Welcher Webstuhl?

Weben am Gewichtswebstuhl oder auch am Tischwebrahmen... wie man Stoff webt.

Moderator: Moderatoren

Welcher Webstuhl?

Beitragvon Nienna » 10.12.2009, 08:20

Hallo, ich hab eine ganz allgemeine Frage: Welche Anschaffung ist sinnvoll, wenn ich Wandbehänge usw. weben will? Habe schon eine Tasche (mit Ethno-Muster) auf einem stinknormalen Schulwebrahmen gewebt, aber das war ziemlich mühsam. Ich möchte nicht allzu viel dafür ausgeben müssen.
Nienna
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 34
Registriert: 17.08.2009, 18:47

Beitragvon Tjorven » 10.12.2009, 08:35

Ein größerer Webrahmen ist nicht so fummelig wie ein Schulwebrahmen, gibt es zum Beispiel von Kircher. Die lassen sich auch mit Schäften aufrüsten. Billig ist das allerdings auch nicht.

Sowas gibt es gerade bei ebay: Lervad

Naja, einfacher geht das natürlich auf einem "richtigen" Webstuhl mit durch Tritte oder Handhebel verstellbaren Schäften - das wird natürlich auch gleich ein bißchen teurer oder du hast Glück. Dafür kannst du dann aber auch mal ohne großen Aufwand andere Bindungen weben als Leinwand.

Ich hatte auch erst einen großen Webrahmen, 90 cm breit, konnte mich aber nicht zum Benutzen durchringen und bin jetzt sehr happy mit meinem kleinen norwegischen Vierschaft-Webstuhl. Auch das Aufwickeln auf den Kett- und den Warenbaum ist hier etwas komfortabler.

Meine Meinung: wenn du mehr weben willst, als nur mal einen Wandbehang, dann such nach einem funktionstüchtigen Webstuhl mit mindestens vier Schäften und investier nur dann in einen großen Webrahmen, wenn es wirklich ein echtes Schnäppchen ist!
Derjenige, der etwas zerbricht, um herauszufinden, was es ist, hat den Pfad der Weisheit verlassen. J.R.R. Tolkien
Benutzeravatar
Tjorven
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2212
Registriert: 24.12.2005, 12:00
Wohnort: Seesen

Beitragvon Nienna » 10.12.2009, 09:54

Danke für die rasche Antwort!
Nienna
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 34
Registriert: 17.08.2009, 18:47

Beitragvon Nienna » 10.12.2009, 13:26

Mich interessieren vor allem Muster wie in Navajo Rugs usw.
z.B.
www.navajorug.com/contemporaryrugs.htm
www.andeanfashion.com.
Ist dafür ein Webstuhl oder ein Rahmen sinnvoller?[/img]
Nienna
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 34
Registriert: 17.08.2009, 18:47

Beitragvon marled » 10.12.2009, 13:43

Wenn du wirklich sowas mit eingelesenen (Danke, Sylvia, für diesen Begriff) Mustern weben willst, dann würde ich dir einen Hochwebstuhll empfehlen. Da ist das Muster auf Augenhöhe und damit wird das Weben leichter. Das Navajoweben hat ja auch an senkrechten Webstühlen stattgefunden. Da die Hochwebstühle relativ kostenintensiv sind, kannst du dich auch mal bei den Webrahmen umschauen. Die können in der Halterung geneigt werden, so dass du einen besseren Blick und eine leichtere Handhabe mit den Mustern hast.
Marled
marled
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1198
Registriert: 25.12.2005, 14:50
Wohnort: Naurath

Beitragvon Buetti » 12.12.2009, 19:23

Hallo Nienna

Ich hab hier einen Link von Webstuhlmanufaktur Rudi Künzl.Er hat auch gebrauchte Webstühle.

http://kuenzl.de/html/oxaback.html
Grüße aus Frankfurt
Buetti
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 104
Registriert: 01.10.2006, 11:19
Wohnort: Frankfurt

Beitragvon Arachne » 13.12.2009, 17:37

Buetti hat geschrieben:Hallo Nienna

Ich hab hier einen Link von Webstuhlmanufaktur Rudi Künzl.Er hat auch gebrauchte Webstühle.

http://kuenzl.de/html/oxaback.html


Soviel ich gehört habe, hat Rudi Künzl derzeit ein Problem mit seiner Website (Aktualisierung). Daher würde ich ggf. anrufen und nachfragen. Er hat sowohl Hoch- als auch Flachwebstühle.

Sigrid
Geschichte und Bedeutung des Spinnrads in Europa, gebunde Ausgabe, Shaker-Media-Verlag
www.spinnrad.jimdo.com
Arachne
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 47
Registriert: 11.09.2009, 15:43
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Nienna » 14.12.2009, 13:18

Hallo Sigrid!
Danke für den Tipp! Ich habe inzwischen in Wien eine Händlerin gefunden (komme selbst aus Österreich, das ist wegen dem Abholen am unkompliziertesten) und werde dort wahrscheinlich den Rigid Heddle Loom nehmen.
LG Anita
Nienna
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 34
Registriert: 17.08.2009, 18:47

Beitragvon Nienna » 14.12.2009, 14:21

Hallo, ich hab jetzt noch was bei Ebay gefunden und wollte euch um eure Meinung bitten: Was haltet von diesem Ashford Tapestry Loom? Klingt das nach einem guten Angebot?

http://cgi.ebay.de/Hochwebstuhl-Tapestr ... 4ceb6a45a9
Nienna
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 34
Registriert: 17.08.2009, 18:47

Beitragvon Klara » 25.12.2009, 19:07

Nienna, liest du Englisch? Dann würde ich das "Weaving, Spinning and Dyeing Book" von Rachel Brown empfehlen - da steht (neben vielem anderen) drin, wie man einen Navajo-Webrahmen baut. Und in Petzis Spinnforum habe ich unter dem Titel "Statt eines Schulwebrahmens" ein Foto von einem selbergebauten Webrahmen eingestellt - Webrahmen kaufen ist wirklich überflüssig, wenn man nur ein bisschen handwerkliches Geschick (und Werkzeug) hat.

Ciao, Klara
Klara
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 470
Registriert: 29.12.2005, 11:38

Nächste

Zurück zu Tuchweberei

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast