Ostlettland 18. Jh.

Hier geht es um Bänder nach historischen Vorlagen. Wer hat Vorlagen, aus welcher Zeit gibt es welche Funde?

Moderator: Moderatoren

Ostlettland 18. Jh.

Beitragvon Ziiile » 14.05.2013, 10:59

Tja, genau genommen ist es keine Rekonstruktion, sondern eine Nacharbeit. Ein Fragment des Original befindet sich im Nazionalem Historischem Museum Lettlands. Es ist mal ein weisses wollenes lāngliches Schultertuch gewesen (eine Weiterentwicklung der alten Prachtmāntel ;-) ) mit einer brettchengewobenen Borte am schmalerem Rand.
Hat mir spass gemacht: was sagt ihr dazu?
Benutzeravatar
Ziiile
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 123
Registriert: 04.06.2007, 15:40
Wohnort: Riga, Lettland

Beitragvon marled » 14.05.2013, 11:44

Wunderschön! Hast du Fotos vom Original? Kannst du es bitte mal für ein Foto tragen? Ich würde auch gern wissen, wie die dazugehörige sonstige Kleidung ausgesehen hat.
Marled
Kleidermotte aus Leidenschaft in historischen Textilien
http://textileflaeche.blogspot.de/
marled
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1198
Registriert: 25.12.2005, 14:50
Wohnort: Naurath

Beitragvon blue » 14.05.2013, 11:53

Hast du die Fransen als Schußfaden benutzt oder sind die nur hinter der Borte entlang geführt. Die Bunten Stiche oben gehören doch zu den Fransen. Oder? Bitte mehr Infos. Und ein Bild von der Rückseite.
blue
Brettchenhinundherdreherin
Brettchenhinundherdreherin
 
Beiträge: 3949
Registriert: 25.12.2005, 21:01
Wohnort: Recklinghausen

Beitragvon Ziiile » 14.05.2013, 12:33

Nein, ein Fragment des Originals ist in 3 bāndigem Buch ūber die lettischen Trachten zu sehen. Das ganze Muster hat mir meine Freundin nach dem Original im Museum skizziert. Sie arbeitet da. :-)
Das Tuch war nicht fūr mich. Zu Hause habe ich jetzt nur die Bilder... ;-) Ich habe aber bei den Fotos noch ein Bild angehengt, das mir die Weberin geschickt hat. Sie hat daraus das 19. Jh. gemacht - ein grosses quadratisches Tuch.
Habe noch kurz in Internet gesucht:
Einen Einblick in die zugehōrigen Kleidungsstūcke kannst Du hier bekommen.
Einen kurzen Ūberblick ūber die lettischen Trachten: hier.
Benutzeravatar
Ziiile
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 123
Registriert: 04.06.2007, 15:40
Wohnort: Riga, Lettland

Beitragvon Ziiile » 14.05.2013, 12:38

@blue
Die Fransen sind Schussfaden. Ja, die Stiche sind die Wendestellen des Schussfadens = der Fransen.
Die Rūckseite habe ich nicht als Bild. Ich mache eins, weiss nicht aber, wann. Ich bin "fotoalergisch" :-( und mache das hōchst ungern und sehr selten. Aber verspreche, ich mache es. Ein kleines Fragment der Borte habe ich noch zu Hause.
Was fūr Infos willst Du?
Benutzeravatar
Ziiile
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 123
Registriert: 04.06.2007, 15:40
Wohnort: Riga, Lettland

Beitragvon marled » 14.05.2013, 13:05

Danke, liebe Ziiile. Das ist ja sehr interessant!
Marled
Kleidermotte aus Leidenschaft in historischen Textilien
http://textileflaeche.blogspot.de/
marled
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1198
Registriert: 25.12.2005, 14:50
Wohnort: Naurath

Beitragvon blue » 14.05.2013, 13:16

Herzlichen Dank. Die Idee finde ich total schön. Mal schauen wann ich das mal Nacharbeiten kann. Kommt auf die große Liste zu den 100 anderen Sachen. :blush:
blue
Brettchenhinundherdreherin
Brettchenhinundherdreherin
 
Beiträge: 3949
Registriert: 25.12.2005, 21:01
Wohnort: Recklinghausen

Beitragvon Silvia » 15.05.2013, 16:22

Schöne Arbeit !
Silvia
 

Beitragvon Ziiile » 18.06.2014, 09:22

Endlich habe ich paar Bilder mit der Rūckseite zu deselben Adresse hinzugefūgt. :blush:
Benutzeravatar
Ziiile
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 123
Registriert: 04.06.2007, 15:40
Wohnort: Riga, Lettland


Zurück zu Rekonstruktionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast