Sprang Haarnetz???

Hier geht es um Sprangtechnik!

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Claudia » 25.04.2006, 10:53

The long sides are sewn together for about a quarter of the length. I.e. half of the way to the middle line that also holds the strings to fasten the cap under the chin.

Yes, you can post the pictures in the Sprang forum.
Claudia
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 682
Registriert: 04.01.2006, 17:19
Wohnort: Dresden

Beitragvon Rigana » 27.04.2006, 13:26

Also Claudia's Bilder haben mir weitergeholfen, was das Anlegen der Haarnetze angeht und nu hab ich endlich was Vorzeigbares :-)

Heraus kam das hier: Haarnetz

In einfachem Sprang gearbeitet, 70 Fadenpaare.
Nur habe ich die Verschlussfäden so geführt, dass sie unter dem Haarbommel geknotet werden.

Liebe Grüße,
Rigana
Benutzeravatar
Rigana
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 3674
Registriert: 23.12.2005, 20:11
Wohnort: Bad Kreuznach

Beitragvon Babette » 27.04.2006, 13:36

Oh schön :wideeyed:

Ich bin auch fast fertig (der 2. Anlauf hat funktionerit)

@Moyra: Darf ich das eigentlich anziehen, fotografieren und herumzeigen?
Das Leben ist nicht fair :-)
Benutzeravatar
Babette
Fürstin
Fürstin
 
Beiträge: 928
Registriert: 02.01.2006, 09:04
Wohnort: Garching

Beitragvon Moira » 27.04.2006, 18:47

@Rigana Das sieht ja wunderschön aus.


@ Babette Wer die Arbeit hat,der sollte sich auf jedenfall diesen Spaß gönnen. :-) Stell aber bitte hier ein Foto von dir und deinem Meisterwerk ein :biggrin:


Liebe grüße
Moyra
Benutzeravatar
Moira
Voodoo Filzerin
Voodoo Filzerin
 
Beiträge: 707
Registriert: 26.12.2005, 07:16
Wohnort: Rangsdorf

Beitragvon Mona » 28.04.2006, 08:21

Oh Rigana, das ist aber schön geworden =)
Mona
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 118
Registriert: 26.12.2005, 21:25
Wohnort: Alzenau/Würzburg

Beitragvon alina » 28.04.2006, 09:54

Respekt, Rigana!

Es sieht klasse aus.

@ Rigana und Babette: Hat nicht einer von Euch beiden, die ihr erfolgreich Haarnetze gesprangt habt, nicht Lust eine kleine Anleitung dazu zu verfassen? *ganz frech frag* :ichnicht:

Mein letzter eigener Versuch der Herstellung ist kläglichst gescheitert, das Werkstück ist etwa um ein drittel eingegangen und dafür doppelt so breit geworden.

Viele liebe Grüße,
Alina.
alina
Fürstin
Fürstin
 
Beiträge: 847
Registriert: 24.12.2005, 08:04

Beitragvon Babette » 28.04.2006, 10:21

Anleitung schreiben.... :gruebel: Kannst Du nicht lieber konkrete Fragen stellen :biggrin: Dann weiss ich drauf zu antworten, aber wenn ich sowas wie einen Aufsatz schreiben muss bekomme ich leicht schon mal Panik und schrei alles zusammen was sich in meine Nähe wagt :wacky:

Aber das mit dem kürzer werden kenn ich auch, bei mir ist das auch ein drittel und die Breite dazu schreibt Peter Collinwood, Sprang wird so breit wie es selbst das will. Nach ein paar Reihen sieht man wie breit das ist und kann entsprechend die Breite anpassen.
Das Leben ist nicht fair :-)
Benutzeravatar
Babette
Fürstin
Fürstin
 
Beiträge: 928
Registriert: 02.01.2006, 09:04
Wohnort: Garching

Beitragvon Rigana » 28.04.2006, 12:30

:blush: Danke fürs Lob.

Also... Anleitung ist eigentlich gar nicht weiter schwierig für mein Netz, da der Sprang an sich nicht besonders gemustert war.

Ich habe dickere Schurwolle (ca. Nm 2,5 bei mehrfacher Verzwirnung) verwendet - zunächst mal nicht selbstversponnen. Gearbeitet habe ich mit 70 Fadenpaaren. Aufgespannt habe ich auf einer Länge von ca. 47 cm. In der Breite hat das bei meinem Quadratschädel gerade hingereicht - nach hinten finden meine Haare gut Platz und ich könnte das Netz auch ein Eck weiter nach vorne ziehen. Leute mit schmalerem Kopf, dickerem oder längerem Haar müssen sowohl in Breite als auch Länge variieren.

Dann gings los mit normalem 1/1-Sprang, bei dem ich alle 4-6 Reihen zwischen S und Z gewechselt hatte. So verdreht sich das Netz nicht.
Stopp war bei ca 1,5-2cm Abstand zwischen Ober und Unterteil (ich habe diagonal in die Mitte gearbeitet...).
In der Mitte habe ich mit je einer "Häkelkette" geschlossen, d.h. auf Vorder- und Rückseite habe ich immer von rechts nach links den linken Faden durch den nächstrechten geschlauft.

Nun kommt der Verschluss, wobei mir Claudias Bilder wirklich die Schuppen aus den Augen genommen hatten :-)
1.Ich habe aus dem gleichen Material wie das Netz eine ca. 2-2,5m lange Kordel gedreht.
2.Diese führte ich zuerst durch die Anfangsschlaufen unten, und zwar so, dass auf beiden Seiten gleichviel Kordel herausschaut. Dann zog ich den Unterteil so gut wie es geht zusammen und überkreuzte die Kordel.
3. a)Mag man nun kein "Säckchen" für das Haar machen, führt man den Teil, der links rausschaut aus dem Unterteil durch die rechte Seite des Werkstücks und den, der rechts rausschaut durch die linke Seite.
b)Mag man ein "Haarsäckchen" (so wie ich) haben, führt man die Kordel zunächst auch jeweils zur gegenüberliegenden Seite, aber man führt sie nicht einfach an der Seite hoch, sondern im Zickzack von der einen zur anderen Seite - ungefähr wie eine Verschnürung. Dies geschieht auf ungefähr der Hälfte des unteren Teils (also einem Viertel des Gesamtstücks). Je nach Haarlänge oder gewünschter Bedeckung des Kopfes kann man auch hier variieren. Anschließend die Stränge so weiterführen wie bei 3a) beschrieben.
4. Die Kordeln werden nun beide durch die obere Schlaufenreihe gezogen. Sie sollten dort noch so viel herausschauen, dass man sie von der Seite in den Nacken ziehen kann, wo sie dann beim Anlegen des Netzes mit einer Schleife verknotet werden.

So, viel Spaß beim Selbstversuch :-)

@Babette Schmaler machen habe ich weitgehend verstanden, aber wie verbreitert man das bereits aufgezogene Sprangteil? Durch Extrakette?

Liebe Grüße,
Rigana
Benutzeravatar
Rigana
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 3674
Registriert: 23.12.2005, 20:11
Wohnort: Bad Kreuznach

Beitragvon Babette » 28.04.2006, 12:39

@Rigana: Genau :cool:
Das Leben ist nicht fair :-)
Benutzeravatar
Babette
Fürstin
Fürstin
 
Beiträge: 928
Registriert: 02.01.2006, 09:04
Wohnort: Garching

Beitragvon Vikinggirl » 28.04.2006, 14:08

Rigana hat geschrieben:Also Claudia's Bilder haben mir weitergeholfen, was das Anlegen der Haarnetze angeht und nu hab ich endlich was Vorzeigbares :-)


Well done, looks great.
Yes, same here. I was working on a hairnet and because of those pics, I changed the cording.
(Ofcourse I forgot to take pics before sending it off to that lady)
Benutzeravatar
Vikinggirl
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 26
Registriert: 20.04.2006, 15:37
Wohnort: USA

VorherigeNächste

Zurück zu Sprang

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast