Doppelbreitgewebe

Weben am Gewichtswebstuhl oder auch am Tischwebrahmen... wie man Stoff webt.

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Tjorven » 19.02.2012, 09:47

Sturmkuchen hat geschrieben:Wieso brauchst du acht Schäfte für einen Köper? Diamant z.B. geht schon mit vieren, von einem einfachen 2/2 Köper mal ganz zu schweigen.


Stimmt, aber Sandra hat recht: du brauchst die eine Hälfte der Schäfte für die Oberseite und die andere Hälfte für die Unterseite - die Leinwandbindung wird hier also eigentlich nur mit zwei Schäften gewebt: zwei für oben und zwei für unten.

Ähm, über das Kontermarschproblem hab ich mir noch gar nicht so richtig Gedanken gemacht... keine Ahnung, ob das funktioniert, wenn ich das mal überhaupt blicken würde, ich hab ja hier noch so eine Baustelle in Form meines Zweitwebstuhls, den ich auseinandertüddeln muss.
Derjenige, der etwas zerbricht, um herauszufinden, was es ist, hat den Pfad der Weisheit verlassen. J.R.R. Tolkien
Benutzeravatar
Tjorven
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2198
Registriert: 24.12.2005, 12:00
Wohnort: Seesen

Beitragvon marled » 19.02.2012, 11:07

Ich empfehle hier das Buch: Doppelgewebe in der Handweberei von Ursina Arn Grischott.
Doppelgewebe sind nämlich viel, viel mehr als nur Schlauch- und Faltgewebe. Mit dieser Technik ist es z. Bsp auch möglich klar abgegrenzte Farbflächen nebeneinanderzustellen.
Marled, die sich zur Zeit über ein Doppelgewebe auf ihrem Webstuhl ärgert
marled
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1197
Registriert: 25.12.2005, 14:50
Wohnort: Naurath

Beitragvon Rigana » 19.02.2012, 11:23

marled hat geschrieben: Marled, die sich zur Zeit über ein Doppelgewebe auf ihrem Webstuhl ärgert

Hast du immer noch den Flauschestoff drauf?

Danke für den Buchtipp :-)

Wenn ich mich mal an die Doppelgewebe wage, wollte ich es zuerst einmal mit einem schmalen Schlauch versuchen, vielleicht für ein paar Taschen oder Beutel. Sollte was schiefgehen, kann ich den Fehler wenigstens beheben (und daraus lernen) oder ich klopp wenigstens nicht zuviel Material in die Tonne...
In Deborah Chandlers "Learning to Weave" wird als Übungsstück eine Hängetasche vorgeschlagen.

Liebe Grüße
Rigana
Benutzeravatar
Rigana
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 3671
Registriert: 23.12.2005, 20:11
Wohnort: Bad Kreuznach

Beitragvon marled » 19.02.2012, 15:18

Rigana hat geschrieben:Hast du immer noch den Flauschestoff drauf?


Ja, 10 Zentimeter am Tag, dann bin ich wieder soweit, dass ich am liebsten alles in die Tonne kloppen möchte.
Deswegen auch mein Rat an die, die es zum ersten Mal versuchen möchten: nehmt ein pflegeleichtes Garn, sowas wie Cottolin. Ich habe zur Zeit ein Einfachgarn, das eigentlich zum Stricken gedacht ist (Álafoss Létt Lopi) und durch die dichte Einstellung im Kamm gibt es sehr viel Reibung zwischen den Fäden. :motz:
Marled
marled
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1197
Registriert: 25.12.2005, 14:50
Wohnort: Naurath

Beitragvon Sturmkuchen » 19.02.2012, 19:06

@Tjorven: Das Doppelbreitgewebe sollte Köper werden?! Dann war ich im falschen Film. Was, wenn du einen extra Litzenstab pro Lage verwendest und wenigstens einen halben Köper herstellst?
Normalerweise fragen die höflich, bevor sie uns ignorieren und tun, was ihnen in den Kram passt. (Jack O'Neill)

Der Weber Schicksal: "We're loomed!"
Benutzeravatar
Sturmkuchen
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 531
Registriert: 27.11.2006, 09:04
Wohnort: Lohmar

Beitragvon marled » 19.02.2012, 19:40

@ Sturmkuchen: Meinst du einen 2-1 Köper mit halbem Köper? Das geht natürlich mit 6 Schäften, aber ist ein bisschen tricky, weil 2-1 Köper ja auch ungleichseitiger Köper heißt und da hast du bei verschiedener Kett- und Schussfarbe ganz schnell ein Mi-parti, sprich in einer Hälfte dominiert diie Schussfarbe, in der anderen die Kettfarbe.
Marled
marled
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1197
Registriert: 25.12.2005, 14:50
Wohnort: Naurath

Beitragvon Sturmkuchen » 20.02.2012, 09:05

@Marled: Ja, genau so sieht der dann aus.
Normalerweise fragen die höflich, bevor sie uns ignorieren und tun, was ihnen in den Kram passt. (Jack O'Neill)

Der Weber Schicksal: "We're loomed!"
Benutzeravatar
Sturmkuchen
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 531
Registriert: 27.11.2006, 09:04
Wohnort: Lohmar

Beitragvon blue » 20.02.2012, 11:05

Das Buch hab ich mir sofort bestellt!
blue
Brettchenhinundherdreherin
Brettchenhinundherdreherin
 
Beiträge: 3896
Registriert: 25.12.2005, 21:01
Wohnort: Recklinghausen

Beitragvon Sandra » 20.02.2012, 12:01

@Marled: könnte ich dann nicht die eine Hälfte als Kett- und die andere als Schussköper aufziehen? Dann hätte ich doch ein gleich aussehendes Stück Stoff? Mache mir zwar vorher einen Knoten ins Hirn, aber das Ergebnist müsste rauskommen.

Sandra, die noch 2,7m Barchent in Atlasbindung auf dem Webstuhl hat und nicht voran kommt. :undecided:
Liebe Grüße, Sandra

Geschichte besteht aus einem Haufen Lügen über Ereignisse, die niemals stattfanden, erzählt von Menschen, die nicht dabei waren. (George Santayana)
Benutzeravatar
Sandra
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 2313
Registriert: 27.12.2005, 17:38
Wohnort: Raum Wiesbaden

Beitragvon Pia » 22.02.2012, 20:33

meirah hat geschrieben:@ pia...du vermutest richtig,... mit dieser Technik lassen sich nämlich auch Schlauchgewebe herstellen, die ja durchaus zu verschiedenen Zeiten "in " :biggrin: waren


:patsch: Schlauchgewebe waren mir schon ein Begriff. Nur, dass man da auch nur falten kann, ist mir nie klargeworden.
Naja, nach wie vor: Respekt meine Damen! :wideeyed:
Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt. - Gandhi
Tauschbörse
Benutzeravatar
Pia
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 151
Registriert: 26.02.2010, 19:37
Wohnort: Berlin

VorherigeNächste

Zurück zu Tuchweberei

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast