Iðunns Buesserhemd, handgesponnen und -gewebt

Weben am Gewichtswebstuhl oder auch am Tischwebrahmen... wie man Stoff webt.

Moderator: Moderatoren

Iðunns Buesserhemd, handgesponnen und -gewebt

Beitragvon Iðunn » 23.03.2012, 23:57

Mein Buesserhemd


Letztes Jahr habe ich mich daran gemacht, Garn fuer ein Untergewand zu spinnen. Ich hatte die Idee, dass die aeussere Huelle meiner zwei Gewandungen (950 und 1250) schon recht gut sind, aber bei der Leibwaesche hab ich immer noch geschummelt. Das wollte ich aendern.

Also habe ich Flachs rausgekramt, den ich vor Jahren mal bei Traub gekauft hatte, und nach den Regeln der Kunst auf dem Rad gesponnen. Das sollte die Kette sein.

Als Schuss habe ich Brennessel gewaehlt. Ich glaube, in Wirklichkeit war es Ramie, war nicht gekennzeichnet, auf einem Markt gekauft. Angeblich aus der Tuerkei. Diese Fasern habe ich auf der Handspindel gesponnen.

Meine gute Freundin Hadda, Weberin in Akureyri, hat es wirklich geschafft, daraus was zu weben, wenn auch unter vielen Fluechen, weil die Kette so oft gerissen ist. Die Hauptlektion fuer uns war, dass wir jetzt noch mehr Respekt vor unsern Vorfahren haben, die jahrtausendelang Flachs gesponnen haben, mit besserem Erfolg als ich. Es könnte aber auch am Flachs gelegen haben, er war nicht besonders langfaserig.

https://webmail.hi.is/sqmail/src/image. ... 1&ent_id=2

https://webmail.hi.is/sqmail/src/image. ... 1&ent_id=3


Hat jemand schon mal Flachs fuer eine Kette gesponnen und kann mir sagen, woran es lag, dass die sooft gerissen ist? Ich hab zwar nass gesponnen, aber jetzt habe ich gehört, dass man auf die Kette einen Brei oder so aus aufgekochten Leinsamen streichen soll. Kennt das jemand?

Ich nenne es erstmal mein Buesserhemd, weil es sich noch etwas steif und rauh anfuehlt, aber ich bin zuversichtlich, dass sich das noch aendert.

Ich bin aber trotzdem rasend stolz drauf!


Kveðja
Iðunn
Iðunn
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 181
Registriert: 08.02.2010, 15:43
Wohnort: Island

Beitragvon noora » 24.03.2012, 00:11

Schade... Man kann die Bilder ohne Anmeldung nicht sehen... :-(
noora
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 202
Registriert: 14.08.2007, 20:21
Wohnort: Nordfriesland

Beitragvon Sandra » 24.03.2012, 00:54

Wenn du den Flachs von Traub hast, dann hast du keinen Langflachs, sondern Werg. Werg war der minderwertigen Abfall, der z. B. für Säcke verwendet wurde.

Ich würde die Bilder auch gerne sehen, aber in dein Postfach können wir nicht schauen ;-)
Liebe Grüße, Sandra

Geschichte besteht aus einem Haufen Lügen über Ereignisse, die niemals stattfanden, erzählt von Menschen, die nicht dabei waren. (George Santayana)
Benutzeravatar
Sandra
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 2313
Registriert: 27.12.2005, 17:38
Wohnort: Raum Wiesbaden

Beitragvon Iðunn » 24.03.2012, 02:10

Das mit dem Werg ist ja allerhand! Der lag hier schon so lang rum, dass ich wirklich gar nichts mehr wusste, was es war. Aber egal, man lernt nie aus! Vor allem, dass man alles beschriften sollte.

http://imgur.com/a/JMW39

Gruss
Iðunn
Iðunn
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 181
Registriert: 08.02.2010, 15:43
Wohnort: Island

Beitragvon marled » 24.03.2012, 08:01

Ich habe hier für ein Projekt unseres Vereins über hundertjähriges dünnes handgesponnenes Leinengarn verwebt, das mein Mann mal geschenkt bekommen hat.
Bei der Kiste, die er bekommen hat, gab es Bündel von Flachs und zwei Sorten Garn, das erste fein und glatt, das zweite wohl eher aus Werg, denn es ist gröber und ungleichmäßiger. Um es auszuprobieren habe ich die zweite Sorte genommen. Erstaunlicherweise ist mir kaum ein Faden gerissen, allerdings hatte ich die Fadendichte auf dem Webstuhl recht weit und meist ein nasses Handtuch hinten auf der Kette.
Dafür hat mich die LéttLopi (Islandwolle), die ich jetzt auf dem Webstuhl hatte, zur reinen Verzweiflung getrieben. Als Strickgarn hat sie einfach zu wenig Drall. Falls ich sie nochmal als Kette nehme, lasse ich sie vorher durch das Spinnrad laufen!

Liebe Grüße in vorfrühlingshafte Island.
Marled

(Ich habe übrigens bei meinem Urlaub im Winter in der Bretagne ein über hundert Jahre altes härenes Nachthemd aus Hanf gekauft, das steht, da noch nicht gewaschen, von alleine ;-))
marled
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1197
Registriert: 25.12.2005, 14:50
Wohnort: Naurath

Beitragvon Silvia » 24.03.2012, 08:32

Idunn - toll !
So was hab ich auch mal vor - irgendwann wenn die Oberklamotte fertig ist...
:old:

Zeigst Du uns auch mal Bilder wenn das Hemd genäht ist ? *bettel*
Silvia
 

Beitragvon Hafdis » 26.03.2012, 11:28

Hallo Idunn,

das sieht super aus!
Sowas steht bei mir dieses Jahr auch noch an. Möchte auf meinem Webrahmen ein großes Stück Tuch für ein Übergewand weben und bin schon auf der Suche nach passender Wolle.

Viele Grüße,
Hafdis
- Wir müssen nur entscheiden, was wir mit der Zeit anfangen, die uns gegeben ist -
Hafdis
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 20
Registriert: 02.09.2011, 13:45
Wohnort: Unterbiberg bei München

Beitragvon kiarachao » 26.03.2012, 13:38

wow schick.....leinenweben steht bei mri noch fürn kruseler an ich glaub ich besorg mir vorher nerven auf vorrat *g*
Des Menschen Wille ist sein Himmelreich
Benutzeravatar
kiarachao
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 203
Registriert: 14.05.2009, 19:24
Wohnort: Sulzbach-Rosenberg


Zurück zu Tuchweberei

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast