Bauanleitung Brettchenwebstuhl

Was man nicht kaufen kann, muß man sich eben selber bauen. Hier geht es darum, wie man sich Werkzeuge und Arbeitsgeräte von der Dreule bis zum Gewichtswebstuhl selber bauen kann.

Moderator: Moderatoren

Beitragvon N.R.U. » 11.08.2004, 22:29

werrine hat geschrieben:Hallöle!
@Sabine:
Vielen Dank für Deine Beschreibung. Jetzt kann ich mir schon eher was drunter vorstellen. So wie ich es mache, kann es nicht gut sein, denn ich löse die Spannung und ziehe die Kette cm für cm weiter. Ist nicht nur aufwändig sondern die Brettchen verheddern sich dabei auch gerne mal.

Ist eigentlich jemand von Euch in Vondern vertreten?

Gruß
Die Werrine
Dieser Beitrag ist ein Zitat eines Users aus dem alten Flinkhand Forum, der sich im neuen Forum noch nicht registriert hat (N.R.U. = nicht registrierter User). Diese alten Beiträge wurden hier übernommen. Eine Zuordnung ist derzeit nicht möglich.
Benutzeravatar
N.R.U.
nicht registrierter User
 
Beiträge: 2092
Registriert: 22.04.2006, 19:30

Beitragvon N.R.U. » 11.08.2004, 22:48

werrine hat geschrieben:Öhm, sorry, hab den passenden Thread dazu schon gefunden. Noch ein Blindfisch!
Die Werrine

www.manicula.de
Dieser Beitrag ist ein Zitat eines Users aus dem alten Flinkhand Forum, der sich im neuen Forum noch nicht registriert hat (N.R.U. = nicht registrierter User). Diese alten Beiträge wurden hier übernommen. Eine Zuordnung ist derzeit nicht möglich.
Benutzeravatar
N.R.U.
nicht registrierter User
 
Beiträge: 2092
Registriert: 22.04.2006, 19:30

Beitragvon Becky » 16.08.2004, 16:13

@Flinkhand: Etwas spät aber besser als nie: Mein Papa hat mir den von NC-Peters nachgebaut, allerding weiß ich nicht wie ich den bespannen soll. Naja das mußte er dann einsehen und hat mir einen Staudigel gekauft. Aber der Webstuhl steht noch immer in meinem Zimmer, also wenn irgendjemand das versteht, wie man dieses Ding bespannt wäre ich sehr dankbar
auf Mittelaltermärkten: Yersenia von Lechenich
Benutzeravatar
Becky
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 63
Registriert: 06.01.2006, 09:26
Wohnort: Erftstadt (um die Ecke von Gaby)

Beitragvon Flinkhand » 16.10.2004, 08:16

Hallo Becky,

frag mich nicht warum, aber ich habe deinen Beitrag völlig übersehen! Wie man den NC Peters bespannt, weiß ich auch nicht, aber vielleicht bereitet man die Kette ohne Webstuhl vor und legt sie erst danach in den Webstuhl ein? Keine Ahnung ...

Das führt mich auch noch zu einem anderen Thema, bzw. zu einer Bitte an alle, die hier werkeln: Ich wollte auf meiner HP schon seit längerer Zeit mal eine Bauanleitung für einen Brettchenwebstuhl veröffentlichen, aber ich selbst bekomme das einfach nicht hin - und eine Bauanleitung zu kopieren ist nicht mein Stil.

Wer kann mir da weiterhelfen? Hat jemand eine vernünftige Konstruktion Marke "Eigene Idee" und würde mir die Anleitung für die HP zur Verfügung stellen? (Natürlich mit Nennung und Würdigung des Bastlers!) Mehrere Vorschläge wären sogar noch besser, dann könnte ich alternativ mehrere Anleitungen einstellen.

Viele liebe Grüße,
Claudia,
Die Flinke

The only difference in the rich and the poor is a satisfied mind (Randy Travis)


http://www.flinkhand.de
http://www.flinkhand-shop.de/
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5496
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin

Beitragvon Cerid » 22.10.2004, 11:52

Ich hab mir einen Webstuhl gebaut, wie Hilke einen hat (siehe Bild unten) und noch einen nach Staudigel. Den hab ich jetzt beim Webertreffen getestet und ich muss schon sagen, daß das wirklich ein gutes Modell ist. Auch wenn er viel zu groß geworden ist. Aber damit bin ich echt zufrieden.Im Staudigel-Buch ist ja ne Zeichnung drin und nach der hab ich das Ding gebaut. Ich hab dafür Buchenholz bei nem Schreiner zuschneiden lassen.

Der Inkle Loom von Ashford, den schrotte ich regelmäßig. Der hält meinen gewaltigen Kräften nicht stand - obwohl ich ihn verstärke. Ich bin einfach zu brutal

Leider sieht man vom Webding net so viel. Ich mach bei Gelegenheit mal bessere Fotos.
Benutzeravatar
Cerid
Voodoo Filzerin
Voodoo Filzerin
 
Beiträge: 1664
Registriert: 28.12.2005, 13:04
Wohnort: Bei Stuttgart

Beitragvon N.R.U. » 22.11.2004, 11:44

Alheydis hat geschrieben:Und ich dachte schon, ich wäre die Einzige, die den Ashford immer zerlegt
Dieser Beitrag ist ein Zitat eines Users aus dem alten Flinkhand Forum, der sich im neuen Forum noch nicht registriert hat (N.R.U. = nicht registrierter User). Diese alten Beiträge wurden hier übernommen. Eine Zuordnung ist derzeit nicht möglich.
Benutzeravatar
N.R.U.
nicht registrierter User
 
Beiträge: 2092
Registriert: 22.04.2006, 19:30

Bauanleitung "Der Barde"

Beitragvon jwulfes » 04.07.2006, 10:30

Hallo zusammen,

ich möchte meinem holden Weibe ;-) , welches dem Brettchenweben ganz und gar erlegen ist :-) :-) den Webstuhl "der Barde" nachbauen. Hat irgendjemand von Euch diesen tollen Webstuhl schon einmal nachgebaut oder kann er mir die Maße mitteilen? Ich würde auch kräftig Werbung dafür machen (Am 24 September diesen Jahres haben wir unseren ersten kleinen Marktstand :exclaim: ).
Ich danke Euch sehr herzlich im Voraus!

Jörg
jwulfes
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 2
Registriert: 27.12.2005, 22:19
Wohnort: 73630 Remshalden

Beitragvon Silke » 04.07.2006, 12:23

Hm,
ich glaube der Barde heißt deswegen so, weil der Barde ihn normalerweise auch baut. Obs ne offizielle Anleitung dazu gibt, weiß ich nicht, bezweifle es aber - schließlich verdient der Mann sein Geld damit.
Sonst guck doch mal hier :-).
Oder frag dragon, die hat sich glaube ich einen recht ähnlichen gebaut.

Viele Grüße
Silke
Auf dem Mond muss es nicht unbedingt Leben geben, bloss weil da jeden Abend Licht brennt.
Benutzeravatar
Silke
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 202
Registriert: 30.12.2005, 11:57
Wohnort: Melbourne

Beitragvon Barde » 04.07.2006, 15:45

In der Tat, wenn jemand für den Eigenbedarf anchbauen möchte, kann ich ihn war ncihthindern (bei eigenbedarf seh' ich's auch gelassen), aber extra helfen muß ich dafür auch nicht, damit ermuntert man ja andere potentielle kunden unnötig zum sparen *g*

bei selberbauern würde ich aber ohnehin dazu raten, (auch bei anderen bauanleitungen) durchaus von den "standardmaßen" abzuweichen - ich habe meine maße nach erfahrung auf einen durchschnitt ausgerichtet, aber dem entspicht ja nciht jeder - einige hätten's gern niedriger, andre höher ...
da würde ich immer zu eigenen Maßen raten, auch abhängig von der jeweils favorisiertesten sitzposition beim weben (niedriges sofa oder steckstuhl? gerader sitzstuhl am Eßtisch? ...)

insofern würden meine maße da gar nichts helfen :-)

aber für den eigenbedarf wünsche ich doch viel erfolg, und werbung wird natürlich trotzdem gerne gesehen
:blush:

grüzies

der Barde
www.silberkram.de
www.brettchenweber-shop.de

Ein Hund sitzt neben dir, während du arbeitest - eine Katze sitzt auf deiner Arbeit!

Achtung - dieser Beitrag kann Spuren von Ironie enthalten!
Benutzeravatar
Barde
Händler aus Leidenschaft
Händler aus Leidenschaft
 
Beiträge: 1261
Registriert: 23.12.2005, 21:35
Wohnort: Bad Kreuznach

Mea Culpa

Beitragvon jwulfes » 04.07.2006, 18:53

Hallo und danke für die schnellen Antworten.

Ich wollte da keinen Stein ins rollen bringen - Sehe ich ein mit dem Verkaufen und den Maßen; aber für Tipps bin ich immer dankbar!!

Gruß
Jörg
jwulfes
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 2
Registriert: 27.12.2005, 22:19
Wohnort: 73630 Remshalden

VorherigeNächste

Zurück zu Werkzeuge und Gerätschaften

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast