Muster aus Lettland / Estland (13.-14. Jh.)

Hier geht es um Bänder nach historischen Vorlagen. Wer hat Vorlagen, aus welcher Zeit gibt es welche Funde?

Moderator: Moderatoren

Muster aus Lettland / Estland (13.-14. Jh.)

Beitragvon Ziiile » 13.08.2014, 10:39

Die Muster wollten gewoben werden...
Alle sind typisch fūr Ostlettland und Sūdestland (Siksälä), auch die Farbenkombination ist bekannt, eher ist aber blau statt braun zu finden. Ebenfalls typisch ist das Rhythmus, wo je ein Muster drei Mal wiederholt wird, dann eventuell ein Ūbergangsmuster, und dann wieder 3...
Benutzeravatar
Ziiile
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 123
Registriert: 04.06.2007, 15:40
Wohnort: Riga, Lettland

Beitragvon Allyfants » 13.08.2014, 11:23

Sehr schön geworden. Gefällt mir!
Begriff des Monats: Dinowolle

Webbriefe per Dropbox
Benutzeravatar
Allyfants
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1111
Registriert: 04.02.2009, 20:57
Wohnort: Pinneberg

Beitragvon blue » 13.08.2014, 15:52

Schönes Band. Zweiloch?
blue
Brettchenhinundherdreherin
Brettchenhinundherdreherin
 
Beiträge: 3949
Registriert: 25.12.2005, 21:01
Wohnort: Recklinghausen

Beitragvon SilviaAisling » 13.08.2014, 18:09

Uiiii, die sieht wirklich schick aus - Zweilochband, nicht wahr?

In welchem Buch ist denn ein Bild vom Original veröffentliche?
Ich bin nett, höflich, liebenswert und zuvorkommend
und garantiert nicht ironisch ;-)

http://aisling.biz/index.php/start
Benutzeravatar
SilviaAisling
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 318
Registriert: 09.07.2013, 16:44

Beitragvon Anne de Chivanney » 14.08.2014, 07:25

Das würde mich auch sehr interessieren. Ich hab das Band auch vor kurzem nachgewebt, allerdings nach einer Schemazeichnung von Ave Matsin in dem Buch "Ancient Textiles, Modern Science", Heather Hopkins ed., aber einiger der Muster sehen völlig anders aus, oder sind anders angeordnet.
Bis jetzt hab ich auch noch keine guten Bilder vom kompletten Fundstück gefunden.
Ausserdem scheint Matsin von Stippen nach Marijke van Epen zu sprechen, und nicht 2-Loch wie beim Bertille-Band.
Hat da jemand mehr Infos? Das würde mich sehr freuen.
Benutzeravatar
Anne de Chivanney
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 75
Registriert: 01.08.2014, 19:50
Wohnort: Schweiz

Beitragvon Anne de Chivanney » 14.08.2014, 07:31

Wow, Du hast ja noch zwischendrin broschiert, das seh ich ja jetzt erst. Grosses Kompliment! Sieht super aus!
Benutzeravatar
Anne de Chivanney
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 75
Registriert: 01.08.2014, 19:50
Wohnort: Schweiz

Beitragvon Brettchenweber » 14.08.2014, 19:55

Hallo miteinander!

Tolles Band!
Für alle die das noch nicht probiert haben, 2 Loch Muster lassen sich in GTT als sogenanntes "3-farbiges DF" ganz einfach direkt malen. Man muss dazu nur die zweite Hintergrundfarbe (die zwei Fäden belegt) ausblenden. Ich habe einen Screenshot dazu in meine persönliche Galerie abgelegt!
lG
Friedrich
Willst Du recht haben oder glücklich sein ?
Benutzeravatar
Brettchenweber
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 297
Registriert: 24.01.2006, 21:14
Wohnort: Nähe Linz/Donau Oberösterreich

Beitragvon Ziiile » 15.08.2014, 14:24

Danke fūr die guten Worte!
Ja, es ist Zweiloch. Nein, ich habe kein Buch mit dem Original. Es ist ja keine ganzheitliche Rekonstruktion,weswegen ich sie mit "Muster aus Lettland und Sūdestland" betitelt habe.
Die rechteckigen Passagen sind Fragement eines Gūrtels aus Riga (14. Jh.). Dazu gibt es eine lettische Publikation.
Das broschierte Fragment ist Inspitation aus einem Gūrel aus dem 18. Jh. (Ostlettland), vgl. hier und āhnliches in Būchern und im Historidchen Museum Lettlands.
Alles andere sind verschiedene Funde in Lettland im 11.-14. Jh. (mehrere Publikationen + Originale im Museum) und aus Siksälä in Sūdestland, alle von Schulterdecken. Gūrtelfunde sind in diesen Breiten eine Raritāt, fast gar keine.

Zu Siksälä. Meine Mustervorlage:
1. Schulterdecke
2. Schulterdecke
3. Schulterdecke
4. Schulterdecke

Alle Funde sind typisch lettgallisch = ostbaltisch.
Benutzeravatar
Ziiile
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 123
Registriert: 04.06.2007, 15:40
Wohnort: Riga, Lettland

Beitragvon Anne de Chivanney » 15.08.2014, 15:54

Vielen, vielen Dank für die Links, die und sind unschätzbar!!!
Nach dem Wochenende auf'm Markt werde ich mich mal genauer damit beschäftigen.
Liebe Grüsse
Anne
Benutzeravatar
Anne de Chivanney
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 75
Registriert: 01.08.2014, 19:50
Wohnort: Schweiz

Beitragvon SilviaAisling » 15.08.2014, 17:36

Superlieben Dank für das Posten der Links - da kommt man richitig ans Sabbern...
Ich bin nett, höflich, liebenswert und zuvorkommend
und garantiert nicht ironisch ;-)

http://aisling.biz/index.php/start
Benutzeravatar
SilviaAisling
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 318
Registriert: 09.07.2013, 16:44

Nächste

Zurück zu Rekonstruktionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron