Schnittmuster für Wendeschuhe - woher?

Leder-, Fell- und Rohhautbearbeitung findest du hier.

Moderator: Moderatoren

Schnittmuster für Wendeschuhe - woher?

Beitragvon Rapunzel » 08.05.2012, 10:41

Hallo!

Ich weiß, es gibt hier schon zig Threads, die sich um die Schuhherstellung drehen, hab auch selbst schon Tipps und Tricks angewendet, um an ein passendes Schnittmuster zu kommen (alte Socke mit Klebestreifen umwickelt und dann entsprechend geschnitten).. alles schön und gut, aber ich komme damit einfach nicht weiter, da die Füße, um die es geht, leider nicht so bleiben wie sie sind. :dizzy:

Das Problem ist, daß ich Kinderschuhe nähen will (muß!!?). Kinderfüße haben die dumme Angewohnheit, manchmal sehr unerwartet zu wachsen und daher nutzt es mir nichts, jetzt Maß zu nehmen für einen Schuh, der in ein paar Wochen oder Monaten passen soll. Die Variante, einfach mehrere Socken übereinander anzuziehen, hat auch nichts gebracht, da der Fuß dann unnatürlich dick wird; der Fuß wird aber beim Wachsen länger, nicht knubbelig. Ehrlich - in bin am verzweifeln. :buhaeh:

Gibt es nicht irgendwo eine Quelle, ein Buch oder ne Internetseite oder sonstwas, wo es ein halbwegs allgemeingültiges Schnittmuster gibt? :gruebel: Eines, wo drin steht, für Größe 32 einfach auf den Kopierer legen und auf 110% vergrößern einstellen? Nur so als Beispiel. Versteht jemand, was ich meine, hat vielleicht sogar eine Idee, wo ich sowas finden kann?

Interessieren würden mich HoMi-taugliche Wendeschuhe, akut gerade Schuhgrößen von 22 bis 32, möglichst einfaches Schnittmuster, da ich alles andere als ein Profi bin.

Grüße - die Tina
Benutzeravatar
Rapunzel
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 42
Registriert: 09.02.2009, 22:16
Wohnort: Bottrop

Beitragvon Allyfants » 08.05.2012, 11:17

Ich habe jetzt kein direktes Schnittmuster gefunden, aber eine Kombination aus zwei Links für dich:
http://www.wikingerkleidung.de/schuhe/wendeschuhe.html
http://www.fashionseller.de/schuhe_tabelle.htm

Auch wenn da nicht die Fußbreite drinsteht, aber vielleicht findest du da etwas passendes oder kannst das halbwegs abschätzen.

Eine andere Alternative wäre vielleicht von den Wendeschuhen b) nur den oberen Teil zu nähen und statt Sohle unten nur ein Lederband/Gummiband einzufädeln. Dann kannst du normale Kinderschuhe anziehen und die "Wendeschuhe" drüberziehen als Stulpen. Ich glaube, das ist bei Kindern legitim auch wenn das Lager noch so "a" ist.

Eine weitere Möglichkeit wären Bundschuhe, die sollten etwas mitwachsen.
Begriff des Monats: Dinowolle

Webbriefe per Dropbox
Benutzeravatar
Allyfants
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1016
Registriert: 04.02.2009, 20:57
Wohnort: Pinneberg

Beitragvon Rapunzel » 08.05.2012, 11:33

Hallo Allyfants und danke für Deine Antwort!

Schuhe mit Naht oben gehen für unsere Darstellung nicht, wir machen Hochmittelalter um 1250 im Raum NRW, Wikingerschuhe (oder Bundschuhe) gehen da leider nicht. So ne Art Gamasche hört sich verlockend an, aber gerade Kinder sitzen oft am Boden rum, so daß man unter die Schuhe kucken kann und das sieht dann bestimmt merkwürdig aus. :wacky:

Hier hab ich mal ein einfaches Modell gefunden: http://www.personal.utulsa.edu/~marc-ca ... /SHOE5.HTM - aber leider ist das nur so eine Skizze, ich bräuchte wirklich ein richtiges Schnittmuster. Mensch, muß es doch geben!! Wie macht denn der Herr Deichmann das, daß seine Kinderschuhe an Kinderfüße paßt ohne daß er den jeweiligen Fuß vorher ausgemessen hat? Menno.. :undecided: Einfach so abschätzen kann ich nicht, der obere Teil muß ja auch genau zum unteren passen, ich finde das total schwer zu realisieren. Hab halt schon einige Fehlversuche hinter mir, und da Leder nähen echt ne zeitraubende und fingerschädigende Angelegenheit ist, möchte ich beim nächsten Mal einfach auf Nummer sicher gehen mit einem vorhandenen und für gut befundenen Schnittmuster.

Grüße - die Tina
Benutzeravatar
Rapunzel
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 42
Registriert: 09.02.2009, 22:16
Wohnort: Bottrop

Beitragvon Sandra » 08.05.2012, 14:44

Der Schnitt, den du gelinkt hast, ist sehr gut. einerseits passt er zeitlich hervorragend und andererseits lässt sich der seitliche Schlitz auch durch Schnürung realisieren. Wenn du die beiden Kanten etwas weiter auseinander stehen lässt, kann man durch die Schnürung den Schuh ein Stück weit mitwachsen lassen.
Ich habe bis jetzt auch nur mit der Socken-Klebe-Methode gearbeitet und nie ein Schnittmuster gehabt :-(
Hast du zufällig bekannte Kinderfüße in der "Zielgröße" zum Maß nehmen?
Ansonsten würde ich nach den Maßen einer Schuhsohle in Größe 32 googeln. Vielleicht kriegst du auch die Breite raus und kannst damit eine Sohle erstellen. Das Oberleder ist ohne jegliche Vorlage natürlich sehr schwierig. Damit du beim Probieren nicht zu viel des teuren Leders verschwenden musst, kannst du ganz billiges PVC aus dem Baumarkt nehmen. Du wirst nur etwas doof angeguckt, wenn du nur nen halben Meter Bodenbelag haben willst.
Ansonsten hab ich so ein Schnittmuster halt für Größe 38/39 hier aber du bist etwas zu weit weg. :undecided:
Liebe Grüße, Sandra

Geschichte besteht aus einem Haufen Lügen über Ereignisse, die niemals stattfanden, erzählt von Menschen, die nicht dabei waren. (George Santayana)
Benutzeravatar
Sandra
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 2313
Registriert: 27.12.2005, 17:38
Wohnort: Raum Wiesbaden

Beitragvon tina77 » 08.05.2012, 16:46

hallo,
schau doch mal hier ob du etwas damit anfangen kannst:
http://www.kostenlose-schnittmuster.de/ ... lter-larp/
Benutzeravatar
tina77
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 30
Registriert: 22.08.2011, 19:29
Wohnort: Allendorf

Beitragvon Lise » 08.05.2012, 17:54

ich erstelle meine Schuhschnittmuster immer so:

1. schau das Bild an, das dir gefällt
2. Nimm eine Plastetüte und klebe so lange einzelene, dir sinnvoll erscheinene, Stücke mit Klebeband um deinen fuß, bis der Schuh nachgebaut ist.
3. Schneide das Plastemodell an den Stellen vorsichtig von deinem Fuß, wo die Nähte sein sollen
4. fertig.

mit ein bissl probieren klappt das gut. Und wenn du ein Schnittmsuter hast (bspw. das von deinem Link), dann kannst du auf die selbe Weise beliebig andere Verschlüsse, Laschen, Schäfte, größeren Ausschnitt etc. ranbasteln.

Nur Mut! so schwer ist das gar nicht ;-)

PS.: Plastetüte würde ich dir ans Herz legen: Da kann man einfacher was korrigieren und außerdem legt es sich besser um den Fuß als Zeitung etc.

Viel erflog!
Man umgebe mich mit Luxus.
Auf das Nötigste kann ich verzichten.
(Oscar Wilde)
;-)

Achtung: neuer Blog!!
http://lise-im-wollwahn.blogspot.com/
Benutzeravatar
Lise
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1149
Registriert: 27.08.2008, 21:20
Wohnort: Halle/Saale

Beitragvon Rapunzel » 08.05.2012, 18:28

Hallo Lise!
Diese Technik kenne ich, funktioniert aber leider nur bei Erwachsenenfüßen, die nicht mehr wachsen. Damit kriegt man dann prima Maßschuhe, die wie angegossen passen. Ich brauche aber Kinderschuhe, die ist jetzt schon in der nächsten Größe anfertigen möchte, da sie erst in ein paar Wochen passen sollen und die Füße sicher bis dahin gewachsen sind. Im Schuhgeschäft muß ja auch vorne noch Luft sein, damit der Fuß Platz hat zu wachsen. Und das kriege ich mit der Klebebandmethode leider nicht hin.

Hallo Tina77!
Danke für den Link, aber Schnittmuster habe ich darunter nicht gefunden, nur Skizzen.. hab ich was übersehen?

Hallo Sandra!
Die Idee mit dem PVC ist gut. Hab sogar noch ne kleine Rolle hier rumliegen, die wir nie verlegt haben und umzugsbedingt auch keine Verwendung mehr. Ein fertiges Schnittmuster irgendwo kaufen wäre mir zwar lieber, aber sowas scheint es nicht zu geben. ;-) Marktlücke? :biggrin:

Grüße - die Tina
Benutzeravatar
Rapunzel
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 42
Registriert: 09.02.2009, 22:16
Wohnort: Bottrop

Beitragvon Silvia » 08.05.2012, 18:28

Sandra, kannst Du Dein Schnittmuster nicht auf Papier übertragen und per Post verschicken ?
Gerade ist mir eingefallen das man jedes Schnittmuster vergrößern oder verkleiner kann, indem man die einzelnen Teile viertelt und dann zusammenschiebt, oder auseinanderzieht und die Linien verlängert.
Irgendwo in meinem großen Nähordner hab ich ne Zeichnung wie man das macht,ich könnte es Dir raussuchen.

Wenn Du die perfekten Schnittmuster für je eine Größe hast, Größe drauf notieren und abheften.Die nächste Mutter freut sich.

Evtl darfst Du ja im Kindergarten ein paar Füße ausmessen, am besten bei Kindern deren Füße denen Deiner Kinder ähnlich sehen, aber schon etwas größer sind. *hust* oder sich passenden Kinder zum spielen einladen.

Für PVC Reste könntest Du im Fachhandel mal nachfragen, wenn die Böden verlegen nemen die die Rest mit und entsorgen die.
Sag im Kindergarten würden Puppenstuben gebaut, das ist schneller erklärt, als wofür Du es wirklich brauchst, und Du erntest weniger mitleidige Blicke. ;-)
Silvia
 

Beitragvon tina77 » 08.05.2012, 19:31

du hast recht ein richtiges schnittmuster ist dort auch nicht.Sorry.
Hab nur gehoft dir helfen die skizzen.
Benutzeravatar
tina77
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 30
Registriert: 22.08.2011, 19:29
Wohnort: Allendorf

Beitragvon Lise » 09.05.2012, 10:52

sorry, dass du Kinderschuhe nähen willst hatte ich überlesen :blush:
Aber vielleicht kannst du die Klebebandmethode mit dem mixen, was Silvia zum Thema vergrößern geschrieben hat?
Man umgebe mich mit Luxus.
Auf das Nötigste kann ich verzichten.
(Oscar Wilde)
;-)

Achtung: neuer Blog!!
http://lise-im-wollwahn.blogspot.com/
Benutzeravatar
Lise
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1149
Registriert: 27.08.2008, 21:20
Wohnort: Halle/Saale

Nächste

Zurück zu Häute & Felle

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast