Brusttuch?! ("Erec" von Hartmann von Aue)

Hier geht es um mittelhochdeutsche Literatur und um die Übersetzung von Begriffen.

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Macalla » 26.04.2007, 19:33

Das waere natuerlich moeglich.
Xia meinte aber auch, dass man anhand der noch vorhandenen Originalfragmente gut feststellen konnte, dass der Kopist recht genau war.

Das heisst jetzt natuerlich wiedermal nicht, dass das Original noch unbeschaedigt war, als es kopiert wurde aber nachdem es danach durch einen Brand stark beschaedigt worden ist, laesst sich das leider nicht mehr feststellen.

Ich dachte nur, es waere vielleicht ein Anhaltspunkt.
Macalla
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 90
Registriert: 22.02.2007, 14:31
Wohnort: Linz/Oesterreich

Beitragvon Carola » 26.04.2007, 19:56

Ich gebe Dir Recht, dass es ein Anhaltspunkt sein könnte. Interessant ist es allemal.

Trotzdem halte ich einen Fehler/Irrtum des Kopisten für wahrscheinlicher. Dieser hat sich zwar, wie Xia schon schrieb, sehr genau an die Vorgaben des Originals gehalten - oder es zumindestens versucht. Ganz im Gegenteil zu den Kopisten des Mittelalters. Damals wurden Bilder vor allem "sinngemäß" kopiert, d.h. es war durchaus üblich, Änderungen vorzunehmen. Gerade die Kleidung wurde gerne an die herrschende Mode angepasst.
Und auf diese Art der Genauigkeit bezog sich Xias post, wenn ich sie richtig verstanden habe.
Benutzeravatar
Carola
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1104
Registriert: 16.01.2007, 20:24
Wohnort: Frankfurt/Main

Vorherige

Zurück zu Mittelhochdeutsch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast