Hallstatt Borte I

Hier geht es um Bänder nach historischen Vorlagen. Wer hat Vorlagen, aus welcher Zeit gibt es welche Funde?

Moderator: Moderatoren

Hallstatt Borte I

Beitragvon Brettchenweber » 23.07.2018, 20:10

Hallo miteinander!

Aller guten Dinge sind drei und nun habe ich auch noch die dritte bekannte Borte aus dem Salzberg in Hallstatt mit meiner neuen Wolle nachgearbeitet. Die Breite hab ich nicht ganz hingekriegt, die Originalwolle war wohl bei dieser Borte noch ein wenig dünner als bei den anderen!
lG
Friedrich
Dateianhänge
Hallstatt_I_k.jpg
Hallstatt_I_k.jpg (220.26 KiB) 1342-mal betrachtet
Willst Du recht haben oder glücklich sein ?
Benutzeravatar
Brettchenweber
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 297
Registriert: 24.01.2006, 21:14
Wohnort: Nähe Linz/Donau Oberösterreich

Re: Hallstatt Borte I

Beitragvon Allyfants » 24.07.2018, 06:03

Wie gewohnt sehr schön geworden. Um wie viele mm bist du denn breiter geworden? Es fehlt die Münze zum Größenvergleich.
Begriff des Monats: Dinowolle

Webbriefe per Dropbox
Benutzeravatar
Allyfants
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1111
Registriert: 04.02.2009, 20:57
Wohnort: Pinneberg

Re: Hallstatt Borte I

Beitragvon marionchen » 24.07.2018, 08:03

Sehr schön geworden.

LG Marionchen
marionchen
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 9
Registriert: 27.02.2017, 16:51
Wohnort: Beelitz

Re: Hallstatt Borte I

Beitragvon Brettchenweber » 24.07.2018, 15:38

Hallo Allyfants!

Meinst Du die Münze auf dem Bild die fehlt :devil: :devil: :biggrin: !
Originalbreite des Bandes angegeben mit ca. 13 mm, meine Arbeit 15 mm...
lG
Friedrich
Willst Du recht haben oder glücklich sein ?
Benutzeravatar
Brettchenweber
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 297
Registriert: 24.01.2006, 21:14
Wohnort: Nähe Linz/Donau Oberösterreich

Re: Hallstatt Borte I

Beitragvon blue » 24.07.2018, 18:48

Also viel zu breit :devil:
blue
Brettchenhinundherdreherin
Brettchenhinundherdreherin
 
Beiträge: 3949
Registriert: 25.12.2005, 21:01
Wohnort: Recklinghausen

Re: Hallstatt Borte I

Beitragvon Brettchenweber » 24.07.2018, 19:33

Hallo Blue!

Du sagst es, so kann das nicht weiter gehen, ich gehe jetzt in die Ecke und schäme mich :blush:
lG
Friedrich
Willst Du recht haben oder glücklich sein ?
Benutzeravatar
Brettchenweber
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 297
Registriert: 24.01.2006, 21:14
Wohnort: Nähe Linz/Donau Oberösterreich

Re: Hallstatt Borte I

Beitragvon Tjorven » 06.08.2018, 09:53

Also echt jetzt... viiiiel zu breit :biggrin: !
Derjenige, der etwas zerbricht, um herauszufinden, was es ist, hat den Pfad der Weisheit verlassen. J.R.R. Tolkien
Benutzeravatar
Tjorven
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2212
Registriert: 24.12.2005, 12:00
Wohnort: Seesen

Re: Hallstatt Borte I

Beitragvon SilviaAisling » 12.08.2018, 21:52

Das ist ja wirklich viel zu breit ;-)

Schöne Arbeit.

Btw. es gibtmehr als nur 3 bekannte Borten, aber die anderen sind sehr einfach gehalten und nicht ganz so oft publiziert worden.

Guck mal auf meiner Seite, da findest du mehr Infos.
Ich bin nett, höflich, liebenswert und zuvorkommend
und garantiert nicht ironisch ;-)

http://aisling.biz/index.php/start
Benutzeravatar
SilviaAisling
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 318
Registriert: 09.07.2013, 16:44

Re: Hallstatt Borte I

Beitragvon Brettchenweber » 13.08.2018, 19:34

Hallo Silvia!

Ich kenne ja Karina Grömer persönlich, interessanterweise hat sie über die anderen Bortenfragmente eigentlich nie etwas verlautbaren lassen obwohl sie uns im Archiv des Naturhistorischen Museums die Sammlung an Textilfragmenten aus Hallstatt gezeigt hat die nicht ausgestellt sind und das ist eine ganze Menge, allerdings nur wenig mit Brettchen gewebtes.
Und an der korrekten Breite arbeite ich noch :biggrin:
lG
Friedrich
Willst Du recht haben oder glücklich sein ?
Benutzeravatar
Brettchenweber
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 297
Registriert: 24.01.2006, 21:14
Wohnort: Nähe Linz/Donau Oberösterreich

Re: Hallstatt Borte I

Beitragvon SilviaAisling » 16.08.2018, 17:41

Das sind in diesem Fall ältere Funde, die von Hans Jürgen Hundt aufgenommen wurden.

Du findest eine Beschreibung dazu hier https://journals.ub.uni-heidelberg.de/index.php/jahrb-rgzm/article/viewFile/16613/10455 im Katalog der Brettchenweberei in Mitteleuropa. Eine sehr schöne Aufstellung der antiken Bänder.
Ich bin nett, höflich, liebenswert und zuvorkommend
und garantiert nicht ironisch ;-)

http://aisling.biz/index.php/start
Benutzeravatar
SilviaAisling
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 318
Registriert: 09.07.2013, 16:44

Nächste

Zurück zu Rekonstruktionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron