Dreule

Was man nicht kaufen kann, muß man sich eben selber bauen. Hier geht es darum, wie man sich Werkzeuge und Arbeitsgeräte von der Dreule bis zum Gewichtswebstuhl selber bauen kann.

Moderator: Moderatoren

Dreule

Beitragvon Daniel » 09.09.2004, 16:42

Hallo nochmal, wer kann mir sagen, wo ich eine dreule kaufen kann oder eine Bauanleitung herbekomme, um mir eine zu machen?

Gruß,
euer(leider zur zeit meist abwesende) Sethek
Daniel
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 411
Registriert: 26.12.2005, 15:07

Beitragvon Ingo » 09.09.2004, 20:55

Hallo Sethek,

eine Einkaufsquelle habe ich noch nicht gefunden, dafür aber eine sehr gute Abbildung im Internet.
Eigentlich sieht das Ding recht einfach aus zum Nachbau, die Schwungscheibe ist wohl eine große "Spinnwirtel" aus Ton (oder Hartholz ?), der Rest ist doch schon selbsterklärend.

Soll heißen, wenn mir jemand so eine Schwungscheibe liefert, dann bau ich Dir so ein Teil.

Noch einen schönen Tag

Dieser Beitrag wurde am 09.09.2004 - 21:56 von Ingo aktualisiert

Gruß, Ingo
Ingo
 

Beitragvon Johanna von Callmunz » 09.09.2004, 22:57

Hallo Sethek,

Dreule bekommst Du bei Agil

oder etwas moderner im Goldschmiedebedarf.

LG

Johanna
"NON NOBIS, DOMINE, NON NOBIS, SED NOMINI TUO DA GLORIAM"
Benutzeravatar
Johanna von Callmunz
Markgräfin zu Wiesenthal
 
Beiträge: 131
Registriert: 23.12.2005, 18:41
Wohnort: Noviomagus ad Rheni

Beitragvon Ingo » 09.09.2004, 23:23

Dreule bei agil: "z.Zt. leider nicht lieferbar"

Gruß, Ingo
Ingo
 

Beitragvon Daniel » 10.09.2004, 19:52

Hm, da bei agil zur zeit ausverkauft versuche ich wohl mal nach dem Bild eine selber zu bauen.
ist nur noch die Frage, wo ich einen solchen Bohrkopf herbekomme, wie ich ihn brauche.
naja, wird sich schon finden, ansonsten mach ich mir den auch selber.
Daniel
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 411
Registriert: 26.12.2005, 15:07

Beitragvon Ingo » 10.09.2004, 20:13

Da kann ich Dir nur beipflichten, der eigentliche Bohrkopf (und seine Befestigung?) ist das größte Problem. Da der Bohrvorgang ja in beide Richtungen gehen soll kann ja kein normaler Bohrer verwendet werden

Gruß, Ingo
Ingo
 

Beitragvon Johanna von Callmunz » 10.09.2004, 20:24

Hallo zusammen,

Ihr müsstet Drillbohrer nehmen, die jedenfalls oder zumindest so was ähnliches ist in meiner Dreule auch drin.

LG

Johanna
"NON NOBIS, DOMINE, NON NOBIS, SED NOMINI TUO DA GLORIAM"
Benutzeravatar
Johanna von Callmunz
Markgräfin zu Wiesenthal
 
Beiträge: 131
Registriert: 23.12.2005, 18:41
Wohnort: Noviomagus ad Rheni

Beitragvon Daniel » 10.09.2004, 21:26

@Ingo: Für normale Löcher kann man leicht eine einfache, aber sehr starke spitze verwenden, gerne auch mit 3 Flügeln(sehr scharf).
Zur Befestigung: eine Kerbe ins Holz, mit Faden zusammenbinden und dann kann man auch den Bohrkopf austauschen.

Mein Problem ist eher der vordere der beiden Bohrköpfe, einer, mit dem man direkt die Kreisaugen für Würfel mit dem Rand bohren kann.
Daniel
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 411
Registriert: 26.12.2005, 15:07

Beitragvon Ingo » 11.09.2004, 06:52

Hallo Sethek,

danke für die Tips, werde ich mal so probieren.

"Mein Problem ist eher der vordere der beiden Bohrköpfe, einer, mit dem man direkt die Kreisaugen für Würfel mit dem Rand bohren kann."

Wie sieht denn solch ein Bohrkopf aus - kugelförmig? - um damit eine flache Mulde (für die Kreisaugen) zu fertigen?

Noch einen schönen Tag

P.S. muss die Schwungscheibe eigentlich immer aus Holz sein, oder kann da auch "schweres" Holz verwendet werden, gibt es Belege für andere Materialien als Ton?

Dieser Beitrag wurde am 11.09.2004 - 07:56 von Ingo aktualisiert

Gruß, Ingo
Ingo
 

Beitragvon Daniel » 11.09.2004, 10:57

Hm, zu der Schwungscheibe weiß ich leider noch nciht viel. Denke mal, wenn sie etwas schwerer ist dürfte das auch recht gut sein.

Der Bohrkopf, den ich meine hat in der mitte eine Spitze für ein Loch und dann noch 2 kleinere Spitzen drumherum, um den Kreis zu ziehen.
bin da noch am ausprobieren, was ich nehmen kann.
Daniel
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 411
Registriert: 26.12.2005, 15:07

Nächste

Zurück zu Werkzeuge und Gerätschaften

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast