Experiment Gewichtswebstuhl

Weben am Gewichtswebstuhl oder auch am Tischwebrahmen... wie man Stoff webt.

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Sandra » 12.09.2012, 13:48

@Ragnhild: Man sollte ihn in jeden Mittelklassewagen rein kriegen.
Liebe Grüße, Sandra

Geschichte besteht aus einem Haufen Lügen über Ereignisse, die niemals stattfanden, erzählt von Menschen, die nicht dabei waren. (George Santayana)
Benutzeravatar
Sandra
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 2313
Registriert: 27.12.2005, 17:38
Wohnort: Raum Wiesbaden

Beitragvon Tjorven » 13.09.2012, 08:06

Komisch, bei mir steht das Heft Nr. 5 noch mit 2 € drin... das dadrüber und dadrunter ist vergriffen.
Derjenige, der etwas zerbricht, um herauszufinden, was es ist, hat den Pfad der Weisheit verlassen. J.R.R. Tolkien
Benutzeravatar
Tjorven
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2212
Registriert: 24.12.2005, 12:00
Wohnort: Seesen

Beitragvon Rigana » 13.09.2012, 11:40

Das sieht klasse aus, Tjorven! Bei mir wird das mit Gewichtwebstuhlweben wohl nie was *seufz*

Ich bin gespannt, wie das fertige Stück aussieht.

Zu den kleinen Heftchen: die gibts auch mal antiquarisch.
Ich besitze Heft 1,3 und 5 sowie ein weiteres Heft im gleichen Format von Karl Schlabow (das ebenfalls ein Band 5 ist, aber vom schleswig-holsteinischen Landesmuseum): Trachten der Eisenzeit. Zwei der Heftchen habe ich bei booklooker.de gefunden.

Liebe Grüße
Rigana
Benutzeravatar
Rigana
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 3700
Registriert: 23.12.2005, 20:11
Wohnort: Bad Kreuznach

Beitragvon Alinor » 13.09.2012, 22:23

Hallo Ragnhild,

vor gut 2 Wochen war ich in dem Museum in Neumünster. Von dem Heft
"Der Thorsberger Prachtmantel", Preis 2,00 EUR hatten die da noch einen guten Stapel liegen. Und sooo gut besucht ist dieses Museum nun auch wieder nicht (was nicht verwundert, da dort fast nichts textiles mehr ausgestellt wird... :buhaeh: ). Ruf bei dem Museum an, und versuch es dort zu bestellen. Viel Glück !

Das Heft ist echt Gold Wert ! Ich schleiche auch schon seit Jahren um den Bau eines Gewichtwebstuhls herum. Sobald ich kann, wird aber erst mal der Ketten-Scherbock (falt- oder zerlegbar) gebaut. Mit der in die Brettchengewebten Borte eingearbeiteten "verlängerten" Kette werde ich dann erst mal Sprangen...
Alinor
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 122
Registriert: 29.03.2006, 21:59

Beitragvon blue » 14.09.2012, 10:01

Hab das Museum angeschrieben. Leider noch keine Nachricht. Melde mich dann.
blue
Brettchenhinundherdreherin
Brettchenhinundherdreherin
 
Beiträge: 3949
Registriert: 25.12.2005, 21:01
Wohnort: Recklinghausen

Beitragvon Ragnhild » 14.09.2012, 14:04

Habe heute Heft 5 auf Umwegen bestellen können. Leider waren die Angaben zum Titel sehr ungenau. Ich hoffe also, dass es wirklich das richtige Heft ist.

Ragnhild
Ragnhild
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1167
Registriert: 18.02.2010, 19:58
Wohnort: Essen

Beitragvon Brigid » 14.09.2012, 18:00

Ich habe heute Morgen im Museum angerufen..... seit Gestern vergriffen!!!!
Anfang nächsten Monat fahre ich nach Mainz in die Uni, dort gibt es ein Exemplar, aber nur zur Ansicht. Also steht fröhliches Kopieren an. Aus wie vielen Seiten besteht denn das Heft?
liebe Grüße
Brigid
------------------------------------------
Ein Mensch der keine Fehler macht hat nie etwas ausprobiert
Benutzeravatar
Brigid
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 214
Registriert: 22.04.2006, 20:27
Wohnort: hattersheim

Beitragvon Silvia » 14.09.2012, 18:06

[ot] Könnte man diese Heftbequatscherei evtl abkoppeln und nen eigenen Fred für machen ? Ich gucke hier immer nach der mail erfreut rein, im Glauben es gäbe was neues von Experiment. :wacky: [/ot]
Silvia
 

Beitragvon Regilla » 15.09.2012, 21:19

Ein schöner Webstuhl, da könnte man fast neidisch werden. Ist das Weben mit so einem Gewichtswebstuhl langsamer, schwieriger oder was auch immer, als mit einem modernen Webstuhl?

Liebe Grüße,
Regilla
Benutzeravatar
Regilla
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 569
Registriert: 06.07.2009, 07:29

Beitragvon Sandra » 16.09.2012, 08:23

Schwieriger ist es nicht unbedingt, aber deutlich aufwändiger.
Das weben an sich benötigt schon mehr Zeit, bis das Fach geöffnet ist und der Schußfaden durchgeführt. Auch das Aufwickeln und Nachlassen der Kette dauert viel länger. Bei meinem modernen Webstuhl ist das eine Sache von 1 Minute, beim Gewichtswebstuhl muss oben der Balken gedreht werden und dann nüssen alle Gewichte tiefer gehängt werden. Das dauert einfach.
Liebe Grüße, Sandra

Geschichte besteht aus einem Haufen Lügen über Ereignisse, die niemals stattfanden, erzählt von Menschen, die nicht dabei waren. (George Santayana)
Benutzeravatar
Sandra
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 2313
Registriert: 27.12.2005, 17:38
Wohnort: Raum Wiesbaden

VorherigeNächste

Zurück zu Tuchweberei

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast