Kopfbedeckung für Frauen?

Rund um die Gewandung: Wie nähe ich, was paßt in die Zeit, welche Stoffe, Schnitte usw.

Moderator: Moderatoren

Kopfbedeckung für Frauen?

Beitragvon Ellý » 24.07.2009, 09:09

Hi ihr!

Ich war letztens mal auf einem Feste (nicht gewandet) und hab mir im Nacken einen ganz schönen Sonnenbrand geholt. Jetzt, wo ich mir mein erstes Gewand (hab ein Bild in meiner Gallerie) gemacht hab, fragte ich mich natürlich, was man wohl am Kopf gehabt hatte - genau um Sonnenbrand zu verhindern.

Falls es ein Tuch war - wie genau wurde das gebunden?

Oder was gab es sonst?

Eigentlich wollte ich mich ja am FrühMi orientieren, aber nachdem jetzt meine Gewandung fertig ist und ich eigentlich nicht weiß wohin das zeitmäßig gehören könnte, sollte die Kopfbedeckung einfach nur dazu passen.
Im Grunde will ich eigentlich nur etwas "ambientig" unterweg sein ;)

Liebe Grüße,
Ellý
Benutzeravatar
Ellý
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 34
Registriert: 21.07.2009, 05:53
Wohnort: Ansfelden/Ö

Beitragvon Serinde » 24.07.2009, 11:30

Schau´mal hier, da ist der Nacken auf jedenfall bedeckt:

http://www.tempora-nostra.de/Detail_wimpel2,sid8,kontext48.shtml

A-mbientig ist das bestimmt und mit A-uthentisch (zu deiner Gewandung) kennen sich hier andere besser aus.
Benutzeravatar
Serinde
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 228
Registriert: 01.01.2008, 12:28
Wohnort: Neuwied

Beitragvon kiarachao » 24.07.2009, 11:49

strohhut geht auch hat man immer schatten im genick *g*
Des Menschen Wille ist sein Himmelreich
Benutzeravatar
kiarachao
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 203
Registriert: 14.05.2009, 19:24
Wohnort: Sulzbach-Rosenberg

Beitragvon Liekendeelerdeern » 24.07.2009, 16:49

Ich binde mir immer ein altes Dreieck-Halstuch aus den Küchenchefzeiten von meinem Männe um...
das dings hat den schnittmustertechnischen Vorteil, das die Enden etwas längergezogen sind als bei einem "normalen Kopftuch und es etwas größer ist und dadurch den Nacken mit bedecken kann; zwar nicht das berühmte "A" sondern "P" ;-)

Musterbeispiel: http://www.engelbert-strauss.de/show/activeSITE.asp?sid=8e97ee6316f259451d6927b756117fd4994d02d6&p=%3CRubrikName%3ESUCHE%3C%2FRubrikName%3E%3Cfolder%20id%3D%220B9214A5-34A3-48F1-AC20-FF5B4C2214E3%22%20%2F%3E%3Cslot%20name%3D%22content%22%3E%3Cco%20id%3D%222601671F-B60A-4B23-80D3-616CBCC9C096%22%20%2F%3E%3C%2Fslot%3E%3Cat%3E%3Cmillieu%3E77E8D0FF-3A62-4C52-82DA-21586CD9C139%3C%2Fmillieu%3E%3Cpage%3E1%3C%2Fpage%3E%3C%2Fat%3E%3CRubrikID%3E569ADD44-6C87-4214-80D5-58EAC7B0D23F%3C%2FRubrikID%3E
Always in Service to the Dream

Kalina von Liubice (Katie)
Benutzeravatar
Liekendeelerdeern
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 707
Registriert: 03.07.2008, 08:20
Wohnort: Ratzeburg / Schleswig-Holstein

Beitragvon Ellý » 24.07.2009, 17:29

Danke euch für die Tipps :)

Habe bis jetzt ein 3eck-Tuch, das ist halt nur zu klein um auch den Nacken zu bedecken.

Serinde hat geschrieben:Schau´mal hier, da ist der Nacken auf jedenfall bedeckt....

DAS könnte mir sogar stehen *kicher*
Auch wenn es sehr ... klösterlich aussieht, zumindest bei der Dame, die das da vorstellt.
Benutzeravatar
Ellý
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 34
Registriert: 21.07.2009, 05:53
Wohnort: Ansfelden/Ö

Beitragvon Ellý » 24.07.2009, 17:34

Serinde hat geschrieben:A-mbientig ist das bestimmt und mit A-uthentisch (zu deiner Gewandung) kennen sich hier andere besser aus.

Na, die Gewandung ist - abgesehen vom Schnitt, das weiß ich nämlich nicht, sicher nicht authentisch.

1. ist das Unterkleid aus Baumwolle (Bomull oder wie das heißt, hab noch immer sicher 6 oder 7 Meter daheim ... vom Ikea)
2. ist das Überkleid aus einem Leinen-Mischgewebe

... man kann die Liste ewig fort führen bis zu dem Flachs der nicht authentisch angebaut/geerntet/verarbeitet wurde und den (in dem Fall eh nicht vorkommenden) Schafen, die nicht authentisch aufgezogen/geschoren wurden ...

Außerdem hab ich Unterwäsche an. Ich bin mir zwar sicher dass es im Mittelalter auch Unterwäsche (für Frauen meine ich jetzt) gab, aber das ist halt nicht belegt. Also darf jemand, der authentisch sein will auch keine anhaben *hint - das sollte ein Scherz sein - hint*
Benutzeravatar
Ellý
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 34
Registriert: 21.07.2009, 05:53
Wohnort: Ansfelden/Ö

Beitragvon caly » 24.07.2009, 18:04

Ellý hat geschrieben:Na, die Gewandung ist - abgesehen vom Schnitt, das weiß ich nämlich nicht, sicher nicht authentisch.
[...]
... man kann die Liste ewig fort führen bis zu dem Flachs der nicht authentisch angebaut/geerntet/verarbeitet wurde und den (in dem Fall eh nicht vorkommenden) Schafen, die nicht authentisch aufgezogen/geschoren wurden ...

Natürlich machts einen Unterschied, ob die Wolle handversponnen, handverwebt und handgefärbt wurde, weil sichs einfach in der Stoffqualität niederschlägt. Aber "a" heißt ja nicht, dass das Schaf im Mittelalter geboren sein oder sein Schäfer Althochdeutsch sprechen muss. Irgendwie hast da was falsch verstanden... ;)
Benutzeravatar
caly
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 152
Registriert: 26.04.2009, 16:18

Beitragvon Serinde » 24.07.2009, 18:20

Serinde hat folgendes geschrieben:
A-mbientig ist das bestimmt und mit A-uthentisch (zu deiner Gewandung) kennen sich hier andere besser aus.
Ellý hat geschierben:
Na, die Gewandung ist - abgesehen vom Schnitt, das weiß ich nämlich nicht, sicher nicht authentisch.

Oh Gott,... :dizzy: hätte ich das nur anders formuliert!
Ich wollte nur sagen, daß ich nicht weiß, ob der Wimpel zeitmäßig zu dem Kleid passt. Ich wollte diese Diskukssion nicht lostreten. :-(

@ Ellý:
Mein Unterkleid ist aus Bomull (der ist im Preis einfach unschlagbar) und meine Cotta ist aus Wollmischgewebe. Dazu trage ich entweder ein gesprangtes Haarnetz oder diesen Wimpel http://www.tempora-nostra.de/Detail_wimpel1,sid8,kontext48.shtml (auch aus Bomull).
Benutzeravatar
Serinde
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 228
Registriert: 01.01.2008, 12:28
Wohnort: Neuwied

Beitragvon Ellý » 25.07.2009, 05:53

caly hat geschrieben:Natürlich machts einen Unterschied, ob die Wolle handversponnen, handverwebt und handgefärbt wurde, weil sichs einfach in der Stoffqualität niederschlägt. Aber "a" heißt ja nicht, dass das Schaf im Mittelalter geboren sein oder sein Schäfer Althochdeutsch sprechen muss. Irgendwie hast da was falsch verstanden... ;)


Nö, das war ja nur ein Scherz ... ich wollte damit andeuten dass man alles ziemlich weit treiben kann. Aber wie weit, bleibt jedem selber überlassen und das soll auch so sein, finde ich :)

Und dass es einen Unterschied macht ob hangewebt oder nicht ist klar, nicht nur wegen der Qualität sondern auch ... wie soll ich sagen ... wegen dem Gefühl das man hat wenn man es trägt ... glaub ich halt. Da kann man schon noch mehr stolz drauf sein (nicht weil man ach-so-"A" ist sondern weil es halt mehr Mühe gemacht hat ... und wenn man alles selber gemacht hat ... na ja ... drüber will ich gar nicht nachdenken jetzt)

Ich finde es halt gut wenn man den Unterschied weiß zwischen historisch und ambientig. Sofern eben belegt. Ich schätze Unterwäsche wird wohl heute jeder tragen ;)

Aber eigentlich wollte ich da gar keine Diskussion vom Zaun brechen, schließlich hat da jeder seine eigene Meinung und damit sollte es eigentlich genug sein (auch wenn es natürlich interessant ist, die Meinung von anderen zu erfahren, aber da gibt es sicher andere Orte dafür).

Hier geht's um Kopfbedeckungen ;)

Das mit dem Srohhut hab ich mir auch schon überlegt, aber Hüte sehen an mir blöd aus finde ich. Ich glaub ich werd mir mal so einen Wimpel (aus Bomull :biggrin: machen ... aber vorerst muss noch mein Dreieckstuch herhalten ... aber heute scheine eh (noch) keine Sonne.

Wenn ich heimkomme heute oder morgen werde ich vermutlich ein zweites Unterkleid beginnen (aus Bomull :biggrin: ) weil das, das ich jetzt habe zwar zu DEM Kleid passt, aber ich möchte mir noch ein zweites aus Wolle machen.

Und vielleicht find ich in Kaprun einen Strohhut der passt. Man soll die Hoffnung ja nie aufgeben *hehe*
Benutzeravatar
Ellý
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 34
Registriert: 21.07.2009, 05:53
Wohnort: Ansfelden/Ö

Beitragvon Flinkhand » 25.07.2009, 08:12

Claudia,
Die Flinke

The only difference in the rich and the poor is a satisfied mind (Randy Travis)


http://www.flinkhand.de
http://www.flinkhand-shop.de/
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5494
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin


Zurück zu Nähen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast