Tuch mit umlaufend angewebter Brettchenborte

Weben am Gewichtswebstuhl oder auch am Tischwebrahmen... wie man Stoff webt.

Moderator: Moderatoren

Beitragvon marled » 03.09.2012, 17:51

Wenn ich Brettchenborte beim Weben mitwebe, spanne ich die separat an einer Flasche. Die Brettchenborte webt anders ein und die Unterschiede zum Stoff regulieren sich so besser von alleine.
Marled
marled
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1197
Registriert: 25.12.2005, 14:50
Wohnort: Naurath

Beitragvon wetterleuchten » 03.09.2012, 19:24

Ja, stimmt. DIe Bortenkette läuft ja auch über den Kamm.
Was btw. zur Folge hat, dass ich nicht die ganze Webrahmentiefe nutzen kann, weil sich Borte und Tuch nach hinten vertikal auseinander bewegen. Aber ein Loch in den Kamm sägen will ich auch nicht. Ich sehe schon, Litzenstäbe stehen auf der to-do-Liste.

Es ging ums anknoten vorne.
Du meintest doch die Borten an den Seiten @ Hafdis? Die Anfangsborte ist mit jedem Faden festgeknotet, weil da ja jeder einzelne Schussfaden der Borte ein Kettfaden fürs Tuch ist.
D' Frau Werwolf sagt, des g'hört so
wetterleuchten
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 437
Registriert: 22.09.2009, 13:08
Wohnort: Straubenhardt

Beitragvon Hafdis » 04.09.2012, 06:46

Ich meinte die Anfangsborte - hab's jetzt verstanden.
- Wir müssen nur entscheiden, was wir mit der Zeit anfangen, die uns gegeben ist -
Hafdis
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 20
Registriert: 02.09.2011, 13:45
Wohnort: Unterbiberg bei München

Vorherige

Zurück zu Tuchweberei

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast