Rietbruch

Weben am Gewichtswebstuhl oder auch am Tischwebrahmen... wie man Stoff webt.

Moderator: Moderatoren

Rietbruch

Beitragvon Silvia » 03.12.2010, 07:45

Hallo Ihr Lieben,
nach dem die Vorarbeit für ein neues Gewebe,Tage gedauert hat,konnte gestern endlich angewebt werden.80 Fäden auf 10cm,mit einem 40ger Ried.
So weit ,so gut.
Aber irgendwie ist da eine Lücke im Gewebe - warum ? Kein Riedfehler,die Litzen stehen brav im gleichen Abstand,keine Verschnürung zieht irgendwo,alles wie es sein soll.Plötzlich fällt es mir ein:
das Ried war in der Verklebung gebrochen und mein Mann hatte es geklebt so gut es ging,der Kamm ist minimal breiter an dieser Stelle.

http://www.flinkhand.de/forum/album_pic.php?pic_id=2127

Ob das beim waschen,etwas ausgeglichen wird ?
Das Tuch ist in der Kette ein Material unbestimmter Zusammensetzung,und als Schuß einfädiges Wollgarn.
Es soll zu etwas Jetztzeitigem verarbeitet werden.

Kauf ich mir ein neues Ried ? Bei 40/10ner Tüchern fällt es nicht auf,ob ich mir ein 80/10ner gönne ?

Oder macht das den Charme einer Handweberei aus ? :gruebel:

Wie würdet Ihr das sehen ?
Silvia
 

Beitragvon TheaEvanda » 03.12.2010, 08:51

Der Rietfehler ändert ja prinzipiell nichts an der Stoffdichte (im Gegensatz zu einmal 4 Fäden im Riet, wenn du nur 2 geplant hast), also sollte sich der Streifen nach dem Waschen unauffällig machen. Allerdings wird man einem Gewebe, das 2fädig gestochen wurde, bei Betrachtung unter der Lupe immer seine Herstellungsart ansehen.

Mich persönlich stört so etwas wenig. Du hast eine bewegte Bindung, die das Auge von der fehlerhaften Stelle ablenkt. Für feinere Tuche würde ich aber auf absehbare Zeit ein neues Blatt anschaffen. Da ich aber eher im Bereich 140 Fäden pro Dezimeter arbeite, bin ich da in ganz anderen Größen unterwegs.

Zuletzt - das ist der Charme des Selbstgemachten. Wenn ich den Fehler nicht mehr korrigieren kann, war's Absicht! :biggrin:

--Thea
Herzogenaurach, Germany
Benutzeravatar
TheaEvanda
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 213
Registriert: 02.04.2007, 14:13
Wohnort: Großraum Nürnberg

Beitragvon Sandra » 03.12.2010, 17:27

Wenn du entscheiden musst, würde ich nen neues 40er Blatt kaufen.
Ein 80er nur jedes 2. Riet zu stechen funktioniert nicht, weil da das Material zu dick ist und du dir nur die Kette kaputt rubbelst.
Ansonsten ist ja bald Weihnachte, warum also nicht zwei neue Blätter :biggrin: ?
Liebe Grüße, Sandra

Geschichte besteht aus einem Haufen Lügen über Ereignisse, die niemals stattfanden, erzählt von Menschen, die nicht dabei waren. (George Santayana)
Benutzeravatar
Sandra
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 2313
Registriert: 27.12.2005, 17:38
Wohnort: Raum Wiesbaden

Beitragvon Tjorven » 03.12.2010, 20:50

Puh, Silvia - jetzt wirst du aber langsam echt obergenau :devil: ... ich glaube, das wird kein Mensch nach dem Waschen mehr sehen!
Derjenige, der etwas zerbricht, um herauszufinden, was es ist, hat den Pfad der Weisheit verlassen. J.R.R. Tolkien
Benutzeravatar
Tjorven
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2212
Registriert: 24.12.2005, 12:00
Wohnort: Seesen

Beitragvon Rigana » 04.12.2010, 12:10

Erstmal: toller Stoff :-)

Ich würde an deiner Stelle auch zu einem neuen 40/10er Riet tendieren, eben aus genau dem Grund, den Sandra genannt hat. Durch ein 80er Riet ist es schwer, dicke Wolle zu stechen.

Was die Linie angeht, denke ich auch, dass die sich zusammenschiebt. Das Material sieht doch recht füllig und ausgleichsfreudig aus.

Liebe Grüße
Rigana, die grade wieder Platz für ihren Webstuhl schafft...
Benutzeravatar
Rigana
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 3700
Registriert: 23.12.2005, 20:11
Wohnort: Bad Kreuznach

Beitragvon Silvia » 04.12.2010, 12:32

Hallo Ihr Lieben,
ich hab in diesem Tread vor allen Dingen eins gelernt: das man Riet mit T schreibt. :blush:
Könnte das bitte einer der Mods in der Überschrift korigieren,wegen der Suchfunktion ? Danke.

Nach TeaEvandas Anregungen hab ich gestern fröhlich ein 85ger Blatt bei Künzels bestellt.85ger deshalb,weils das gerade gebraucht günstig gab,und die 5 Fäden denke ich nicht ins Gewicht fallen.Den 40ger kann ich wunderbar weiter brauchen,da bei 40/10 und 60/10 die Lücke nicht sichtbar ist.Das Teil ist solide verklebt und wird sicherlich noch lange arbeiten.

Danke fürs mitdenken und fürs Lob.
Viele Grüße Silvia
Silvia
 

Beitragvon Silvia » 13.12.2010, 14:02

Mein Stoff ist fertig gewebt,gewaschen,gebügelt und der blöde Streifen ist immer noch gut sichtbar. :wacky:
Ich hab ein Foto eingestellt,evtl hilft es ja irgendwem mal in Zukunft bei der Fehlersuche,oder bei der Frage,ist das Riet noch gut genug.
http://www.flinkhand.de/forum/album_pic.php?pic_id=2168

Ich geh jetzt Schokolade essen. :ostern1:

Und danach überleg ich mal wie ich am geschicktesten zuschneide. :schere:
Silvia
 

Beitragvon wetterleuchten » 13.12.2010, 14:30

Äh ja, natürlich sieht man den Streifen, wenn man weiß, dass da einer ist. Kann natürlich sein, dass der in natura besser raus kommt als auf dem Foto.
Ich kenne das von meiner Arbeit: da ist ein klitzekleines Fitzelchen im Druckbild, das keine Sau stören würde. Aber sobald man es entdeckt hat, wandert das Auge geradzu zwanghaft dahin :dizzy:

Was mich gerade mehr beeindruckt, ist die schiere Menge an Stoff. Wow.
Ok, das kommt jetzt von einer, die sich gerade mit ihrem Ibäh-Kircher mit 40er Kamm vertraut macht und froh ist, wenn sie bis Weihnachten noch ein paar extra schwere Geschirrtücher hinbekommt ...
D' Frau Werwolf sagt, des g'hört so
wetterleuchten
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 437
Registriert: 22.09.2009, 13:08
Wohnort: Straubenhardt

Beitragvon Serinde » 13.12.2010, 15:24

Bild
Das geht mir auch so, daß das Auge immer wieder zu dem einen kleinen Fehler im Werkstück wandert :wacky: ; das läßt sich wohl auch nicht abstellen.

Mein erster Gedanke beim Blick auf das Foto war: das muß ja ein ganzer Ballen Stoff sein!!!! - ein Streifen ist mir nur aufgefallen, weil Du es geschrieben hast.

Schau Dir den Stoff einfach mal in Schußrichtung an, sicher findest Du den Streifen nicht wieder. :devil:
Benutzeravatar
Serinde
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 228
Registriert: 01.01.2008, 12:28
Wohnort: Neuwied

Beitragvon blue » 13.12.2010, 15:32

Ich finde den Stoff auch sehr schön. Wieviel Meter sind das denn und was möchtest du daraus machen?
blue
Brettchenhinundherdreherin
Brettchenhinundherdreherin
 
Beiträge: 3951
Registriert: 25.12.2005, 21:01
Wohnort: Recklinghausen

Nächste

Zurück zu Tuchweberei

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste