Alter Film über Band und Brettchenweberei

Hier sammeln wir Links zu Videos wie z.B. von YouTube, in denen Handarbeiten gezeigt werden. Bilder sagen ja manchmal mehr als Worte! Die Beiträge sind nach Titeln sortiert (und nicht wie üblich nach Datum)

Moderator: Moderatoren

Alter Film über Band und Brettchenweberei

Beitragvon blue » 22.10.2013, 07:00

Lernfilm ist etwas hochgegriffen. Aber der Film ist sehr Sehenswert. Es wird gezeigt wie man am verschiedenen Webstühlen (incl. Aufzug) einfache Bandweberei macht. Ach schaut doch selber.
http://primusweb.no/things/bandvev/NF/NF.Film-10651
blue
Brettchenhinundherdreherin
Brettchenhinundherdreherin
 
Beiträge: 3931
Registriert: 25.12.2005, 21:01
Wohnort: Recklinghausen

Beitragvon Jara » 22.10.2013, 07:29

Irre :dizzy:
Hab nicht immer ganz begriffen, was die Frauen da gerade machen.
Das würde ich gene mal in Natura sehen, dann könnte ich sicher einiges besser nachvollziehen.
Vor allem die erste Webmethode mit dem festbinden der Fäden an dem Querholz würde mich interessieren.
Und was war das letzte mit den Klöppeln? So eine Art Kumihimo oder eher wie Fingerloopen?
Jara
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 495
Registriert: 03.09.2009, 07:01
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon blue » 22.10.2013, 08:10

Ich würde auf Fingerloopen ohne Finger tippen.
blue
Brettchenhinundherdreherin
Brettchenhinundherdreherin
 
Beiträge: 3931
Registriert: 25.12.2005, 21:01
Wohnort: Recklinghausen

Beitragvon Thoraja » 22.10.2013, 09:45

klasse film!! danke fürs finden & verlinken :)

beim ersten schien es mir als würde da nur ein teil der fäden festgebunden um damit später das webfach öffnen zu können. aber sicher bin ich mir auch nicht, wirklich gut erkennen konnte ich das nicht.

ich würde beim letzten auch auf fingerloop tippen, auch wenn ich das bis jetzt nur vom zugucken kenne.
aber so verwirrend das mit seinen "klöppeln" bei der frau wirkt, es scheint mir eine recht praktische lösung zu sein. denn damit müßte man auch lange bänder mit einer gleichmäßigen spanung, ohne mithilfe einer 2. person, machen können.
Thoraja
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 367
Registriert: 07.07.2009, 13:08

Beitragvon blue » 22.10.2013, 10:03

Thoraja, ich denke auch die Frau hat einfach ein zweites Fach durch die Fäden gebildet.
blue
Brettchenhinundherdreherin
Brettchenhinundherdreherin
 
Beiträge: 3931
Registriert: 25.12.2005, 21:01
Wohnort: Recklinghausen

Beitragvon WickedWeaver » 22.10.2013, 17:19

Tolles Video, und bin richtig neidisch geworden, wie simpel es bei den gezeigten Frauen geht, die Spannung zu regulieren/halten... :dizzy: Hab das letzte mit den Klöppeln mal übersetzt, ist schwedisch und heißt slingra - winden und band - Band, also Windeband oder gewundenes Band. Zu den Wörtern hab ich allerdings nichts weiter gefunden, vermutlich ist die deutsche Übersetzun, so es sie gibt, noch eine andere... Weiß auch nicht, ob das nicht eher eine Kordel wird als ein Band (=flach), aber sah sehr praktikabel aus.

Danke blue! :-)
Benutzeravatar
WickedWeaver
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 468
Registriert: 12.07.2013, 05:21
Wohnort: Münsterland

Beitragvon Ragnhild » 22.10.2013, 19:44

Die letzte Technik heißt "Tundeln" und ist schon sehr alt. Wenn man es alleine macht, so wie diese Frau hier, dann sieht es etwas kompliziert aus. Zu zweit ist es ganz einfach. Die beiden Personen stehen sich gegenüber und müssen eigentlich nur die Tundeln anwechsend loslassen und auffangen. Sie fliegen von selbst in die richtige Richtung. Das mache ich mit den Kindern im Museum immer sehr gerne. Die haben dann schnell ein schönes selbstgemachtes Armbändchen. Kann ich euch beim FHT gerne mal zeigen.
Vor ein paar Jahren habe ich in Eindhoven im Museum mal eine Gruppe von zehn Personen gesehen, die gemeinsam getundelt hat. Das ist eine tolle gruppenbildende Sache. Alle müssen sich auf einen gemeinsamen Rhythmus einstellen. Selber habe ich es mit mehreren Personen aber noch nicht gemacht. Vielleicht wäre auch das einen Versuch wert beim FHT.
Ragnhild
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1164
Registriert: 18.02.2010, 19:58
Wohnort: Essen

Beitragvon Annie-Petit » 22.10.2013, 19:46

Also die Damen haben ja manchmal ein ganz schönes Tempo drauf :blink2:
Und dank der ersten Frau bin ich auf eine Idee für meine Zöpfe gekommen. Ich glaub, ich probier mal wie sowas bei mir aussieht. Beim letzten Band mit dem Klöppeln handelt es sich wohl nicht um Fingerloop, denn es sind keine Schlaufen sondern nur einfache Fäden. Hätte sie Schlaufen müsste sie auch jedesmal die Klöppel durch eine dieser Schlaufen stecken und da stören die wieder unglaublich :dizzy: (Man könnte maximal für längere Bänder kleine Spulen verwenden... Mal schauen, wird getestet!) Ich glaube eher sie flechtet mit 4 Bändern (so ähnlich wie wir es alle mit dreien kennen) und nutzt die Klöppel als Gewichte und Spulen. So verhedern sich die langen Fäden nicht. Das werd ich wohl auch beim nächsten Marathon-Flechten mal ausprobieren ;-)
Ich bin ein Mondenkind, geboren aus der Mutter Hekates Schoß.
Mein BlogMeine Facebook-Fanseite
Benutzeravatar
Annie-Petit
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 194
Registriert: 23.06.2010, 07:24
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Ragnhild » 22.10.2013, 20:01

Habe den Barden schon gefragt, ob er mir für´s FHT ein paar Tundeln machen kann ;-)
Dann könnten wir munter loslegen.
Ragnhild
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1164
Registriert: 18.02.2010, 19:58
Wohnort: Essen

Beitragvon Annie-Petit » 23.10.2013, 08:10

Oh man, hab gar nicht mitgekriegt, dass Ragnhild so schnell war. Tundeln also, hört sich ja lustig an. Geht das dann auch mit mehr Fäden?
Ich bin ein Mondenkind, geboren aus der Mutter Hekates Schoß.
Mein BlogMeine Facebook-Fanseite
Benutzeravatar
Annie-Petit
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 194
Registriert: 23.06.2010, 07:24
Wohnort: Thüringen

Nächste

Zurück zu Lernvideos

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast