Suche Muster aus der Karolingerzeit

Hier geht es um Bänder nach historischen Vorlagen. Wer hat Vorlagen, aus welcher Zeit gibt es welche Funde?

Moderator: Moderatoren

Suche Muster aus der Karolingerzeit

Beitragvon N.R.U. » 12.04.2006, 18:08

werrine hat geschrieben:Erstellt am 01.11.2004 - 11:36

Hallöle Ihr Lieben!
Wer kann mir sagen, welche Muster in die Karolingerzeit (ca. 800 n.Chr.) passen? Ich kann nirgendwo zeitliche Zuordnungen auf den Brettchenwebseiten finden. Wer kennt sich damit einigermaßen aus?
Liebe Grüße aus Duisburg!

Die Werrine
Benutzeravatar
N.R.U.
nicht registrierter User
 
Beiträge: 2092
Registriert: 22.04.2006, 19:30

Beitragvon Rigana » 12.04.2006, 18:09

Erstellt am 02.11.2004 - 11:06

Hallo Werrine, für solche Muster empfehle ich dir das Buch von Nancy Spies: "Ecclesiastical Pomp & Aristocratic Circumstance" Arelate Studio Jarrettsville (Maryland), ISBN 0-615-11681-7, 315 Seiten

Dort sind broschierte Borten quer durchs Mittelalter drin. Darunter auch welche aus der Karolingerzeit.

Liebe Grüße,
Rigana
Benutzeravatar
Rigana
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 3700
Registriert: 23.12.2005, 20:11
Wohnort: Bad Kreuznach

Beitragvon N.R.U. » 12.04.2006, 18:09

werrine hat geschrieben:Erstellt am 02.11.2004 - 13:04

Hallo Rigana!
Vielen Dank für den Tipp, werde gleich mal googeln. Was hälst Du denn von Birka? Ist das nicht der gleiche Zeitraum zumindest? Wär doch nicht unwahrscheinlich, dass Bänder von dort den Weg bis hierhin gefunden haben?
Lieben Gruß
Andrea
Benutzeravatar
N.R.U.
nicht registrierter User
 
Beiträge: 2092
Registriert: 22.04.2006, 19:30

Beitragvon Rigana » 12.04.2006, 18:10

Erstellt am 02.11.2004 - 13:44

Hm... die Art der Bänder ist ja gleich, d.h. sie sind broschiert. Nur weiß ich nicht, inwieweit die Muster gleich bleiben würden. Zudem ist Birka später (um 900n.Chr. - bin aber auch keine Expertin darin).

Im Moment habe ich hier noch Muster zu einer Borte aus Maaseik/Belgien, die auch aus dem 1. nachchristlichen Jahrtausend stammt. Genauere Angaben müsste ich nachschlagen. Aisling hat die Borte nachgewebt und evtl. findet sich etwas dazu auf ihrer Seite.

Liebe Grüße,
Rigana
Benutzeravatar
Rigana
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 3700
Registriert: 23.12.2005, 20:11
Wohnort: Bad Kreuznach

Beitragvon Dachs » 12.04.2006, 18:11

Erstellt am 02.11.2004 - 14:04

Ich glaube die Maasik Bänder sind 8./9. Jahrh. datiert.
Im Buch von Nacy Speiss sind einige der Muster als Broschieranleitung. Das Grundmuster ist köperbindig.
Für diese 3 Muster habe ich Webbriefe erstellt, die könnte ich zum Treffenin Duisburg mitbringen. (Die anderen Muster zumindest als Vorskizze)

Gruß vom Dachs!
Benutzeravatar
Dachs
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 569
Registriert: 28.12.2005, 15:01
Wohnort: Duisburg

Beitragvon Flinkhand » 13.04.2006, 21:03

Wir hatten das bereits mal auf der Suche nach Alamannischen Mustern angesprochen, wo es aber nicht paßte:

Die Borten der Bathilde von Chelles (Frankreich bei Paris, um 680 n. Chr.) würden hier vielleicht gerade noch passen. Schließlich ist die gute Frau am merowingischen Königshaus die Gattin von Chlodwig II. gewesen - also zumindest fränkisch, wenn auch ein wenig früher datiert.

Hier die Ärmelborte (meine Reko aus Wolle, das Original war aber aus Seide):

http://www.flinkhand.de/forum/album_page.php?pic_id=5

Den Webbrief für das Muster findet Ihr in Babettes Editor bei den Stippen.

Liebe Grüße,
Claudia,
Die Flinke

The only difference in the rich and the poor is a satisfied mind (Randy Travis)


http://www.flinkhand.de
http://www.flinkhand-shop.de/
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5497
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin


Zurück zu Rekonstruktionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast