Sprang: Erste Schritte und Infos

Hier geht es um Sprangtechnik!

Moderator: Moderatoren

Sprang: Erste Schritte und Infos

Beitragvon Rigana » 20.08.2004, 15:51

Nachdem so oft in anderen Threads davon die Rede war, hier jetzt mal ein eigenständiger Sprang-Thread.

Warum? Tjaaa...
Ich bekam in dieser Woche zwei Bücher zu Sprang ausgeliehen:

Peter Collingwood: The Techniques of Sprang - Plaiting on Stretched Threads. Design Books, New York 1999 (reprint von seinem Buch von 1974) und
Tine Abrahamsson: Sprang een oude vlechttechniek. Cantecleer, 1977

Mich hat's dann natürlich in den Fingern gejuckt.
Heute morgen hab ich dann einen neuen Probelappen angefangen und endlich mal die Grundtechnik RICHTIG verstanden. Das Fertigen ging auch ganz flott, aber die Abschlussarbeiten waren, sind und bleiben knifflig. Gerade Collingwoods Buch hat viele Unklarheiten beiseite geräumt.
Allerdings wird Sprang bestimmt nie meine Lieblings-Handarbeit. Mein Ziel bleibt ein Haarnetz...

Vielleicht interessiert sich hier noch jemand dafür und kann Tipps geben.

Alles Gute,
Rigana
Benutzeravatar
Rigana
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 3674
Registriert: 23.12.2005, 20:11
Wohnort: Bad Kreuznach

Beitragvon Flinkhand » 20.08.2004, 16:27

Also das Interesse ist da - nur hab ich mich an dieser Technik noch nie versucht. Ich weiß zwar ungfähr, wie es geht, aber mit Tipps kann ich leider nicht dienen

Ich habe aber vor, es im nächsten Jahr mal zu probieren, wenn meine tausend anderen Projekte soweit durch sind. Und dann weiß ich ja, wen ich fragen kann

Viele liebe Grüße,
Zuletzt geändert von Flinkhand am 10.09.2006, 15:47, insgesamt 1-mal geändert.
Claudia,
Die Flinke

The only difference in the rich and the poor is a satisfied mind (Randy Travis)


http://www.flinkhand.de
http://www.flinkhand-shop.de/
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5496
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin

Beitragvon Tanya » 20.08.2004, 23:26

@Rigana: nachdem ja Sprang auch auf meiner to-do-Liste steht ... lohnt sich das Buch von Collingwood? ... schafft man damit den Einstieg?
Tanya
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 85
Registriert: 15.08.2006, 21:42
Wohnort: Königsberg

Beitragvon Rigana » 22.08.2004, 15:20

Jaaahhaaa! Das Buch lohnt sich auf jeden Fall. Es ist wirklich nicht grad billig, aber ich konnte ein annehmbares Probestück nach der Grundanleitung arbeiten.

Vielleicht hast du ja Glück und kannst das Buch irgendwo in einer Bibliothek leihen und so vorher durchblättern.

Alles Gute,
Rigana
Benutzeravatar
Rigana
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 3674
Registriert: 23.12.2005, 20:11
Wohnort: Bad Kreuznach

Beitragvon Tanya » 23.08.2004, 19:27

wenn du das sagst, dann glaub ich dir das gerne ... hmmm ... muss mal am Monatsende sehen, wieviel übrig bleibt ...

und für alle Interessenten ... hier gibts es das Buch bei amazon.de
Tanya
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 85
Registriert: 15.08.2006, 21:42
Wohnort: Königsberg

Beitragvon Barde » 23.08.2004, 19:46

seid lieb und nehmt lieber den Link hier... *g*

Collingwood
www.silberkram.de
www.brettchenweber-shop.de

Ein Hund sitzt neben dir, während du arbeitest - eine Katze sitzt auf deiner Arbeit!

Achtung - dieser Beitrag kann Spuren von Ironie enthalten!
Benutzeravatar
Barde
Händler aus Leidenschaft
Händler aus Leidenschaft
 
Beiträge: 1261
Registriert: 23.12.2005, 21:35
Wohnort: Bad Kreuznach

Beitragvon Tanya » 06.10.2004, 07:24

natürlich mein Lieblingsbarde

ich habe am Wochenende auf dem Markt in Forchheim Sprang live gesehen und das ist ja total faszinierend ... ich probier das auf jeden Fall mal aus *Buch bestell* ... die Dame meinte auch, auf die Frage nach Literatur Collingwood ...
Tanya
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 85
Registriert: 15.08.2006, 21:42
Wohnort: Königsberg

Beitragvon Big-Bonsai » 06.10.2004, 11:31

Hallo.

Auch wenn es keine peinlichen Fragen gibt: was ist denn Sprang?

Grüßle von der Unwissenden
"Ich lache - also bin ich!" Donald Duckartes
Big-Bonsai
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 139
Registriert: 24.12.2005, 15:31
Wohnort: bei Frankfurt/Main

Beitragvon ladykan » 06.10.2004, 12:19

Hallo Bäumchen

das Thema Sprang wurde im Thread: Das leidige Thema Haare bei dies und das angeschnitten.

Sprang ist, gaaaanz einfach erklärt, ein Verflechten von auf einem Rahmen gespannter Fäden. Super für Haarnetze (wenn man es kann ).

@Rigana: ist das jetzt richtig erklärt? Übrigens vielen Dank für das öffnen eines neuen Threads für dieses Thema. Ich versuch es bestimmt auch mal.

Grüße
Ele
als Eleonore von Gottesberg unterwegs
Benutzeravatar
ladykan
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 114
Registriert: 29.12.2005, 18:45
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitragvon Tanya » 11.11.2004, 10:27

die einfachste Technik kann ich nun - einigermassen ... ich finde, man kann es sich durchs Buch beibringen, auch wenn man etwas länger ausprobieren muss, bis es sitzt ... falls ich mal etwas fertigbringen sollte, rühr ich mich (mit Bild)
Tanya
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 85
Registriert: 15.08.2006, 21:42
Wohnort: Königsberg

Nächste

Zurück zu Sprang

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast