Sprang: Erste Schritte und Infos

Hier geht es um Sprangtechnik!

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Babette » 07.03.2006, 17:29

Bei den dicken Fäden geht das ganz gut. Allerdings brauch ich bei dünneren Garn auch mehr Spannung, sonst seh ich schlecht, welchen Faden ich greifen muss. Und zu packen bekomme ich den dann noch schlechter. Ich werd da mal sehen in wie weit ich da mit Gewichten arbeiten kann. :wacky:
Das Leben ist nicht fair :-)
Benutzeravatar
Babette
Fürstin
Fürstin
 
Beiträge: 928
Registriert: 02.01.2006, 09:04
Wohnort: Garching

Beitragvon Flinkhand » 07.03.2006, 17:57

Ich habe mir vorübergehend zwei Holzstricknadeln gegriffen, die oben und unten im Rahmen hängen, so daß ich überall die gleiche Spannung hab - hab's mit Schnur versucht, aber die hängt halt immer irgendwo durch, und das haut nicht hin. Die Stricknadeln sind eigentlich viel zu dick - muß mal meinen Ritter ins Bauhaus scheuchen *gg*

Das mit dem Grundmuster hab ich jetzt übrigens begriffen (Dank Euch und dem Collingwood).
Claudia,
Die Flinke

The only difference in the rich and the poor is a satisfied mind (Randy Travis)


http://www.flinkhand.de
http://www.flinkhand-shop.de/
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5496
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin

Beitragvon Xia » 07.03.2006, 18:00

Probierts doch mal mit Schaschlikspiessen aus Holz???
Benutzeravatar
Xia
Grossherzogin / Grossherzog
Grossherzogin / Grossherzog
 
Beiträge: 1399
Registriert: 26.12.2005, 16:22
Wohnort: Calw-Lützenhardter Hof

Beitragvon Flinkhand » 07.03.2006, 19:05

Könnte sein, daß die durchbrechen - ich trau den Dingern nicht :wacky:
Claudia,
Die Flinke

The only difference in the rich and the poor is a satisfied mind (Randy Travis)


http://www.flinkhand.de
http://www.flinkhand-shop.de/
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5496
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin

Beitragvon Babette » 08.03.2006, 08:09

Wenn ich da mit den Fingern reingehe, trau ich den Spiessen auch nicht. Aber es gibt noch eine nette Möglichkeit. Die Haltebänder zusätzlich noch oben und unten abspannen, dadurch lässt sich die Spannung gut erhöhen, ohne das die Spannung hart wird.
Das Leben ist nicht fair :-)
Benutzeravatar
Babette
Fürstin
Fürstin
 
Beiträge: 928
Registriert: 02.01.2006, 09:04
Wohnort: Garching

Beitragvon Flinkhand » 08.03.2006, 08:19

Bei mir ist das Problem eher die gleichmäßige Spannung aller Fäden. Wenn ich das mit einer Schnur mache, sind anschließend ein paar Fäden viel lockerer als die anderen, einfach weil die Halterung oben und unten auch nicht gerade ist bei einer Schnur :-| Da finde ich die Lösung mit einem Stab doch besser. Vielleicht such ich mir was aus Metall - das ist dann auch bei dünnen Stäbchen immer noch total stabil.
Claudia,
Die Flinke

The only difference in the rich and the poor is a satisfied mind (Randy Travis)


http://www.flinkhand.de
http://www.flinkhand-shop.de/
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5496
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin

Beitragvon Babette » 08.03.2006, 09:26

Das Problem tritt hauptsächlich bei den ersten Reihen auf. Ich zieh das dann anfangs nach jeder Reihe in Form, indem ich die Haltefänden auseinanderziehe.
Das Leben ist nicht fair :-)
Benutzeravatar
Babette
Fürstin
Fürstin
 
Beiträge: 928
Registriert: 02.01.2006, 09:04
Wohnort: Garching

Beitragvon Johanna von Callmunz » 10.03.2006, 17:46

Hallo zusammen,

also, ich hab mir mal das neuste "Lavendelschaf" bestellt, extra wegen der Spranganleitung, ABER ich komm damit nicht klar. Mal wieder zu doof dazu, oder doch zu Alt.
Hat denn niemand eine gute Anleitung parat, evtl mit Bildern der Ersten Schritte.
Oder kann das jemand der in der Nähe von Speyer wohnt ?

Vielen Dank im voraus. ich schmeiß Euch auch mal wieder nen Stein in den Garten.

LG
Johanna
"NON NOBIS, DOMINE, NON NOBIS, SED NOMINI TUO DA GLORIAM"
Benutzeravatar
Johanna von Callmunz
Markgräfin zu Wiesenthal
 
Beiträge: 131
Registriert: 23.12.2005, 18:41
Wohnort: Noviomagus ad Rheni

Beitragvon Flinkhand » 10.03.2006, 20:39

Ich habe eine Anleitung in Planung, aber das kann noch eine Weile dauern - hab ja noch nicht mal angefangen :wacky: Und meine Vorlage ist der Collingwood - ergo Englisch (und das nutzt dir ja nix ...)

Vielleicht sollte ich mir das Lavendelschaf auch mal besorgen - mal gucken, wie die das da erklären :gruebel:

Dabei fällt mir ein: Vielleicht sollten wir Sprang ja demnächst mal als Einzelthema in die Handarbeiten aufnehmen - der Thread hat jetzt schon 4 Seiten :-)
Claudia,
Die Flinke

The only difference in the rich and the poor is a satisfied mind (Randy Travis)


http://www.flinkhand.de
http://www.flinkhand-shop.de/
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5496
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin

Beitragvon Flinkhand » 12.03.2006, 20:57

Gesagt - getan. Ich hab ein neues Forum für Sprang aufgemacht. Deshalb mach ich diesen "Allgemeinthread" hier mal zu - bitte für die einzelnen Themen neue Threads aufmachen!!!

*juhuu* Endlich ein Sprangforum! :trampolin:
Claudia,
Die Flinke

The only difference in the rich and the poor is a satisfied mind (Randy Travis)


http://www.flinkhand.de
http://www.flinkhand-shop.de/
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5496
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin

VorherigeNächste

Zurück zu Sprang

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast