Anfänger-Material, Fransen, Single, Nm/Nel

Weben am Gewichtswebstuhl oder auch am Tischwebrahmen... wie man Stoff webt.

Moderator: Moderatoren

Anfänger-Material, Fransen, Single, Nm/Nel

Beitragvon Thea » 14.09.2016, 00:29

Hallo,
hier geistern so einige Werkel-Viren durchs Forum und ich habe mich ganz arg mit dem Web-Virus angesteckt . Der Ashford Rigid Heddle Loom ist schon bestellt (60er), noch Kämme und Zweithalter und auch Bücher sind im Anmarsch, während ich schon fleißig auf Karton webe. :biggrin:

Und jetzt habe ich schon jede Menge Fragen, bei denen ihr mir vielleicht weiterhelfen könnt:

1. Frage - Materialberechnung
Fertige Größe soll ca. 37 cm x 80 cm sein.

Schuss:
30/1 heißt 30 Fäden pro 10 Zentimeter.
120 Fäden sind dann 40 Zentimeter,
(Einsprung ca. 10% sind dann 4 cm, bleiben 36 cm Breite vom fertigen Stück)
135 Fäden sind 45 Zentimeter (besser 136 Fäden)
(Einsprung ca. 10% sind hier 4,5 cm, bleiben 40,5 cm Breite beim fertigen Stück)
42 cm sind 126 Fäden, Einsprung 10% sind 4,2 cm, bleiben 37,8 cm fertige Breite, besser 124 Fäden

Kette:
Einsprung ca. 10-20%, ich rechne lieber mit 20%, und noch 60 cm “nicht webbar”
Fertige Länge soll 80 cm sein: 80 + 60 + 16 = 156 cm x 124 Fäden sind 193,44 Meter, also ca. 200 m.

Schussfaden:
Keine Ahnung, mit wie viel Meter Länge ich da rechnen soll... Hängt ja mit dem verwendeten Garn zusammen. Für das allererste Stück würde ich erst mal mit einem eher günstigen Garn weben (80% Polyacryl, 20 % Schurwolle, 50 g ~ 150 m)
Allerdings stellt sich mir dann die Frage, ob der 30/1 Kamm nicht zu eng ist und ich lieber den 20/1 Kamm nehmen soll?

2. Frage – Fransen
Und was soll ich dann ganz am Ende mit den Fransen tun, wenn ich keine haben will? Kann ich die einfach in die Leinenbindung hinein vernähen oder wird das dann ziemlich eng und ich muss das dann anders lösen – und wie? (Falls das Anfängerstück halbwegs was wird, möchte ich gerne einen 35 x 35 cm Kissenüberzug mit Hotelverschluss draus machen – mit der Hand nähen.)

3. Frage – Single-Fäden
Ich habe auch noch vom Spinnen mit der Handspindel Single-Fäden da, ziemlich dünn (glaube ich halt) und mit ziemlich starkem Drall und ziemlich hart (habe noch nicht so viel Erfahrung und Übung, aber die Regenwürmer sind nur noch selten schwanger...)--> kann ich die für den Schussfaden nehmen, oder soll ich die besser erst verzwirnen? Und hat jemand Erfahrung und Tipps, wie ich die Länge einschätzen soll, ohne das ganze “Knäuel” aufzuwickeln?

4. Frage – Garnstärken
Oft sind die Garnstärken in Nm oder Nel angegeben, im Flinkhand-Shop ist noch dazu eine Baumwoll-Cordonett mit der
Bezeichnung “20 / 3 x 3“.
Gibt es irgendwo eine Website oder hier eine Übersicht, wo ich mir dieses Wissen aneignen kann, weil ich bei meiner Suche nichts Brauchbares finde…?

Sorry für die vielen Fragen :blush: ,
ich bin für jeden Tipp dankbar :lesen:

.
Was würdest du tun, wenn du nicht scheitern könntest?
Benutzeravatar
Thea
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 33
Registriert: 03.09.2016, 23:16
Wohnort: Tirol

Re: Anfänger-Material, Fransen, Single, Nm/Nel

Beitragvon Verry » 14.09.2016, 10:00

Hallo Thea :)
aaalso...
1. Materialberechnung:
an sich schon richtig, aber fürs erste Stück würde ich doch eher ein bisschen mehr Einsprung in Schussrichtung rechnen, so zur Sicherheit (Sanduhrkanten und so)- Und auch in Kettrichtung, das könnte gehen, aber- schlag da mal besser noch 20 cm drauf. Wenns übrig ist , kannst du noch ein bisschen rumexperimentieren.
Vorschlag wäre also: 136 Fäden x 1,75 m= 238 m.
150m/50g sollte problemlos gehen. (Du brauchst wohl etwas mehr als ein Knäuel)

2. Fransen
Reinweben eher nicht. Da musst du wohl einen Saum nähen/ mit der Nähmaschine drüberzackeln. Im Zweifelsfall einen Hohlsaum/ Saum mit Hohlsaumstich, das sieht dann noch ziemlich hübsch aus....

3.Singles
Beim Weben sind Singles mit Drall nicht so problematisch, du solltest sie gut verwenden können. Allerdings- ohne weiches Garn wird auch das Webstück nicht kuschelig :) Eventuell rollen sich auch die Ecken etwas auf, da müsstest du dann kurz drüberdämpfen.

4. Garnstärken:
schau mal hier
http://www.me-systeme.de/de/support/ein ... nung/titer

und hier https://de.wikipedia.org/wiki/Feinheit_(Textilien)

so, ich hoffe, das hilft erst mal weiter :)
Benutzeravatar
Verry
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 643
Registriert: 05.01.2012, 17:20
Wohnort: Bonn

Re: Anfänger-Material, Fransen, Single, Nm/Nel

Beitragvon Thea » 14.09.2016, 12:00

Wow, vielen herzlichen Dank!

Mit dem Material werde ich also lieber ein bisschen großzügiger sein, die Wespentaille bei Webstücken kenn ich doch ziemlich gut :-)
(Zur Not wird's halt ein Rundbeutel ;) )

Einen Saum mit Hohlsaumstichen ist eine tolle Idee, den kann ich und den mag ich auch sehr gerne.

Die Singles würde ich eben wegen ihrer Unkuscheligkeit dann eher für einen kleinen Läufer oder Topflappen oder eine Umhängetasche verwenden, oder als Kuschelkissen für ungeliebte Zeitgenossen...

Und die Nm ist eigentlich ganz einfach: 1m pro 1 g --> bei einer Wolllauflänge von 150m von 50 g also 3 Nm
und in Nel ist das dann 1,814316 Nel

150 m/ 50g = 3 Nm = 1,8 Nel (Leinen)

Danke schön, dann brauchen meine Päckchen jetzt nur noch ankommen :biggrin:

Jetzt haben sich natürlich schon die nächsten Fragen ergeben:

Für den Anfang ist ja die Leinenbindung auf dem Rigid Heddle Loom am praktischsten, allerdings
frage ich mich, ob man "später irgendwann mal" auch Köper und Atlasbindung drauf weben kann - vielleicht mit dem 2. Kamm und evt noch ein paar zusätzlichen Stäben oder Litzen?

Und wie viele Meter Kette ich eigentlich aufspannen kann, wenn ich mal einen Läufer weben will - ich dachte da so an 3 Meter Länge mit 3Nm starkem Garn - schafft der das noch oder bräuchte ich da dann schon besser einen großen Warenbaum?

Und ich habe in einem der anderen Threads gelesen, dass ein Webertagebuch ziemlich viel bringen kann. Was schreibe ich denn da am besten alles rein?

Danke schon mal :hand:
Was würdest du tun, wenn du nicht scheitern könntest?
Benutzeravatar
Thea
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 33
Registriert: 03.09.2016, 23:16
Wohnort: Tirol

Re: Anfänger-Material, Fransen, Single, Nm/Nel

Beitragvon Verry » 15.09.2016, 11:22

Köper geht in bestimmten Grenzen, wenn du einen Zusatzkamm hast- mit Litzenstäben ginge theoretisch mehr, das arbeitet sich meist aber nicht mehr schön auf den rigid heddles....Atlas würde ich eher nicht machen, der hat ja sehr wenig Bindepunkte und wird in der möglichen Feinheit viel zu schlabberig... Aaaaber- Panama geht. Sehr gut sogar. Und die eine oder andere Farbverflechtung. Und eingelesenes Gerstenkorn und so was.....
Drei Meter könnten gehen- müsste man probieren (Wenn ich mal wieder ne ähnliche Kette hab, mess ich mal den Durchmesser. Aber es gibt ja glaube ich recht neu diesen Extrakettbaum zum Anbauen (oder ist der nur für die Tischwebstühle? Muss mal schauen).

na ja, die Angaben zu allen Garnen (Firma, Material, Name, Farbe, Stärke, Menge), zum Gewebe (Bindung, Einstellbreite, Kettfadenzahl, Kamm, Kettlänge, Schussfäden pro cm, Einsprung vor dem Waschen, Nachbehandlung, Einsprung nach dem Waschen). Und vielleicht ein Foto, was hat gut geklappt, was weniger?
Benutzeravatar
Verry
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 643
Registriert: 05.01.2012, 17:20
Wohnort: Bonn

Re: Anfänger-Material, Fransen, Single, Nm/Nel

Beitragvon Thea » 15.09.2016, 20:02

Super, danke dir, Verry, dann werde ich mir gleich morgen ein schönes Notizbuch herrichten für meine Einträge :)

Hoffentlich gibt es für das Gerstenkorn/ eingelesenes Gerstenkorn und ähnliches ein paar Erklärungen in meinem Buch, das noch kommt, weil ich zwar beim Stricken das Muster kenne, aber beim Weben scheine ich sämtliches räumliches Vorstellungsvermögen verloren zu haben - liegt wahrscheinlich einfach meiner mangelnden Erfahrung :)

Und ich hoffe, ich finde eine Anleitung, wie man Handtücher webt, denn das finde ich wirklich extrem praktisch :biggrin:
Was würdest du tun, wenn du nicht scheitern könntest?
Benutzeravatar
Thea
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 33
Registriert: 03.09.2016, 23:16
Wohnort: Tirol

Re: Anfänger-Material, Fransen, Single, Nm/Nel

Beitragvon Verry » 16.09.2016, 11:08

Hallo Thea,

http://www.holzkircher.de/download/Weben_auf_Rahmen.pdf

da steht das mit dem Gerstenkorn drin. Und noch so einiges andere dazu (allerdings, das Einziehkapitel kannst du getrost überspringen. Dazu gibt's tolle Videos auf Youtube von Ashford wheels & looms)

Handtücher- na ja. Du webst ein Rechteck und machst Säume und einen Aufhänger dran :devil: . Möglichst aus Baumwolle oder Cottolin (das gibt's z.B. bei kuenzl.de). Die typischste Handtuchbindung ausser Leinwand wäre Waffel, aber dafür braucht man min. fünf Schäfte, das ist mit dem Rigid heddle wirklich Unsinn....
Benutzeravatar
Verry
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 643
Registriert: 05.01.2012, 17:20
Wohnort: Bonn

Re: Anfänger-Material, Fransen, Single, Nm/Nel

Beitragvon Thea » 16.09.2016, 19:30

Danke schön, das Buch habe ich mir schon runtergeladen, allerdings noch nicht ganz durchgeackert :)

Ach so, wenn ich die Handtücher nur in Leinwandbindung machen kann (Waffel gefällt mir sowieso nicht), dann werden es eher Geschirrtücher - aber die probiere ich sicher aus. Aber es wäre mir jetzt auch ein bisschen seltsam vorgekommen, auf einem Rigid Heddle Loom Frottee zu produzieren....

Aber morgen soll er laut Ankündigung des Paketdienstes ja eh kommen :devil:
Was würdest du tun, wenn du nicht scheitern könntest?
Benutzeravatar
Thea
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 33
Registriert: 03.09.2016, 23:16
Wohnort: Tirol

Re: Anfänger-Material, Fransen, Single, Nm/Nel

Beitragvon Verry » 17.09.2016, 12:09

Na ja, solange du nichts spitzes (=Besteck oder so) damit abtrocknen willst, kannst du auch einen Köper verwenden (2/1 z.B.). Dann wird das Ganze etwas anschmiegsamer. Aber auch LW muss nicht ewig hart und kratzig sein *g* Frottee ist auch mit einem großen Webstuhl m.e. nur schwer zu produzieren- das arbeitet glaube ich mit zwei Ketten (?) und wird auch von gelernten Handwebern nicht/selten verwendet.
Benutzeravatar
Verry
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 643
Registriert: 05.01.2012, 17:20
Wohnort: Bonn

Re: Anfänger-Material, Fransen, Single, Nm/Nel

Beitragvon Thea » 18.09.2016, 12:51

Gestern habe ich also meinen Rigid Heddle Loom 60er holen können und nach dem ich ihn zusammengebaut habe, konnte ich mich natürlich nicht beherrschen und habe abends gleich losgelegt.
Kette 180 cm lang, 136 Fäden (30/1, Jumbo von Steinbach 20% Wolle, 80 % Polyacryl)
Trotzdem es mein erstes Stück geworden ist, bin ich schon zufrieden, zwar habe ich am Rand ein paar unschöne Schlaufen, weil ich zu großzügig war und ein bisschen an Breite habe ich auch verloren, aber alles im Rahmen:

Bild
Bild

Nach Abspannen habe ich 134 x 44 cm (unten)/ 41,5 cm (oben), ich bin gespannt, wie das dann nach dem Waschen aussieht :wideeyed:

Noch mal vielen herzlichen Dank für eure liebe Unterstützung :biggrin:
Was würdest du tun, wenn du nicht scheitern könntest?
Benutzeravatar
Thea
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 33
Registriert: 03.09.2016, 23:16
Wohnort: Tirol

Re: Anfänger-Material, Fransen, Single, Nm/Nel

Beitragvon Allyfants » 18.09.2016, 15:55

Da hast du aber den Turbogang eingeschaltet, was? Sieht super schön und gleichmäßig aus. Weiter so.
Begriff des Monats: Dinowolle

Webbriefe per Dropbox
Benutzeravatar
Allyfants
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1041
Registriert: 04.02.2009, 20:57
Wohnort: Pinneberg

Nächste

Zurück zu Tuchweberei

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast