Beinwickel - wie denn nun?

Weben am Gewichtswebstuhl oder auch am Tischwebrahmen... wie man Stoff webt.

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Flinkhand » 28.02.2007, 15:34

Jetzt brauchen wir nur noch einen "Köperbandwebstuhl" :biggrin:
Claudia,
Die Flinke

The only difference in the rich and the poor is a satisfied mind (Randy Travis)


http://www.flinkhand.de
http://www.flinkhand-shop.de/
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5497
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin

Beitragvon marled » 28.02.2007, 17:56

Gibt es zur Zeit bei ebay :biggrin:
Schau mal hier!!

:cool:
Marled
marled
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1198
Registriert: 25.12.2005, 14:50
Wohnort: Naurath

Beitragvon Dvergr » 02.03.2007, 10:37

Juhuuu! :biggrin:

So ein Glück muss man mal haben! :-) :-) :-) *FROOOOOI*

Hab soeben von der Schule zwei Webrahmen geschenkt bekommen :hurrah:


Die kann man sicher ganz toll als Rahmen fürs Brettchenweben verwenden. Außerdem sind die Webkämme abnehmbar, und man kann damit auch kammweben! Werd mich noch einarbeiten müssen. Also... das is so einer wo die beiden Stangen oben und unten auf einer Achse gelagert sind und mit Widerhaken gesichert sind... vielleicht kann man den ja iiirgendwie fürs Köperweben umfunktionieren :gruebel: (Wie viele Liezenstäbe braucht man denn für Spitzgrat? :lesen: )

Naja... jedenfalls freu ich mich! :sweet:

Hab leider nur einen Kamm gekriegt, weil der andere nicht aufgefunden wurde... aber dar is recht primitiv aufgebaut, udn lässt sich sicher nachproduzieren :-) (is nicht aus einem stück herausgearbeitet, sondern eine Reihe von einzelnen Sprossen, die in der Mitte eine Bohrung haben, und oben und unten an einem größeren Brettlein angeleimt sind)

Einer davon wird an Ziu gehen... aber die weiss noch nichts von ihrem Glück :biggrin: (Sie hat mich erst kürzlich drauf angesprochen, dass sie gerne einen Brettchenwebrahmen hätte :biggrin: :biggrin: :biggrin: )
Benutzeravatar
Dvergr
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 735
Registriert: 27.07.2006, 22:46
Wohnort: Wien

Beitragvon Thorbiurn » 20.03.2007, 07:38

marled hat geschrieben:Eine Freundin von mir (Hallo, Raphi!!!) hat übrigens auf ihrem Webrahmen auch Beinwickel in einfacher Leinwandbindung gewebt, die sich nach ihren Aussagen gut bewährt haben. Du solltest es also mal probieren und wenn dich die Elastizität nicht befriedigt, kannst du dir ja immer noch welche aus Köper anfertigen. Wenn du dich für diese Lösung entscheidest, wähle keine zu hohe Webdichte, das bringt auch schon mal was.
Marled


Hallöle,
nun ist Raphi hier zwar nicht angemeldet, drumm schreib ich denn was dazu ;-)
Die Leinwandgewebten auf dem Webrahmen haben wir mit einem 40er Kamm gewebt (4 Kettfäden/cm), bei einer grösseren Webdichte wären sie sicherlich zu steif geworden, aber so gehts schon.
Viel "komfortabler" sind aber schon (unser neuestes Werk) die in Fischgrat. 6 Fäden pro cm und dennoch richtig elastisch und anschmiegsam. Mönsch bin ich stolz, meine erste selbstgewebte Klamotte :biggrin:
Eine Fackel entfacht die andere;
Feuer entzündet Feuer.
Wer lauscht, lernt von anderen;
wer stur ist, wird nie klug.
Benutzeravatar
Thorbiurn
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 106
Registriert: 25.12.2005, 19:27
Wohnort: Niedersachsen

Vorherige

Zurück zu Tuchweberei

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast