Löcher in Leder

Alles, was das Viehzeug so hergibt: Leder, Horn, Knochen - und was man daraus machen kann, findest du hier.

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Dane » 27.04.2010, 12:08

Für ein Lederband sollte es sogar schon reichen, ein Loch mit der Ahle zu stechen. Ich habe bei meinen Lederarbeiten noch nie eine Lochzange benutzt. Jedenfalls nicht bei den mittelalterlichen Arbeiten.

Wenn du das Band ein wenig anspitzt, geht es schön durch das Loch und sitzt dann auch recht stramm.
Benutzeravatar
Dane
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 54
Registriert: 14.05.2007, 14:06
Wohnort: Westerau, S-H

Beitragvon Raimunda » 04.07.2012, 12:02

Hi,

Wenn die Löcher im Leder doch etwas größer sein sollen, als nur mit der Ahle gestochen, dann auf alle Fälle Locheisen verwenden. Ist auch viel besser weiterzuverarbeiten.

Locheisen in verschiedenen Größen gibt es günstig bei opitec (sogar als Set)
http://de.opitec.com/opitec-web/article ... Vpc2VuNA==

viele Grüße

Raimunda
Benutzeravatar
Raimunda
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 124
Registriert: 29.02.2012, 12:52
Wohnort: geheimnissvoller Pfälzerwald

Vorherige

Zurück zu Leder, Knochen, Horn

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron