Fair Isle

Hier ist Eure Strickecke und Platz für Eure Ideen.

Beitragvon socke » 10.04.2013, 06:38

Ich arbeite ja die Socken aus dem Drops Design nach und das klappt wunderbar.
Du brauchst auf jeden Fall bei 2,5 er Nadeln schon mal einen Anschlag von 72 Maschen, du nimmst ja innerhalb des Schaftes noch Maschen ab und strickst sozusagen die Socke an den Fuß.
Dickere Wolle und Nadeln brauchen weniger Maschen.
Ich habe "Rehbeinchen" bei Schuhgröße 39.
Auf jeden Fall eine Maschenprobe machen, wie Dwass schon gesagt hat.
Ein Strickfingerhut leistet sehr gute Dienste zum Führen der Fäden.


@Dwass, versuch bei der Ferse doch mal abwechselnd die Farben zu stricken, hab ich bei meinen beiden ja so gemacht und das zieht sich ganz toll, ist leicht zu stricken und passt sich gut dem Fuß an!
socke
 

Beitragvon sunnie » 10.04.2013, 08:05

Ich habe die Erfahrung gemacht, daß bei guter Kontrolle, daß die Spannfäden hinten nicht zu kurz sind, ich für meine 2-farbigen Socken nur die 64 Maschen brauche, die ich sonst auch nehme.
Ich stricke eher lose, und nehme ebenfalls meine übliche 2,5mm Nadel, mit der ich alle Sockenmuster stricke.

Da die meisten Anleitungen jedoch darauf ausgelegt sind, daß man nicht so gut kontrolliert, werden von vornherein mehr Maschen angeschlagen, größere Nadeln verwendet oder sogar im Gegenteil bei zuviel "mehr" Maschen kleinere Nadeln verwendet, was bei mir in gestrickten Stiefeln enden würde, sprich zu fest wird.
Ein Versuch mit Abnehmen von Maschen im Bereich Bein endete in einer Katastrophe, denn der Socken legte sich eher labberig an das Bein. Mein erster Versuch mit Abnahmen nach dem Bündchen wurde von beiden möglichen Empfängern als zu lose zurückgewiesen, sodaß ich die Socken aufgeribbelt habe.

Jeder hat so seine Eigenart und die muß sich erst einmal herausarbeiten. Die Idee mit bunten Resten eine Probe zu stricken und die eventuell zur Armstulpe zu deklarieren, finde ich gut.
100% Nature. Use it again.
Mein Wichtel-Hinweisfragebogen
Benutzeravatar
sunnie
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 178
Registriert: 26.02.2012, 11:23
Wohnort: Aachen

Beitragvon Finn-Heike » 10.04.2013, 14:57

Vielen Dank; also eine Maschenprobe muss her!
Denn: Die Geier warten schon! :-) Meine Tochter und Schwiegertochter hätten nämlich nichts gegen Socken, die mir zu klein sind! Sie haben beide Größe 38!

Heike
unable are the loved to die, for love is immortality

www.teuta-opie.de
Finn-Heike
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 126
Registriert: 24.10.2011, 13:43
Wohnort: Bopfingen

Beitragvon Pumo » 10.04.2013, 16:55

Ich stricke meine mehrfarbigen Sachen immer mit größeren Nadeln (meist 1 Größe höher, also 3.5 statt 2.5 etc.). Damit brauche ich nicht mehr Maschen aufnehmen und es wird nicht zu fest.
Benutzeravatar
Pumo
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 116
Registriert: 01.06.2010, 18:27
Wohnort: Bernau

Beitragvon socke » 11.04.2013, 09:31

@Pumo:
Genau deshalb ja die Maschenprobe.
Bei meinen ersten Fair Isle kam das genau hin mit der angegebenen Nadelstärke.
Die zweiten sind jetzt mit dickerer Wolle gestrickt, mit 6fach Wolle und dickeren Nadeln, da habe ich 1cm breiter gemessen als in der Maschenprobe angegeben.
Also dünnere Nadeln genommen :wacky:
Dann kam es hin.
socke
 

Beitragvon Pumo » 12.04.2013, 07:09

Bei der Maschenprobe ist es auch wichtig ob man für ein rund gestricktes oder in Reihen gestricktes Projekt vorstrickt. Gerade wenn man dazu neigt, dass die linken Maschen lockerer werden als die rechten, macht es Sinn auch die Maschenprobe rund zu stricken.

Der Hinweis ist jetzt so allgemein als Tipp gedacht und nicht an eine bestimmte Person gerichtet :)
Benutzeravatar
Pumo
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 116
Registriert: 01.06.2010, 18:27
Wohnort: Bernau

Beitragvon socke » 13.04.2013, 07:02

Recht hast du da Pumo, aber das klassische Fair Isle wird immer in Runden und glatt rechts gestrickt, auch Pullover und sonstige Teile, da erübrigt sich das mit den linken Maschen.

;-)
socke
 

Beitragvon Verry » 13.04.2013, 09:55

Aber die Maschenprobe ist flach ;-) zumindest sind sie das bei mir
Benutzeravatar
Verry
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 643
Registriert: 05.01.2012, 17:20
Wohnort: Bonn

Beitragvon socke » 13.04.2013, 10:37

Ja Verry, wenn Du Reihen strickst schon.
Deshalb sollte man beim klassischen Fair Isle ja die Maschenprobe schon rund stricken, sonst kann sich die Probe verfälschen.

Ich fange z.B. meine Socken an und überprüfe dann ob die Maschenprobe hinkommt, wenn nicht aufribbeln.
So beschreiben es auch die Anleitungen.

;-)
socke
 

Beitragvon Verry » 13.04.2013, 15:12

:blush: Ah, ok ,danke
Benutzeravatar
Verry
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 643
Registriert: 05.01.2012, 17:20
Wohnort: Bonn

VorherigeNächste

Zurück zu Strickecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste