa, mal sehen wie wir das machen. Aber eure Tipps sind viel Wert. Werde mal bei dem Versand den Tjorven genannt hat anfragen.

Beim festmachen hatte ich überlegt die Haare stamm zusammenzubinden und dann unten einen Knoten reinmachen und von innen durch das Loch zu fädeln. Dann wird es sicherlich halten. Hoffe ich...

Liebe Grüße!
Man umgebe mich mit Luxus.
Auf das Nötigste kann ich verzichten.
(Oscar Wilde)
;-)

Achtung: neuer Blog!!
http://lise-im-wollwahn.blogspot.com/
Benutzeravatar
Lise
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1149
Registriert: 27.08.2008, 21:20
Wohnort: Halle/Saale

Vorherige

Zurück zu Häute & Felle

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron