Welcher Webstuhl?

Weben am Gewichtswebstuhl oder auch am Tischwebrahmen... wie man Stoff webt.

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Arachne » 26.12.2009, 17:53

Nienna hat geschrieben:Hallo, ich hab jetzt noch was bei Ebay gefunden und wollte euch um eure Meinung bitten: Was haltet von diesem Ashford Tapestry Loom? Klingt das nach einem guten Angebot?

http://cgi.ebay.de/Hochwebstuhl-Tapestr ... 4ceb6a45a9


Hallo Nienna,

würde eher davon abraten. Warum man den Rahmen nicht wieder auseinander nehmen kann, will mir nämlich nicht einleuchten, das kann man üblicherweise, und die blauen Farbe finde ich schauderhaft, und warum der (hohe!) Preis davon abhängen soll, weiß ich auch nicht. So was, da hat Klara recht, kannst Du Dir leicht selbst bauen. Etwas aufwendigere Webrahmen wie die von der Firma Kircher (www.holzkircher.de) allerdings nicht, mit drehbaren Kett- und Warenbäumen, Gaterkämmen, Untergestell u.ä.

Sigrid
Geschichte und Bedeutung des Spinnrads in Europa, gebunde Ausgabe, Shaker-Media-Verlag
www.spinnrad.jimdo.com
Arachne
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 47
Registriert: 11.09.2009, 15:43
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Nienna » 28.12.2009, 12:08

selber bauen klingt gut!
ich hab mir inzwischen das buch "navajo weaving way" von bennet und bighorse angeschafft, da ist die anleitung für den navajo-webstuhl auch drin. und mein mann hat mir versprochen, dass er ihn mir baut!! als techniker hat er gleich nach verbesserungsmöglichkeiten gesucht, er möchte einen schwenkbaren rahmen wie beim ashford tapestry loom zusammenbringen. bin gespannt, ob das klappt!
lg nienna
Nienna
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 34
Registriert: 17.08.2009, 18:47

Vorherige

Zurück zu Tuchweberei

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron