Bezugsquellen für Webgarne

Weben am Gewichtswebstuhl oder auch am Tischwebrahmen... wie man Stoff webt.

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Pilz » 31.01.2009, 10:26

@Flinke

Vom Prinzip her hast du ja recht, aber durch eine Sammelbestellung löst sich dieses Problem auch nur kurzfristig. Das Problem ist vielmehr, daß die Preise für Wollgarne "kaputt" sind. Um diese Preise halten zu können muß man große Mengen produzieren lassen. Aber wer läßt schon 500kg Wolle verspinnen, wenn er die nächsten 2 Jahre darauf sitzen bleibt?

Allerdings muß ich ja zugeben, daß ich auch keine bessere Idee habe.

Grüße
Stefan
Bild
Benutzeravatar
Pilz
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 532
Registriert: 20.10.2006, 19:50
Wohnort: Hückelhoven-Baal

Beitragvon Sandra » 31.01.2009, 12:38

Ich bin ja auch noch auf der Suche nach erschwinglichem Garn, das dicker als 28/2 ist. Und zum Tuchweben braucht frau ja auch mehr als zum Brettchenweben. ;-)

@Pilz: wäre das nicht Deine Marktlücke?

Meine Alternative lautet im Moment selber spinnen und bis da mal ausreichend Garn zusammenkommt, wird wohl noch ein Winter vergehen und ich mit 28/2 weben :undecided:
Liebe Grüße, Sandra

Geschichte besteht aus einem Haufen Lügen über Ereignisse, die niemals stattfanden, erzählt von Menschen, die nicht dabei waren. (George Santayana)
Benutzeravatar
Sandra
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 2313
Registriert: 27.12.2005, 17:38
Wohnort: Raum Wiesbaden

Beitragvon Pilz » 31.01.2009, 14:02

Das mit dem Preis ist halt eben eine Sache der Abnahmemenge. Je mehr man produzieren lässt, desto günstiger wird es. Je dünner das Garn, desto teurer wiederum wird es.
Welcher Preis ist denn eurer Meinung nach annehmbar und von welchem Garn (Stärke) reden wir denn explizit? Von dem 12/2 er?

Grüße
Stefan
Bild
Benutzeravatar
Pilz
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 532
Registriert: 20.10.2006, 19:50
Wohnort: Hückelhoven-Baal

Beitragvon Flinkhand » 31.01.2009, 14:18

12/2, 16,5/3, 20/4 .... egal, Hauptsache ordentlich gezwirnt (wg. der Reißfestigkeit) und von der Länge her 500 - 600 m / 100 g. Natürlich 100% Wolle.

Preise? Ich bin Wiederverkäuferin.... :wacky:
Claudia,
Die Flinke

The only difference in the rich and the poor is a satisfied mind (Randy Travis)


http://www.flinkhand.de
http://www.flinkhand-shop.de/
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5497
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin

Beitragvon Sandra » 31.01.2009, 14:28

Ich bin eher so ein Fan der Zweifach-Zwirne.

8/2, 10/2, 12/2, 20/2 usw....

Preis: normalerweise zahle ich im Bereich von 10 bis 35 € pro kg.
Je günstiger, desto besser :biggrin:
(10€ sind auch wirkliche Schnäppchen)
Liebe Grüße, Sandra

Geschichte besteht aus einem Haufen Lügen über Ereignisse, die niemals stattfanden, erzählt von Menschen, die nicht dabei waren. (George Santayana)
Benutzeravatar
Sandra
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 2313
Registriert: 27.12.2005, 17:38
Wohnort: Raum Wiesbaden

Beitragvon Kraeuterengel » 31.01.2009, 16:56

Habß nach längerem Suchen einen Vertrieb für 20/2 Kammgarn gefunden, vielleicht kennt von Euch jemand die Seite?

www.burkhard-dreier.ch/Deutsch/Startframeset_D.html

Unter Formulare/Musterkarten findet sich auch eine ausführlichere Liste.
Die Auswahl ist natürlich nicht so riesig wie bei Traub, aber die Preise scheinen ganz okay zu sein, allerdings kann ich die Portokosten nicht so gut einschätzen, ist halt in der Schweiz...
Kraeuterengel
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 95
Registriert: 24.08.2006, 17:50
Wohnort: Mönchengladbach

Beitragvon Sandra » 31.01.2009, 17:29

Nur leider sind die Preise ohne Märchensteuer...

Aber sonst sieht die Wolle ganz gut aus.
Liebe Grüße, Sandra

Geschichte besteht aus einem Haufen Lügen über Ereignisse, die niemals stattfanden, erzählt von Menschen, die nicht dabei waren. (George Santayana)
Benutzeravatar
Sandra
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 2313
Registriert: 27.12.2005, 17:38
Wohnort: Raum Wiesbaden

Beitragvon Pilz » 31.01.2009, 18:46

Tja, wie Sandra schon geschrieben hat. Ohne MWST. und auch ohne Zollsatz.

Heißt im Klartext, daß die 27,50 EUR/kg plus Portokosten mit 10% Zollsatz besteuert werden. Das wiederum wird mit 19% MwSt. besteuert.
Somit wird der Preis pro kg wohl an die 40,- EUR liegen.
Lohnt sich dann nicht wirklich. :wacky:

Grüße
Stefan
Bild
Benutzeravatar
Pilz
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 532
Registriert: 20.10.2006, 19:50
Wohnort: Hückelhoven-Baal

Beitragvon Gaby » 31.01.2009, 23:34

Habe noch vom 12/2 Kammgarn in rohweiß in meiner Spinnstube. Wer also was braucht, kann sich gerne bei mir melden oder ich bringe es zum FHT mit.
Gaby


Im Gestern suchen
um das Heute zu begreifen
und damit das Morgen zu gestalten

www.kerpener-spinnstube.de
Benutzeravatar
Gaby
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 498
Registriert: 24.12.2005, 11:46
Wohnort: Kerpen/Rheinland

Beitragvon Pilz » 01.02.2009, 00:31

Gaby hat geschrieben:Habe noch vom 12/2 Kammgarn in rohweiß in meiner Spinnstube. Wer also was braucht, kann sich gerne bei mir melden oder ich bringe es zum FHT mit.


Aha, du hast also die Restbestände aufgekauft, so daß niemand anders mehr was bekommt. :devil:

Grüße
Stefan
Bild
Benutzeravatar
Pilz
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 532
Registriert: 20.10.2006, 19:50
Wohnort: Hückelhoven-Baal

VorherigeNächste

Zurück zu Tuchweberei

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast