Gewichte für einen Gewichtswebstuhl

Was man nicht kaufen kann, muß man sich eben selber bauen. Hier geht es darum, wie man sich Werkzeuge und Arbeitsgeräte von der Dreule bis zum Gewichtswebstuhl selber bauen kann.

Moderator: Moderatoren

Gewichte für einen Gewichtswebstuhl

Beitragvon Flinkhand » 25.03.2005, 19:15

Hallo zusammen,

ich werde ja nun demnächst in den Genuß eines eigenen Gewichtswebstuhls kommen, nur fehlen mir noch die Gewichte ... eigentlich sind ja Tonscheiben mit einem Loch in der Mitte verwendet worden, aber ich fürchte, das wird ein recht großes Experiment, weil die ja nach dem Trocknen oder Brennen oft nicht mehr alle das gleiche Gewicht haben. Ich überlege nun, was ich machen soll. Sandsäckchen mit Quarzsand? Oder doch Tongewichte? Oder hat hier jemand ein paar Tipps?

Viele liebe Grüße,
Claudia,
Die Flinke

The only difference in the rich and the poor is a satisfied mind (Randy Travis)


http://www.flinkhand.de
http://www.flinkhand-shop.de/
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5496
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin

Beitragvon Hîdril » 25.03.2005, 20:22

Ich würd Sandsäckchen nehmen. Da kannst du dann sicher sein, dass alle das gleiche Gewicht haben. Außerdem könnte ich mir denken, dass so ein Tongewicht auch ziemlich schnell kaputt geht, wenn die mal aneinanderklacken. Zudem sind Sandsäckchen bestimmt billiger als die Tondinger.

Hîdril, die sparsame Hausfrau
Benutzeravatar
Hîdril
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2201
Registriert: 25.12.2005, 20:53
Wohnort: Buxtehude bei Hamburg

Beitragvon Flinkhand » 26.03.2005, 07:18

Hm, und wie schwer sollten die dann so ungefähr sein? Weiß das jemand? *grübel*
Claudia,
Die Flinke

The only difference in the rich and the poor is a satisfied mind (Randy Travis)


http://www.flinkhand.de
http://www.flinkhand-shop.de/
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5496
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin

Beitragvon Zauberin » 26.03.2005, 15:26

Zum Ausprobieren des Gewichtes würde ich Säckchen mit Reis empfehlen. Den kann man problemlos rein und rausfüllen und hat nicht gleich ein halbes Beach-Volleyball-Feld im Wohnzimmer, wenn mal was daneben geht. Außerdem scheuert Sand unglaublich auf z.B. Parkett oder Laminat. Nur so als Überlegung. Wenn das Gewicht dann klar ist, kannst Du ja immer noch das selbe Gewicht Sand nehmen und die Säckchen richtig zubinden.

Machst Du denn Fotos von Deinem Webstuhl?! *ganz_neugierig_bin*

Hexliche Grüße
Maike
Das Leben ist zu kurz, um nicht alles zu probieren, worauf man Lust hat!
http://hexenwerk.wordpress.com
Zauberin
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 134
Registriert: 27.12.2005, 16:43

Beitragvon Flinkhand » 26.03.2005, 17:59

Hallo Maike,

ich denke schon, daß ich dann auch Fotos mache - aber freut euch nicht zu früh, ich fürchte, das dauert noch. Und dann muß das Teil ja auch nocht aufgebäumt werden, was ja auch noch mal ziemlich viel Zeit in Anspruch nimmt.

Hat denn niemand eine ungefähre Vorstellung, wie schwer die Gewichte werden müssen? 1 kg? 200 gr?

Ich glaube, ich frage morgen mal in Düppel.

Viele liebe Grüße,
Claudia,
Die Flinke

The only difference in the rich and the poor is a satisfied mind (Randy Travis)


http://www.flinkhand.de
http://www.flinkhand-shop.de/
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5496
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin

Beitragvon Hîdril » 27.03.2005, 21:29

Hängt das nicht auch von dem verwendeten Garn ab? Ich denke, wenn du ziemlich dünne Wolle hast, dann müssen die Gewichte doch bestimmt nicht so schwer sein wie bei dicker Wolle.

Ich denk mir das so, als Web-Laie.

Dieser Beitrag wurde am 27.03.2005 - 22:30 von Hidril aktualisiert
Benutzeravatar
Hîdril
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2201
Registriert: 25.12.2005, 20:53
Wohnort: Buxtehude bei Hamburg

Beitragvon Flinkhand » 28.03.2005, 08:54

Ich hab mal in Düppel gefragt - sie haben gesagt, daß sie immer 200 gr abgewogen haben. Das ist doch schonmal eine Aussage

Dann muß ich jetzt wohl Beutelchen nähen *seufz*

Viele liebe Grüße,
Claudia,
Die Flinke

The only difference in the rich and the poor is a satisfied mind (Randy Travis)


http://www.flinkhand.de
http://www.flinkhand-shop.de/
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5496
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin

Beitragvon Johanna von Callmunz » 29.03.2005, 22:17

Hallo Flinkhand,

also ich hab auf meinem Gewichtswebstuhl auch Sandsäckchen und zwar jedes 300 g. schwer, wieso ich auf 300 g. komm ? Ich hab halt mal 300 g. genommen und siehe da es klappt ganz gut.
Vorteil der Säckchen,Du kannst Sie ganz genau abwiegen, genommen hab ich ganz billigen Vogelsand, das ist Quarzsand mit Kalkstückchen drin, ich hab sie dringelassen, stören ja nicht, man könnte sie auch aussieben, aber warum ?

Mein Kettfaden ist Baumwolle, ich glaub so 22/5, gerissen ist mir von den Säckchen noch keiner, Schuß ist handgesponnene oder auch gekaufte Wolle.

Bei einem anderen Kettfaden z.B. Wolle, Leinen oder Seide muss man sicher das Gewicht der Säckchen reduzieren, aber bei Sandsäckchen kein Problem.

LG

Johanna
"NON NOBIS, DOMINE, NON NOBIS, SED NOMINI TUO DA GLORIAM"
Benutzeravatar
Johanna von Callmunz
Markgräfin zu Wiesenthal
 
Beiträge: 131
Registriert: 23.12.2005, 18:41
Wohnort: Noviomagus ad Rheni

Beitragvon Flinkhand » 30.03.2005, 06:01

@ Johanna DANKE
Claudia,
Die Flinke

The only difference in the rich and the poor is a satisfied mind (Randy Travis)


http://www.flinkhand.de
http://www.flinkhand-shop.de/
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5496
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin

Beitragvon N.R.U. » 27.04.2005, 17:18

Dido hat geschrieben:Huhu,
so mittelfristig würde ich mir auch gerne einen Webstuhl bauen.
nun da ich mit Feldbrand experimentiere (und das auch gut klappert) frag ich mich: was ist mit Tongewichten? Nimmt man da auch 300 Gramm? Das wär vielleicht ein bisschen groß und damit riskant zu brennen
Evt wär es besser, mehr und leichtere zu machen?
Hat Jemand Erfahrung mit leichteren Gewichten? Kann man die auch gut nehmen zum Weben? Vielleicht weniger Fäden dranbinden? (Hab aber keine Ahnung von Gewichtswebstühlen, geb's zu

Erfahrungen? Ideen?

Gruß
Dido
Ja spinnt die?
www.die-fliegende-spindel.de
Dieser Beitrag ist ein Zitat eines Users aus dem alten Flinkhand Forum, der sich im neuen Forum noch nicht registriert hat (N.R.U. = nicht registrierter User). Diese alten Beiträge wurden hier übernommen. Eine Zuordnung ist derzeit nicht möglich.
Benutzeravatar
N.R.U.
nicht registrierter User
 
Beiträge: 2092
Registriert: 22.04.2006, 19:30

Nächste

Zurück zu Werkzeuge und Gerätschaften

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast