Am Ende in der Mitte

Hier geht es um Sprangtechnik!

Moderator: Moderatoren

Am Ende in der Mitte

Beitragvon Flinkhand » 13.03.2006, 14:42

Hallo zusammen,

ich hab mein allererstes einfarbiges Beutelchen aus Leinengarn fertig bekommen, und habe dann aber festgestellt, daß ich in der letzten Reihe in der Mitte nicht ketteln kann, weil's zu eng ist. Dann hab ich einfach einen Faden durchgezogen, und jetzt hab ich da unten eine relativ große Lücke :buhaeh:

Nun bin ich ja auch wieder so schlau gewesen, gleich Leinengarn (also gar nicht elastisch) zu nehmen ... geht das mit Wolle besser?

Na ja, ist ja erst ein Probestück. Wie sind Eure Erfahrungswerte?

Liebe Grüße,
Claudia,
Die Flinke

The only difference in the rich and the poor is a satisfied mind (Randy Travis)


http://www.flinkhand.de
http://www.flinkhand-shop.de/
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5496
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin

Beitragvon Silke » 13.03.2006, 15:25

Hm, also ich bin mit dieser komischen Diagonaltechnik, wie sie im Collingwood beschrieben war, relativ gut nach unten gekommen.
Ich hab halt eine Häkelnadel benutzt, weil meine Wurstfinger da auch nicht mehr reinkamen.
Jetzt hab ich natürlich leider das Buch nicht.
Wie hast du es denn gemacht?

Viele Grüße
Silke
Auf dem Mond muss es nicht unbedingt Leben geben, bloss weil da jeden Abend Licht brennt.
Benutzeravatar
Silke
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 202
Registriert: 30.12.2005, 11:57
Wohnort: Melbourne

Beitragvon Flinkhand » 13.03.2006, 15:28

Ich wollte auch eine Häkelnadel benutzen, aber als ich ca. bei der Mitte angekommen bin, waren die bereits verhäkelten Fäden so straff gespannt, daß nix mehr ging, sonst wär bestimmt was gerissen. Also hab ich's wieder aufgekettelt und einfach einen Faden durchgezogen. :-|
Claudia,
Die Flinke

The only difference in the rich and the poor is a satisfied mind (Randy Travis)


http://www.flinkhand.de
http://www.flinkhand-shop.de/
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5496
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin

Beitragvon Rigana » 13.03.2006, 15:33

Diese Diagonaltechnik ist klasse, aber ich habe mich bei den ersten Sachen immer vertan, wann ich denn jetzt anfange, keine kompletten Reihen mehr durchzusprangen.
Oft war es schon zu weit fortgeschritten und es gab dann doch Gefummel. Bei Beginn denkt man immer: "jetzt schon? Da ist doch noch sooooviel Luft." aber denkste... das Ende kommt dann richtig flott.

Liebe Grüße,
Rigana
Benutzeravatar
Rigana
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 3674
Registriert: 23.12.2005, 20:11
Wohnort: Bad Kreuznach

Beitragvon Babette » 13.03.2006, 15:56

Vor dem Ketteln aus dem Rahmen nehmen, dann ist die Spannung raus.
Das Leben ist nicht fair :-)
Benutzeravatar
Babette
Fürstin
Fürstin
 
Beiträge: 928
Registriert: 02.01.2006, 09:04
Wohnort: Garching

Beitragvon Flinkhand » 13.03.2006, 16:38

Guter Tipp Babette! Manchmal kommt man auf die einfachsten Dinge nicht...
Claudia,
Die Flinke

The only difference in the rich and the poor is a satisfied mind (Randy Travis)


http://www.flinkhand.de
http://www.flinkhand-shop.de/
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5496
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin

Beitragvon Claudia » 14.03.2006, 13:45

Das vor dem Ketteln aus dem Rahmen zu nehmen traue ich mich nicht. Aber Spannung tüchtig nachlassen hilft auch schon. M an muß nur in der Mitte mehr Platz lassen als für einen normalen Flechtdurchgang nötig wäre. Dann sollte es eigentlich klappen.
Claudia
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 682
Registriert: 04.01.2006, 17:19
Wohnort: Dresden

Beitragvon Babette » 14.03.2006, 15:32

Du brauchst nicht mehr Platz zu lassen. Wenn es eng wird ziehen sich halt die Reihen enger zusammen. Das Zeug ist eben wahnsinnig elastisch.
Wo es vielleicht schwierig werden könnte ist, wenn man nur ein Bändchen in der Mitte liegen hat. Da ist eine Lederschur schon besser, ein Schuhriemen ist schon nicht mehr so gut und am liebsten sind mir die kommischen Gummiflechtbänder, die machen so schön Platz wenn man mit der dicken Häckelnadel da durch will.
Das Leben ist nicht fair :-)
Benutzeravatar
Babette
Fürstin
Fürstin
 
Beiträge: 928
Registriert: 02.01.2006, 09:04
Wohnort: Garching

Beitragvon Vikinggirl » 21.04.2006, 20:41

Bild[/img]

[/img]Bild
Benutzeravatar
Vikinggirl
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 26
Registriert: 20.04.2006, 15:37
Wohnort: USA

Beitragvon FaethorFerenczy » 22.04.2006, 13:37

Hi Vikinggirl.
Is this a crochet hook on the second picture?
Greetz
Kali
".....So ist denn alles, was ihr Sünde, Zerstörung, kurz: das Böse nennt, mein eigentliches Element!....."
Benutzeravatar
FaethorFerenczy
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 184
Registriert: 23.12.2005, 18:03
Wohnort: Ismaning

Nächste

Zurück zu Sprang

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron