Sprangrahmen?

Hier geht es um Sprangtechnik!

Moderator: Moderatoren

Sprangrahmen?

Beitragvon marionchen » 09.03.2017, 18:30

Hallo, bin hier auf Sprang gestoßen.
Da ich handwerklich unbegabt frage ich mich ob es am Anfang nicht ein Spannrahmen für Seidenmalerei reichen würde.
Hat jemand Erfahrung oder einen anderen Rat.

Viele Grüße
Marionchen


War schon immer von den Haarnetzen im Mittelalter begeistert. Jetzt möchte ich es auch probieren.
marionchen
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 9
Registriert: 27.02.2017, 16:51
Wohnort: Beelitz

Re: Sprangrahmen?

Beitragvon blue » 09.03.2017, 20:40

Auf jedenfall hat der Barde einen schönen Rahmen zu verkaufen. Wir haben am Anfang mit umgebauten Holzböcken gearbeitet, klappte auch.
blue
Brettchenhinundherdreherin
Brettchenhinundherdreherin
 
Beiträge: 3896
Registriert: 25.12.2005, 21:01
Wohnort: Recklinghausen

Re: Sprangrahmen?

Beitragvon Rigana » 09.03.2017, 21:20

Probiere es einfach aus mit einem einfachen Stück aus dicker Wolle. Leider weiß ich nicht so ganz, wie solch ein Spannrahmen aussieht, aber wenn du den Sprang so draufbringen kannst, dass keine riesigen Endschlaufen entstehen und die Spannung regulierbar ist, dürfte das gehen.

Holzböcke gingen auch super.

LG Rigana
Benutzeravatar
Rigana
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 3671
Registriert: 23.12.2005, 20:11
Wohnort: Bad Kreuznach

Re: Sprangrahmen?

Beitragvon Verry » 10.03.2017, 14:02

Ich glaube, bei den Seidenspannrahmen kann man die Länge nicht ändern, oder? Dann dürfte das allenfalls für sehr kleine Probestücke gehen, der Sägebock für fünf Euro ist denke ich mal die bessere Alternative....
Benutzeravatar
Verry
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 639
Registriert: 05.01.2012, 17:20
Wohnort: Landkreis Miltenberg & Stuttgart

Re: Sprangrahmen?

Beitragvon Babette » 02.06.2017, 08:00

Ich verwende einen Seidenmalrahmen für Sprang. Das funktioniert prima wenn man die Fäden nicht um den Rahmen selbst spannt sondern extra Spannriemen einzieht. Aber bequemer ist der ganz einfache Werkstattbock. Als Spannriemen eignet sich Paketschnur und richtig schön stramm ziehen.
Das Leben ist nicht fair :-)
Benutzeravatar
Babette
Fürstin
Fürstin
 
Beiträge: 928
Registriert: 02.01.2006, 09:04
Wohnort: Garching

Re: Sprangrahmen?

Beitragvon blue » 13.03.2018, 19:25

Rigana, du hast mich ja mit dem Sprang ganz verrückt gemacht. Kannst du bitte noch mal hier erklären wie ich einen Sägebock umfunktioniere! Bitte: Ganz lieb kuck :biggrin:
blue
Brettchenhinundherdreherin
Brettchenhinundherdreherin
 
Beiträge: 3896
Registriert: 25.12.2005, 21:01
Wohnort: Recklinghausen

Re: Sprangrahmen?

Beitragvon Rigana » 02.04.2018, 15:58

Beim Sägebock spannst du ganz feste 2 Querfäden - über diese wird dann die Kette gespannt. Dadurch, dass diese Querfäden nicht ganz fest sind, gehen sie praktisch mit dem Geflecht mit, das ja beim Arbeiten kürzer wird. Das geht gut bei kurzen Ketten (halt die, die auch auf so einen Bock passen...) :-)
Benutzeravatar
Rigana
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 3671
Registriert: 23.12.2005, 20:11
Wohnort: Bad Kreuznach


Zurück zu Sprang

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast