Seifenrezepte und Zutaten

Wie man Seife selber macht und wie man gute Düfte da hineinbekommt.

Moderator: Moderatoren

Seifenrezepte und Zutaten

Beitragvon dragon » 05.03.2006, 21:40

Hallo an alle Seifensieder oder die es noch werden wollen...
Hier nochmal die Rezepte, die beim Flinkhandtreffen gesiedet wurden:
:lesen:
Rosenseife:
476g Kokosfett
357g Rapsöl
357g Palmfett
238g Traubenkernöl
170g Kakaobutter
102g Rhizinussöl
570g Wasser
239g Natronlauge (Ätznatron, NaOH)
Sonstiges: grünes + rotes Pigment, Parfümöl (Hier war es "Gartenrose") erst im "Schlierenstadium" der Seife zugeben

Kräuterseife:
500g Kokosfett
500g Palmfett
450g Olivenöl
450g Rapsöl
200g Sonnenblumenöl
50g Bienenwachs
50g Rhizinussöl
700g Wasser
300g Natronlauge (Ätznatron, NaOH)
Kräuter (erst im "Schlierenstadium" der Seife zugeben), Parfümöl (Nag Champa) erst im "Schlierenstadium" der Seife zugeben

Seidebseife mit Jojoba
550g Kokosfett
460g Olivenöl
360g Palmfett
120g Jojobaöl
50g Rhizinussöl
580g Wasser
248g Natronlauge (Ätznatron, NaOH)
1 Seidentuch (Nähte abtrennen, in der heißen Lauge auflösen)
Jojobaöl erst im "Schlierenstadium" zugeben, Parfümöl (Chai Tea) erst im "Schlierenstadium" der Seife zugeben

Kleine Siedeanleitung:
Wasser und Lauge abwiegen, Lauge in kleinen Mengen im Wasser lösen (nie umgekehrt !), alle Fette abwiegen und auf dem Herd saft erhitzen, bis alles flüssig ist (dieser Schritt erübrigt sich, wenn man nur flüssige Öle hat)
Lauge und Fette bei gleicher Temperatur miteinander vermischen, dabei die Lauge langsam in die Fette gießen. Solange mit der Hand (kann sehr lange dauern) oder mit einem Mixstab rühren, bis die Seife "zeichnet", d.h. Schlieren an der Oberfläche zu sehen sind und die Seife langsam anfängt festzuwerden (wie beim Kochen von Pudding). Seife in vorbereitete Formen (vorzugsweise Formen aus Plastik) füllen, abdecken und warm einpacken, die Seife "schläft" jetzt. Nach 24 h oder wenn die Seife fest ist, entformen und in gewünschte Größen schneiden. Die Seife muß jetzt an einem kühlen Ort noch 4 - 6 Wochen nachreifen bevor man sie verwenden kann. Frische Seife ist noch zu scharf um sie zu verwenden.

Zutaten:
Und wo bekommt man jetz die ganzen tollen Seifenförmchen und Fette :gruebel:

:guckstduhier:

www.sheabutter-naturcreme.de Fette, Seifenförmchen und -stempel,
Parfümöle

www.behawe.com Pigmente, Kosmetikzubehör, Spezialöle
einige Seifenformen

www.kerzenmeister.de Milky Way Molds (das sind die, die wir
auf dem Treffen verwendet haben hier
gibts auch die Drachenform), Aloha
Molds, Parfümöle (in der Duftliste
nachgucken ob für Seife geeignet)
www.siederei.de Öle und Fette, Kräuter, Parfümöle

www.naturseife.com DIE Seite zum Thema Naturseife, jede
Menge Rezepte und ein sehr schönes
Forum
So dann viel Spaß beim Sieden

Gruß, Nadine
dragon
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 441
Registriert: 26.12.2005, 20:59
Wohnort: Hersbruck

Beitragvon Lis » 05.03.2006, 23:15

Danke für die Zusammenstellung!
Und danke nochmal für deine Geduld mit den Chemie-Neulingen ("Is dat jefääährlisch???") ;-)

Wenn ich dann also in ungefähr 5 Jahren keine Seife mehr habe, werde ich mich nochmal mit dem Seifesieden befassen :biggrin:

Lis
Benutzeravatar
Lis
Farbtopfguckerin
Farbtopfguckerin
 
Beiträge: 968
Registriert: 30.12.2005, 19:27
Wohnort: Neustadt a.d.W.

Beitragvon Tjorven » 06.03.2006, 10:00

Ui, danke, dragon, Du bist aber schnell!!!

Bin mal gespannt, wie unsere Seife so wird, d.h., wie sie in vier Wochen so aussieht. Vor allem auf das ausprobieren der Seidenseife bin ich ganz neugierig!
Derjenige, der etwas zerbricht, um herauszufinden, was es ist, hat den Pfad der Weisheit verlassen. J.R.R. Tolkien
Benutzeravatar
Tjorven
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2200
Registriert: 24.12.2005, 12:00
Wohnort: Seesen

Beitragvon Flinkhand » 06.03.2006, 10:44

Da Seife sieden keine Handarbeit in diesem Sinne ist, hab ich das Thema mal zu den Utensilien bei "Dies & Das" verschoben. :biggrin:
Claudia,
Die Flinke

The only difference in the rich and the poor is a satisfied mind (Randy Travis)


http://www.flinkhand.de
http://www.flinkhand-shop.de/
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5496
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin

Beitragvon Cerid » 06.03.2006, 11:39

Suuuuper - danke für die Links.
Boahhhh die haben da ja auch tolle keltische Formen *träum*
Siedest du nächstes Jahr auch wieder? Dann mach ich mit *freu*

Hab schon bestellt... Keltischer Drache - schöööön :biggrin:
Benutzeravatar
Cerid
Voodoo Filzerin
Voodoo Filzerin
 
Beiträge: 1664
Registriert: 28.12.2005, 13:04
Wohnort: Bei Stuttgart

Beitragvon Gaby » 06.03.2006, 21:08

Vielen Dank nochmals für deine Mühe. Es hat wirklich super Spaß gemacht. Habe die Seifen zum "Reifen" offen hier hingelegt. Der ganze Raum duftet sehr angenehm. Vielleicht versuche ich mich ja doch mal am Seifensieden. Bei uns wird es mit Sicherheit keine 5 Jahre dauern, eh ich Nachschub brauche. :biggrin:
Danke für die Zutatenliste und die Links
Gaby


Im Gestern suchen
um das Heute zu begreifen
und damit das Morgen zu gestalten

www.kerpener-spinnstube.de
Benutzeravatar
Gaby
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 498
Registriert: 24.12.2005, 11:46
Wohnort: Kerpen/Rheinland

Beitragvon Halvor » 19.03.2006, 19:13

Ich habe da auch noch eine nette Seite gefunden. Da gibt es verschiedene Rezepte und für den chemisch Interessierten sogar mal eine Reaktionsgleichung. Die Adresse lautet: "www.seifen.at"

Man kann übrigens statt der Natronlauge auch Soda (Natriumcarbonat) verwenden, ein Verfahren, das schon bei den alten Ägyptern bekannt war. Beim Umgang mit kochenden Laugen wird's mir als Chemiker aber immer flau, deshalb solltet ihr unbedingt auf die Sicherheit achten! Spritzer im Auge können schnell zur Erblindung führen und hinterlassen außerdem auf der Haut schwere Verätzungen. Schutzbrille und -handschuhe sind unverzichtbar.
Halvor
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 51
Registriert: 12.01.2006, 20:58

Beitragvon André » 19.03.2006, 19:30

Wollte auch noch mal eine Empfehlung für die Page naturseife aussprechen, besonders für den Seifenrechner, den man auf der Seite findet. Damit kann man sich ganz bequem sein eigenes Rezept zusammenstellen!
André
 

Beitragvon Maura » 30.03.2006, 17:23

Grandiose Liste, vielen Dank! Ich wollte schon immer wissen, wie das mit dem Seifensieden geht.
Omnis habet sua dona dies.
Maura
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 78
Registriert: 15.02.2006, 15:35
Wohnort: Ettringen an der Wertach, Allgäu

Beitragvon dragon » 06.04.2006, 20:19

Hallo,
die Seidenseife (die graue halbrunde) vom Flinkhandtreffen darf jetzt angetestet werden. Die anderen Seifen (Rosenseife, und grüne Förmchenseife) bitte noch 2 Wochen liegenlassen. Bitte schreibt eure "Erfahrungen" einfach in diesen Thread. z. B. wie weich, welches Hautgefühl, Schaumverhalten...
Sollte sich übrigens auf einigen der Seifen eine weißliche Schicht gebildet haben, keine Panik, das ist Sodaasche die bei Kontakt mit Luft entsteht. Wen das stört einfach wegschneiden.
Gruß, Nadine
dragon
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 441
Registriert: 26.12.2005, 20:59
Wohnort: Hersbruck

Nächste

Zurück zu Seifesieden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron