Borte der Bertille, Chelles 680 n. Chr.

Hier geht es um Bänder nach historischen Vorlagen. Wer hat Vorlagen, aus welcher Zeit gibt es welche Funde?

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Brigid » 10.05.2013, 16:53

Blue, wie breit ist sie denn in Londonseide?
liebe Grüße
Brigid
------------------------------------------
Ein Mensch der keine Fehler macht hat nie etwas ausprobiert
Benutzeravatar
Brigid
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 214
Registriert: 22.04.2006, 20:27
Wohnort: hattersheim

Beitragvon blue » 10.05.2013, 18:52

2,6 cm breit
blue
Brettchenhinundherdreherin
Brettchenhinundherdreherin
 
Beiträge: 3949
Registriert: 25.12.2005, 21:01
Wohnort: Recklinghausen

Beitragvon Lawzina » 10.05.2013, 19:05

sieht toll aus.
Muss auch mal wieder was machen :)
Benutzeravatar
Lawzina
Brettchenhinundherdreherin
Brettchenhinundherdreherin
 
Beiträge: 835
Registriert: 14.03.2006, 11:48
Wohnort: Oberhausen

Beitragvon Ragnhild » 10.05.2013, 23:39

Meine wird 2,2cm breit.
Ragnhild
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1167
Registriert: 18.02.2010, 19:58
Wohnort: Essen

Beitragvon blue » 11.05.2013, 06:42

Streber! Grins
blue
Brettchenhinundherdreherin
Brettchenhinundherdreherin
 
Beiträge: 3949
Registriert: 25.12.2005, 21:01
Wohnort: Recklinghausen

Beitragvon Brigid » 11.05.2013, 13:31

meine ist 1,7 cm breit :biggrin: :baeh:
liebe Grüße
Brigid
------------------------------------------
Ein Mensch der keine Fehler macht hat nie etwas ausprobiert
Benutzeravatar
Brigid
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 214
Registriert: 22.04.2006, 20:27
Wohnort: hattersheim

Beitragvon Ragnhild » 12.07.2013, 18:14

Zwei Monate Arbeit. Hier ist mein Ergebnis:

http://www.flinkhand.de/forum/album_pic.php?pic_id=3215

http://www.flinkhand.de/forum/album_pic.php?pic_id=3214

http://www.flinkhand.de/forum/album_pic.php?pic_id=3213

Beim Färben der Seide habe ich versucht, möglichst nah an die Farben des Originals zu kommen. Gelb und Blau hauen auch ziemlich hin, das Rot ist dunkler. Das Band ist etwa 2 cm breit. Bei der Reihenfolge habe ich mich weitestgehend an die Abbildung im Katalog zur Ausstellung "Königinnen der Merowinger" gehalten. An einigen Stellen habe ich Muster wiederholt, weil mir das logisch erschien. Während des Webens habe ich aber den Eindruck bekommen, dass es sich entweder um zwei Borten gehandelt haben muss, oder dass die Muster zu einer Mitte hin angeordnet waren. Wie seht ihr das?

Ragnhild
Ragnhild
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1167
Registriert: 18.02.2010, 19:58
Wohnort: Essen

Beitragvon blue » 12.07.2013, 18:24

Ich durfte das Band gestern in natura sehen. Einfach nur schön. Mein Band (Londonseide) sieht dagegen richtig grob aus.
Schöne Arbeit Ragnhild.
blue
Brettchenhinundherdreherin
Brettchenhinundherdreherin
 
Beiträge: 3949
Registriert: 25.12.2005, 21:01
Wohnort: Recklinghausen

Beitragvon Rigana » 12.07.2013, 18:39

Wunderbar geworden, das Band. Ich habe die Muster nach der Publikation von France-LaNord angeordnet - das war noch vor der Ausstellung. Dort habe ich dann gesehen, dass es noch ein weiteres Muster gibt. Tja, dann werde ich das wohl nochmals weben - dieses Mal auch in "fein".
Was sich immer wiederholt, sind die Rauten"blüten" auf blauem Grund. Die gibts auch nicht farbinvertiert wie die meisten anderen Muster.
LaNord spricht von einer Borte, die zu Füßen des Leichnams lag (hoffentlich erinnere ich mich richtig...). Aber die war wohl damals auch schon in Bruchstücke zerfallen :-/ Was wohl frei nach Gusto gewebt wurde, waren die Zwischenmuster, also die Balken und Schachbretter.

Liebe Grüße
Rigana
Benutzeravatar
Rigana
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 3700
Registriert: 23.12.2005, 20:11
Wohnort: Bad Kreuznach

Beitragvon Ragnhild » 12.07.2013, 21:01

Die Zwischenmuster habe ich nicht immer ganau so hingekriegt, wie sie im Original sind. Ich habe versucht abzuschätzen, wie breit die Streifen im Verhältnis sind, aber anschließend sah es nicht immer so aus wie auf dem Bild. Da war ich dann nicht so streng mit mir.

Was die Reihenfolge angeht, so ist doch deutlich, dass Drachenmuster und Rautenmuster in gleicher Reihenfolge nacheinander kommen. Die "Nasentiere" - wie ich die anderen Muster nenne, die sich im Wesentlichen nur an den Köpfen unterscheiden - sind da nicht so streng angeordnet.

Rigana, was hast du mit der "Acht" mit rotem Hintergrund gemacht? Ich hab das nicht hingekriegt. Danke noch für dein Lob. Und einen schönen Gruß an den Barden. Der weiß jetzt, wofür ich so dringend (und am liebsten wieder bis gestern) die Brettchen brauchte ;-)

Ragnhild
Ragnhild
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1167
Registriert: 18.02.2010, 19:58
Wohnort: Essen

VorherigeNächste

Zurück zu Rekonstruktionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast