Humikkala Borte - 1. Hälfte 11. Jhd.

Hier geht es um Bänder nach historischen Vorlagen. Wer hat Vorlagen, aus welcher Zeit gibt es welche Funde?

Moderator: Moderatoren

Beitragvon blue » 18.08.2009, 06:35

Hab an ein Gewicht aus dem Anglergeschäft gedacht. Aber ich werde einfach die Karten abschneiden und neu anknoten. Mein Band wird ja nur ca. 3 Meter mehr hab ich nicht drauf.
blue
Brettchenhinundherdreherin
Brettchenhinundherdreherin
 
Beiträge: 3949
Registriert: 25.12.2005, 21:01
Wohnort: Recklinghausen

Beitragvon Liekendeelerdeern » 18.08.2009, 11:21

Moin Blue,

wenn du ehe die Fäden durchtrennen mußt zum entzwirbeln bau doch vielleicht gleich pro Brettchen vor dem wieder zusammenknoten Anglerwirbel ein.
hier ein Foto vom Lösungsansatz, den ich für Broschiermuster verwende ...
http://www.flinkhand.de/forum/album_pic.php?pic_id=1052
vielleicht kannst du die Idee für deinen Webrahmen anpassen.

Die Wirbel halten je nach Qualität bis zu 50kg Zugkraft aus, und du kannst wie gewohnt über den Rahmen die Spannung justieren
Always in Service to the Dream

Kalina von Liubice (Katie)
Benutzeravatar
Liekendeelerdeern
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 707
Registriert: 03.07.2008, 08:20
Wohnort: Ratzeburg / Schleswig-Holstein

Beitragvon Bakerqueen » 18.08.2009, 13:32

@ Liekendeelerdern

Suuuuuper Idee mit den Wirbeln! Du weißt schon, das es die Wirbel auch mit verschließbaren Haken gibt, dann brauchst du sie nur oben und unten einclipsen, schließen und fertig (dann kannst du dir das durchfädeln sparen...).

Auf diese Idee hätte ich auch selbst mal kommen können, ich bin seit Jahren Anglerin...
lg, Silvia
----------
www.wollfrau.blogspot.com
Benutzeravatar
Bakerqueen
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 352
Registriert: 02.04.2009, 13:54
Wohnort: Delbrück/Westfalen

Beitragvon Liekendeelerdeern » 18.08.2009, 13:54

[ot]
Bakerqueen hat geschrieben:@ Liekendeelerdern

Suuuuuper Idee mit den Wirbeln! Du weißt schon, das es die Wirbel auch mit verschließbaren Haken gibt, dann brauchst du sie nur oben und unten einclipsen, schließen und fertig (dann kannst du dir das durchfädeln sparen...).

Auf diese Idee hätte ich auch selbst mal kommen können, ich bin seit Jahren Anglerin...


Moin Bakerqueen,

an der einen Seite sind Haken, die nehme ich um die Kette einzufädeln, an der anderen Seite habe ich die Schlaufen um ein Holz geknotet das die dann am Webrahmen befestigt habe[/ot]
Always in Service to the Dream

Kalina von Liubice (Katie)
Benutzeravatar
Liekendeelerdeern
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 707
Registriert: 03.07.2008, 08:20
Wohnort: Ratzeburg / Schleswig-Holstein

Beitragvon laxisi » 18.08.2009, 21:34

Ähhh, ich hab da mal eben "Anglerwirbel" gegoogelt, um zu schaun, wo man die bekommen kann.... :-(

Ich bekomme allerdings nur Treffer, bei denen es ums Drachensteigen geht, habt Ihr eine Adresse aus dem Netz, wo man diese Wirbel bekommen kann?

Als Nicht-Angler habe ich nämlich keine Ahnung, ob wir sowas wie einen Angelladen bei uns haben :blush: .
Wat den een sin uul, is den annern sien Nachtigall!
Benutzeravatar
laxisi
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 64
Registriert: 13.08.2008, 22:55
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Bakerqueen » 18.08.2009, 21:46

Am besten schaust du bei dem bekannten Auktionshaus mal nach "Tönnchenwirbel mit Karabiner". Dort kannst du dir dann noch aussuchen, ob der Wirbel 1 oder 2 Karabinerhaken hat und welche Tragkraft es sein soll. Eine Tragkraft von 10-20 kg ist aber völlig ausreichend.
Spinnerte Grüße.
lg, Silvia
----------
www.wollfrau.blogspot.com
Benutzeravatar
Bakerqueen
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 352
Registriert: 02.04.2009, 13:54
Wohnort: Delbrück/Westfalen

Beitragvon laxisi » 18.08.2009, 22:16

Danke, Bakerqueen.

Hatte dieselbe Idee und habe schon bei "3,2,1 meins" :devil: zugeschlagen.

Allerdings habe ich die Wirbel unter dem Begriff "Präzisionswirbel" gefunden, es sah zumindest so ähnlich wie die kleinen Teilchen bei
Liekerdeelendeern aus :biggrin: .

Erstmal 30 Stück in Größe 2 ( Tragkraft 28 Kilo!) für EUR 7,57, Porto incl., ich glaub, da kann man nicht meckern :gruebel: .
Wat den een sin uul, is den annern sien Nachtigall!
Benutzeravatar
laxisi
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 64
Registriert: 13.08.2008, 22:55
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon blue » 01.10.2009, 10:48

So hier fehlt noch ein Nachtrag von mir. Die Verdrehung der Fäden hielt sich in Grenzen. Also lustig bis zum Ende weben.
blue
Brettchenhinundherdreherin
Brettchenhinundherdreherin
 
Beiträge: 3949
Registriert: 25.12.2005, 21:01
Wohnort: Recklinghausen

Re: Humikkala Borte - 1. Hälfte 11. Jhd.

Beitragvon SilviaAisling » 20.03.2020, 19:22

Ich bin nett, höflich, liebenswert und zuvorkommend
und garantiert nicht ironisch ;-)

http://aisling.biz/index.php/start
Benutzeravatar
SilviaAisling
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 318
Registriert: 09.07.2013, 16:44

Vorherige

Zurück zu Rekonstruktionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast