Seite 1 von 1

Gewebe aus gefärbtem Garn nochmal waschen?

BeitragVerfasst: 14.05.2011, 19:07
von Tjorven
Hallo ihr Lieben,

ich frage mich gerade, ob ich mein fertig gewebtes Tuch vor dem Weiterverarbeiten nochmal in die Waschmaschine stecken sollte oder ob ich mit dem Nähen loslegen kann, weil die Wolle quasi eh schon durch das Färben gekocht ist und nicht mehr einläuft...

Wie macht ihr das? Immer waschen? Oder nur ungefärbtes/gekauftes Garn waschen um ein späteres Einlaufen zu verhindern?

Kann der Wollwaschgang selbtgefärbter Wolle überhaupt noch was anhaben?

Eigentlich würde ich ja ganz gern auf einen weiteren Waschgang verzichten, vor allem auf das ewig lange trocknen...

BeitragVerfasst: 14.05.2011, 19:29
von marled
Immer nach dem Webstuhl noch mal waschen! Das Gewebe leidet ein wenig unter der starken Spannung auf dem Webstuhl, -rahmen, und kann sich im anschließenden Bad wieder entspannen. Die Lücken schließen sich, das Garn "geht" auf.
Ich schicke die meisten gewebe sogar durch die Waschmaschine, was einen leichten Walkeffekt hat, der durchaus erwünscht ist.
Marled

Re: Gewebe aus gefärbtem Garn nochmal waschen?

BeitragVerfasst: 15.05.2011, 11:19
von Lis
Tjorven hat geschrieben:
Kann der Wollwaschgang selbtgefärbter Wolle überhaupt noch was anhaben?



Definitiv ja, jedenfalls bei manchen Webarten und manchen Garnen. Einer meiner gewebten Stoffe aus vorher kochend gefärbter Wolle ist beim Waschen nochmal um einen Meter eingegangen (bei ca. 6,5 m Länge)!

BeitragVerfasst: 15.05.2011, 14:18
von Klara
Sehe ich auch so - ich trau' mich zwar nicht mit der Waschmaschine, wasche aber alle meine Gewebe mit der Hand. Ich spar' mir nur das "Entspannungsbad" des gesponnenen Strangs vor dem Weben.

Beim Färben passiert der Wolle ja nichts, folglich behält sie ihre Filzeigenschaften (und meine Nähkursleiterin sagt, auch gekaufte "laine bouillie - kein Ahnung wie die auf Deutsch heisst, ist ein leichter Filz zum Klamottenschneidern - in der Waschmaschine noch gewaltig einlaufen kann. Was ich ja nicht gedacht hätte, aber ich hatte auch noch nie so was.)

Ciao, Klara

BeitragVerfasst: 15.05.2011, 15:41
von Hîdril
laine bouillie = gekochte Wolle

BeitragVerfasst: 15.05.2011, 17:52
von Tjorven
Okay, okay, dann wohl doch einmal ab in den Wollwaschgang... mach ich sobald ich Zeit hab und ich den Stoff raushängen kann und werde berichten.

BeitragVerfasst: 16.05.2011, 10:13
von Hîdril
Also meine Wollsachen schleudere ich, sogar auf höchster Stufe und dann sind die auch ruck-zuck trocken :gruebel: - außer meinem dicken, zweilagigen Mantel, der braucht etwas länger.

BeitragVerfasst: 16.05.2011, 12:05
von Ragnhild
Unbedingt vor dem Zuschnitt noch mal waschen! Mit meiner selbstgefärbten Wolle kann ich Strickfilzen wie mit der gekauften Strickfilzwolle auch. Die läuft also noch gut ein. Wollwaschgang ist aber sicher schonender. Wenn du deine Kleidung später immer so wäschst, dann passiert nichts mehr.

Ragnhild

BeitragVerfasst: 31.05.2011, 22:54
von Britta
Ich brühe meine gewebten Stücke. Dazu den Stoff in die Badewanne legen und kochendes Wasser von außen beginnend nach innen darauf gießen. So wird das Gewebte gleichmäßiger.

Gruß
Britta