Fertiges Tuch - Verwendung?

Weben am Gewichtswebstuhl oder auch am Tischwebrahmen... wie man Stoff webt.

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Claudia » 01.11.2007, 11:05

Andre, "bis zu" 1000 Kettfäden auf 130cm ist aber nicht besonders viel. Das sind grad mal 7,7 Kettfäden auf 1 cm. Fehlte da jetzt ne Null?
Es gibt bereits aus dem Frühmittelalter Funde, die mehr als die zehnfache Zahl an Kettfäden pro cm haben.
Meine groben germanischen Fußwickel haben glaube ich 9 Fäden pro cm.

Kann das sein, daß an Deinem Wert ne Null fehlt?
Claudia
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 682
Registriert: 04.01.2006, 17:19
Wohnort: Dresden

Beitragvon André » 01.11.2007, 22:43

Also, das "Gute Mitteltuch" weist auf 2 Ellen Breite 768 Kettfäden auf, das "Vorder lange Tuch" 1092 Kettfäden. Dabei handelt es sich um Wolltuche. Diese Aussage stammt lt. Autor aus den StadtAN von 1504.
André
 

Beitragvon gila » 01.11.2007, 23:13

Die Nürnberger Werte waren wohl ein Minimalstandard für die Qualität. :gruebel: Man konnt mit dem jeweils gleichen Garn auch ein paar Fäden pro Zoll weniger verweben, dann war das Tuch ja auch schön leicht :blush: und man bekam für den gleichen Materialaufwand etwas mehr Geld; aber die Einbußen an Verarbeitung und Haltbarkeit merkte man erst hinterher :devil:

gila
Benutzeravatar
gila
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 88
Registriert: 30.12.2006, 00:35
Wohnort: Mettmann

Beitragvon André » 02.11.2007, 08:12

Dazu ist zu sagen, dass Nürnberger Tuche eine geringere Qualität aufwiesen und für einfachere Zwecke bestimmt waren als z.B. "flämische" oder "englische Tuche", die entsprechend feiner waren. Das machte einen Preisunterschied von ca. 1:2 aus.

Ich wollte ja auch nur ein Beispiel liefern, dass zumindest im SpäMi gewisse Qualitätsstandards einzuhalten waren.
André
 

Beitragvon Sleipnir » 02.11.2007, 08:53

Wer hat den dann dafür Sorge getragen, das sie Bestimmungen über Fadenanzahl etc. eingehalten wurden? Wurde das durch die Gilden überwacht oder gab es (hier im Beispiel) in Nürnberg Stadtbüttel, die die Tuchqualität kontrolierten?

LG Sleip
"Die Nacht bricht an und meine Wache beginnt. Sie wird erst mit meinem Tod enden. Ich bin das Schwert in der Dunkelheit.Ich weihe mein Leben und meine Ehre der Nachtwache, für diese Nacht und allen Nächte, die kommen werden."
Benutzeravatar
Sleipnir
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 706
Registriert: 24.12.2005, 10:47
Wohnort: Irgendwo im Harz

Beitragvon Sandra » 02.11.2007, 10:53

:neuesthema:
Hier wird es ein bisschen zu OT
Liebe Grüße, Sandra

Geschichte besteht aus einem Haufen Lügen über Ereignisse, die niemals stattfanden, erzählt von Menschen, die nicht dabei waren. (George Santayana)
Benutzeravatar
Sandra
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 2313
Registriert: 27.12.2005, 17:38
Wohnort: Raum Wiesbaden

Beitragvon Lirana » 02.11.2007, 20:27

Ich habe aus meinem Webstück wieder einen Umhang genäht, von dem Rest ein Beutelchen.
Die Ärmel- und Schulternähte sowie Kapuze sind mit Maschine drangenäht, weils relativ fein ist; 100% Schurwolle ist das Material. Alle äußeren Nähte sind noch umstickt.

https://fotoalbum.web.de/alben/lirana55 ... tNoFlash=1

(Sorry für die Qualität der Fotos, sind mit Handy gemacht und das grüne Männchen ist nicht St. Nikolaus :blush: )

Lirana
Oh, Mensch, lerne tanzen, denn sonst wissen die Engel im Himmel nichts mit dir anzufangen.
(Anonym, Augustinus zugeschreiben)
Benutzeravatar
Lirana
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 346
Registriert: 23.12.2005, 20:25
Wohnort: Bergisches Land

Beitragvon Silvia » 04.11.2007, 13:08

Hallo Lirana,
schön!Ist das die Lodenwolle von der Du mal gesprochen hast?Und hast Du das auf dem Rahmen gewebt den ich schon live gesehen habe?Sprich einfacher Rahmen mit feinem Kamm?

Viele Grüße
Silvia
die ein wenig neidisch ist und sich mehr Geduld und mehr Zeit wünscht.
Silvia
 

Beitragvon Lirana » 04.11.2007, 17:07

Silvia, beides "ja"

Zeit? Was ist das???

Lirana
Oh, Mensch, lerne tanzen, denn sonst wissen die Engel im Himmel nichts mit dir anzufangen.
(Anonym, Augustinus zugeschreiben)
Benutzeravatar
Lirana
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 346
Registriert: 23.12.2005, 20:25
Wohnort: Bergisches Land

Beitragvon David » 05.11.2007, 10:40

@ Sleipnir: Ja, Tuche wurden von entsprechenden Personen begutachtet und "gesiegelt"...
Benutzeravatar
David
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1232
Registriert: 25.12.2005, 00:22
Wohnort: Quedlinburg/ Harz

VorherigeNächste

Zurück zu Tuchweberei

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast