Was für ein Bandwebstuhl ist das?

Was man nicht kaufen kann, muß man sich eben selber bauen. Hier geht es darum, wie man sich Werkzeuge und Arbeitsgeräte von der Dreule bis zum Gewichtswebstuhl selber bauen kann.

Moderator: Moderatoren

Was für ein Bandwebstuhl ist das?

Beitragvon Kattugla » 11.08.2010, 21:44

Ihr lieben Kundigen,

letzten Sonntag standen wir auf der Pommernschaf-Zuchtschau in Butzbach staunend vor dem Tisch einer Frau, die ihre drei Bandwebstühle mit litzengewebten Ripsbändern mitgebracht hatte.
Da ich die Konstruktion absolut genial finde, habe ich sie nach dem Fabrikat gefragt, sie wusste jedoch auch nichts weiter darüber, ausser dass das Original aus Schweden oder Finnland käme und ihr Mann ihr mit der Vorlage zwei weitere Webstühle nachgebaut hätte.

Hier mal drei Fotos:
Bild

Bild

Bild

Das Modell scheint mir auch zum Kamm- und zum Brettchenweben zu taugen, nach Auskunft der Frau bekommt sie auf den Rollen bis zu 10m (!) Kette unter.
Auf dem Original-Webstuhl fanden wir auf der Innenseite auch einen Firmenstempel, leider war der nicht mehr ganz zu entziffern, irgendwas mit "Kann...*" oder "Hann...*"...

Das Nachbauen wird möglich, denke ich, das Original war aus Kiefer und ist in der Konstruktion nicht sonderlich aufwendig, die Sperräder können wir entweder per Hand machen oder bei 'nem Freund auf der CNC-Fräse...
Wär ein putziges Winterprojekt.

Nur: wie heißt das Original?


:gruebel:
Kattugla
Bild"Verlasse dich nie auf das Bier eines gottesfürchtigen Volkes!" (Quark)
mein Wichtel-Fragebogen
Benutzeravatar
Kattugla
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1480
Registriert: 15.02.2008, 16:13
Wohnort: im Taunus

Beitragvon Rigana » 12.08.2010, 16:23

Das sind schöne Bandwebkästen. Mit integriertem Kamm (statt Schnurlitze) kenne ich diese Dinger auch aus dem süddeutschen Raum.
Bei dem, was ich auf den Fotos erkennen kann (leider kommt bei den gezeigten Perspektiven die Litzenaufteilung nicht gut zur Geltung), ähnelt es dem Inkle-Weben, nur dass man die ganze Sache in die Waagerechte gebracht hat und durch die Rollen die Kapazitäten für eine längere Kette ähnlich einem klassischen Webstuhl ohne weiteren Platzbedarf gut erhöhen kann.
Da ich bisher nur kurze Bänder inklegewebt und das nicht weiter vertieft hatte, reichten meine Webrahmen absolut aus....

Liebe Grüße
Rigana
Benutzeravatar
Rigana
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 3700
Registriert: 23.12.2005, 20:11
Wohnort: Bad Kreuznach

Beitragvon Knöpfchen » 13.08.2010, 06:57

Ich war ja gerade drei Trag bei einem Brettchenwebkurs. :devil:
Die Kursleiterin kommt aus Finnland und arbeitet dort in einer Webstube. Soll ich sie mal fragen, ob sie die Dinger kennt? :gruebel:
Es sind niemals genug Stunden in einem Tag,
aber immer zu viele Tage bis Samstag.
Knöpfchen
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 187
Registriert: 05.09.2007, 14:30
Wohnort: Schweiz

Beitragvon Cerid » 13.08.2010, 08:26

Tolles Teil! Hey da gab es doch mal so nen uralten schwarz-weiß Film, wo ein alter Mann auf so nem Ding Bänder gewebt hat. Hat noch jemand den Link?
Benutzeravatar
Cerid
Voodoo Filzerin
Voodoo Filzerin
 
Beiträge: 1664
Registriert: 28.12.2005, 13:04
Wohnort: Bei Stuttgart

Beitragvon Lalay » 17.08.2010, 07:37

Ähnlich sieht ein Henning Band Loom aus. Ich schick Dir hierzu mal einen Link. In dem Buch "Bandweben" von van der Schaaf-Broeze gibt es eine Bauanleitung zu einem Bandwebstuhl der Deinen Bildern schon mehr gleicht.
Leider wird es nicht mehr aufgelegt oder zu horrenden Preisen angeboten.
Wenn Du magst, leih ich Dir das Buch.

Lieben Gruß
Lalay
Timeo lectorem unius libri (Augustinus)

Ein Leben ohne Hund ist ein Irrtum
(Carl Zuckmeyer)
Benutzeravatar
Lalay
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 170
Registriert: 05.02.2008, 10:10
Wohnort: Frimmersdorf - NRW

Beitragvon Hrefna » 17.08.2010, 09:34

Wouw, Kattugla

klein, Holz, stark !!!

das wäre auch etwas für mich ...

... schön klein und ich kann ihn in die Ecke stellen. (ich habe in meiner Winz-Bude nicht mal Platz für die Brettchen-oder-Kammweb-Schraubzwingen-Methode - davon abgesehen, daß meine beiden Jungs (Kater Felix und sein Bruder Johnny) dort nur Klimmzüge, Seiltanzen oder anderen Unsinn daran/damit/darauf machen würden)



Dank, Lalay für den Tip - ob es das Buch als Fernleihe gibt? - Ich werde es bald wissen..... :-)
(Magst Du mir den Link auch schicken?)

LG Maren
Benutzeravatar
Hrefna
Fürstin
Fürstin
 
Beiträge: 915
Registriert: 06.08.2008, 19:02
Wohnort: Nähe Lüneburg

Beitragvon Marleen » 03.10.2010, 11:28

Hallo,

falls jemand von Euch Interesse an einem möglichst platzsparendem Webrahmen hat, kann ich Euch vielleicht mal Bilder einstellen, von einem Model, dass mein Mann bei einem Bekannten abgeschaut und noch etwas verfeinert hat. Es besteht eigentlich nur aus einem 75 cm langen Brett mit aufgesetzten Halterungen für die Kette. Eine Seite hat ein 25cm langes Querbrett und hoch ist der Rahmen 17cm. Vom Prinzip her absolut simpel gebaut und die letzte Borte habe ich mit drei/vier Metern Kette aufgespannt. Es sind aber auch längere Bänder möglich.

Liebe Grüße
Marleen
Marleen
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 6
Registriert: 27.09.2010, 17:08
Wohnort: Norddeutschland

Beitragvon Jara » 03.10.2010, 12:50

Marleen, nicht lange fragen.
Bilder sind hier so gefragt wie Schokokekse :devil:
Und die eierlegende Wollmilchsau in Form von Brettchenwebrahmen ist hier
immer ein Thema!
Also los!
Jara
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 495
Registriert: 03.09.2009, 07:01
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Flinkhand » 03.10.2010, 13:46

Marleen, meinst du sowas?

http://www.flinkhand.de/forum/album_pag ... ic_id=2030

Es gibt einen ganzen Thread zum Thema Brett zum Weben
Claudia,
Die Flinke

The only difference in the rich and the poor is a satisfied mind (Randy Travis)


http://www.flinkhand.de
http://www.flinkhand-shop.de/
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5496
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin

Beitragvon Evelune » 03.10.2010, 15:47

Hmm, ich glaube es sind finnische. Hab grad beim deutschen und schwedischen Google (ja, gibt andere Ergebnisse) auf Schwedisch in allen möglichen Kombinationen gesucht, um so einen Bandwebstuhl zu finden. Hab auch richtig tolle gefunden, nur nicht die.
Im Historiska Världars forum gibt es zwar einen Thread zu Bandwebstuhlen, aber auch dort kommen sie nicht vor.
We did research - authenticity was a must! Zukes! Did we search! And what did we find? A lotta dust!
Benutzeravatar
Evelune
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 624
Registriert: 20.09.2006, 10:36
Wohnort: Bremen

Nächste

Zurück zu Werkzeuge und Gerätschaften

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast