Gesprangter Stoff durch Nadelbinden

Hier geht es um Sprangtechnik!

Moderator: Moderatoren

Gesprangter Stoff durch Nadelbinden

Beitragvon w_ciossek » 28.07.2014, 01:56

Neulich ist mir gelungen, den gleichen Stoff, also das gleiche Gewebe, was man durch Sprangen erzeugt, durch eine sehr einfache Nähtechnik zu erzeugen. Damit kann man vor allem unsymetrische Stoffe erzeugen, wo man also den Stabilisierungsfaden in der Mitte nicht mehr braucht, weil es nur noch die eine Hälfte darstellt. Damit konnte ich schöne Netze erzeugen, oder wie bei Nadelbinden eben üblich, durch die Rundumtechnik auch Schläuche, Mützen, oder Strümpfe aus gesprangten Stoff.

Gruß Wolfgang
w_ciossek
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 75
Registriert: 24.02.2010, 12:41

Beitragvon WickedWeaver » 28.07.2014, 16:26

Hi!

Ich würde mal sagen, dass es dann nicht mehr Sprang ist, weil eben diese Symmetrie und das einlegen des "Notfallfadens" die Technik des Sprang ausmacht. Aber es klingt dennoch sehr interessant, und vielleicht könntest du Bilder einstellen? Würde mich sehr freuen, das genauer betrachten zu können!

Viele Grüße,

Marion
Benutzeravatar
WickedWeaver
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 468
Registriert: 12.07.2013, 05:21
Wohnort: Münsterland


Zurück zu Sprang

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast