Experiment Gewichtswebstuhl

Weben am Gewichtswebstuhl oder auch am Tischwebrahmen... wie man Stoff webt.

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Pia » 10.09.2012, 20:46

cool!
Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt. - Gandhi
Tauschbörse
Benutzeravatar
Pia
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 151
Registriert: 26.02.2010, 19:37
Wohnort: Berlin

Beitragvon Sleipnir » 11.09.2012, 07:34

Als Holz habe ich für den Bau zwei Eschen verwendet, die Tjorven mühsam und unter vollem Körpereinsatz :viki1: gefällt hatte. Die beiden Stämme wurden dann entrindet und ein paar Tage trocknen gelassen. Für die Strebhölzer, Astgabeln, Warenbaum, Trennstab und Litzenstab habe ich einige Weiden bei uns im Garten geschlachtet. Dabei durfte ich die Erfahrung machen, das man Weide sofort nach dem Abschneiden entrinden sollte, da es bei angetrockneter Rinde arg schwer wird.
Leider ist die Fotostrecke vom zurichten und verbauen der Hölzer nichts geworden :blush:
Ich fands dann spannend, als Tjorven das Gestell zum erstenmal bewollt hat und es dann auch noch funzte.
"Die Nacht bricht an und meine Wache beginnt. Sie wird erst mit meinem Tod enden. Ich bin das Schwert in der Dunkelheit.Ich weihe mein Leben und meine Ehre der Nachtwache, für diese Nacht und allen Nächte, die kommen werden."
Benutzeravatar
Sleipnir
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 706
Registriert: 24.12.2005, 10:47
Wohnort: Irgendwo im Harz

Beitragvon Woelfin » 11.09.2012, 08:33

Toll geworden den Webrahmen. Und die Idee mit dem annähen der Borte ist genial.
:klatsch: http://www.flinkhand.de/forum/images/smiles/klatsch.gif
Woelfin
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 27
Registriert: 13.07.2012, 10:38
Wohnort: Münster

Beitragvon Tjorven » 11.09.2012, 08:39

Das mit dem Aufnähen auf die Holzleiste hatte ich von vornherein vor, als ich die Kette fertig hatte: wenn man die straff gehalten hat, dann hing die Mitte durch. Und dann habe ich mir eigentlich nur aus Interesse an den Textilien in Neumünster im Textilmuseum die Broschüre "Der Thorsberger Prachtmantel" von Schlabow bestellt und war sehr angenehm überrascht, dass das Heft den Untertitel "Eine Anleitung zum altgermanischen Gewichtswebstuhl" hat... kostet 2 € und es sind viele gute Abbildungen und Tipps drin! Da steht das mit einer gelochten Holzleiste drin, auf der die Borte befestigt wird, ich habe nur Kerben oben reingemacht, damit die Fäden vom Vernähen nicht hin und her rutschen.

Das mit dem Holz war ganz witzig, ich kenne den Förster hier ganz gut und durfte mir was aussuchen - aber so viele Eschen mit passenden Astgabeln gibt es dann doch nicht. Außerdem habe ich mir die neue Säge ganz am Anfang schön über den linken Zeigefinger gezogen - das Blutopfer war also inklusive. Aber geht ja auch mit Brettern zur Not und dann hat man auch nicht das Problem mit dem nicht geraden Holz - die Wasserwaage kann man nämlich bei Naturstämmen echt vergessen.
Derjenige, der etwas zerbricht, um herauszufinden, was es ist, hat den Pfad der Weisheit verlassen. J.R.R. Tolkien
Benutzeravatar
Tjorven
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2212
Registriert: 24.12.2005, 12:00
Wohnort: Seesen

Beitragvon wetterleuchten » 11.09.2012, 15:50

Schade, dass die Holzverarbeitungsstrecke nix geworden ist.
Ich habe mal ein Stück gut durchgetrockneten Buchenast entrindet, *Sch***arbeit das, wirklich wahr. Und Blutopfer, ja die ergeben sich schnell bei sowas.
Ich hatte damals einen Brettchenwebrahmen aus dem Federseemuseum "nachgebaut", naja, netter Versuch :blush: und außer Buche noch frische schön gerade gewachsene Weidenäste verwendet. Die hatten sich aber übelst verzogen mit der Zeit.
Inzwischen wurde der Webrahmen physikalisch-chemisch modifiziert, mit leichten Auswirkungen auf die Raumtemperatur.

Ich habe mir zum Thema Gewichtwebstuhl vor ewigen Zeiten das entsprechende Kapitel aus Schlabows "Textilfunde der Eisenzeit in Norddeutschland" kopiert und schleiche da regelmäßig drumherum. Muss ja nicht 2 m breit sein, klein und knackig geht auch zum testen, wie man sieht.

Das ist mal wieder eine derartige Virenbelastung hier ... wo bleibt das Gesundheitsamt?! :devil:
D' Frau Werwolf sagt, des g'hört so
wetterleuchten
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 437
Registriert: 22.09.2009, 13:08
Wohnort: Straubenhardt

Beitragvon Ragnhild » 11.09.2012, 17:27

Ich habe direkt nach der Broschüre "Der THorsberger Prachtmantel" geguckt, aber die scheint im Moment nicht zu bekommen zu sein. Kann mir da jemand aushelfen?

Ragnhild
Ragnhild
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1167
Registriert: 18.02.2010, 19:58
Wohnort: Essen

Beitragvon wetterleuchten » 11.09.2012, 17:45

Hi Ragnhild,

Falls alle Stricke reissen, kannst du dir immer noch die "Textilfunde der Eisenzeit" über Fernleihe besorgen. Da ist auch eine ausführliche Beschreibung einschließlich Zeichnungen zur Konstruktion der Gewichtwebstühle drin.
D' Frau Werwolf sagt, des g'hört so
wetterleuchten
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 437
Registriert: 22.09.2009, 13:08
Wohnort: Straubenhardt

Beitragvon Sandra » 11.09.2012, 20:57

Ich habe mir auch einmal einen gebaut und ausprobiert. Mittlerweile verstaubt er im Keller, das erste Webstück ist zwar fast fertig, aber wird seit 4 Jahren nur umgezogen. Nachdem ich auch einen großen Webstuhl besitze und nicht mit Gewichtswebstuhl auf Veranstaltungen gehen werde, würde ich mich auch davon trennen. Falls jemand Interesse hat, kann er sich gerne bei mir per PN melden.
Liebe Grüße, Sandra

Geschichte besteht aus einem Haufen Lügen über Ereignisse, die niemals stattfanden, erzählt von Menschen, die nicht dabei waren. (George Santayana)
Benutzeravatar
Sandra
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 2313
Registriert: 27.12.2005, 17:38
Wohnort: Raum Wiesbaden

Beitragvon Tjorven » 12.09.2012, 07:39

Ragnhild, guck mal hier:

http://www.tuch-und-technik.de unter "Info", dann "Laden" und dann steht unten ein Link zur Liste der Publikationen.
Derjenige, der etwas zerbricht, um herauszufinden, was es ist, hat den Pfad der Weisheit verlassen. J.R.R. Tolkien
Benutzeravatar
Tjorven
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2212
Registriert: 24.12.2005, 12:00
Wohnort: Seesen

Beitragvon Ragnhild » 12.09.2012, 10:55

@Sandra
Ich würde deinen Webrahmen ja gerne übernehmen, aber wie bekomme ich den in den Pott?

@Tjorven
Danke für die detaillierte Anleitung. Da habe sogar ich etwas gefunden :biggrin: . Aber wie du vielleicht auch gesehen hast, ist das Heft über den Thorsbergmantel vergriffen. Ich werde mir den Link aber abspeichern, vielleicht habe ich ja später Glück.

Ragnhild
Ragnhild
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1167
Registriert: 18.02.2010, 19:58
Wohnort: Essen

VorherigeNächste

Zurück zu Tuchweberei

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast