Haube?

Rund um die Gewandung: Wie nähe ich, was paßt in die Zeit, welche Stoffe, Schnitte usw.

Moderator: Moderatoren

Haube?

Beitragvon Katharina di Mauro » 29.05.2012, 07:35

Hallo!

Ich brauch unbedingt eine Kopfbedeckung, weil ich unmittelalterlich-kurze Haare verstecken muss.

Aber ich tue mich mit Schleiern und Kränzchen etc. so schwer... :-|

Da gibt es so hübsche Hauben für Frauen (nicht diese Schlafhauben mit Rundum-Gummi, sondern eher so weibliche Bundhauben mit Falten oben auf dem Kopf).
Sowas steht mir schon eher, aber gab es das in etwa wirklich oder kann ich da gleich mit Baskenmütze oder Cowboy-Hut kommen???

Ahnungslose Grüße,
Kati
Katharina di Mauro
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 43
Registriert: 29.05.2012, 07:10
Wohnort: Hessen

Beitragvon Sandra » 29.05.2012, 07:49

Also fürs Mittelalter fällt mir spontan nichts ein, was zu deiner Beschreibung passt. Irgendwann später, geschatzt 19./20. Jhd gabs wohl mal so was, aber das ist gar nicht mehr meine Zeit.

Am einfachsten kommst du immer noch mit einem rechteckigen Leinenkopftuch weg. Die lange Seite um den Kopf legen und im Nacken knoten. Dann den Rest des Tuches einfach samt der Haare unter den Rand stopfen. Das wirft dann im Nacken auch ein paar Falten. Du solltest nur darauf achten, dass der Stoff nicht zu fest ist. Sonst lässt er sich nicht orgendlich knoten.
Liebe Grüße, Sandra

Geschichte besteht aus einem Haufen Lügen über Ereignisse, die niemals stattfanden, erzählt von Menschen, die nicht dabei waren. (George Santayana)
Benutzeravatar
Sandra
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 2313
Registriert: 27.12.2005, 17:38
Wohnort: Raum Wiesbaden

Beitragvon Katharina di Mauro » 29.05.2012, 08:34

ja, ich ahne schon, dass ich kopf-mäßig nicht wirklich kleidsam wegkomme! Mit Kopftuch sehe ich immer gleich wie so eine vertrutschte Bäuerin aus, das wollte ich vermeiden... :wacky:
Katharina di Mauro
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 43
Registriert: 29.05.2012, 07:10
Wohnort: Hessen

Beitragvon Hîdril » 29.05.2012, 10:59

Hübsch und A gehen selten zusammen ;-)
Aber auch die von Sandra beschriebene Kopfbedeckung kann gut aussehen. Probier doch einfach mal ein bisschen rum. Nur Mut.
Benutzeravatar
Hîdril
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2198
Registriert: 25.12.2005, 20:53
Wohnort: Buxtehude bei Hamburg

Beitragvon Hannah » 29.05.2012, 12:12

Ich kann mir zwar gerade unter deiner Beschreibung nicht so viel vorstellen, aber vielleicht wäre die Brigitta Haube eine Möglichkeit für dich, die dir gefällt und möglicherweise auch steht ;). Hier eine Rekonstruktion: http://lininvademen.blog.de/2010/04/28/ ... t-8473784/
Benutzeravatar
Hannah
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 68
Registriert: 28.12.2006, 15:24
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon Annie-Petit » 29.05.2012, 14:00

Kann es sein, dass du etwas in diese Richtung meinst?
http://www.mittelalter.net/gfx/shop_ima ... bdcfc9.jpg
Die findet man oft als "Magdhaube". Von authentisch hab ich aber nicht wirklich Ahnung, da müsste dir jemand anderes weiterhelfen :blush:
Ich bin ein Mondenkind, geboren aus der Mutter Hekates Schoß.
Mein BlogMeine Facebook-Fanseite
Benutzeravatar
Annie-Petit
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 194
Registriert: 23.06.2010, 07:24
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Katharina di Mauro » 30.05.2012, 06:51

Oh, Mann, ich bin zu blöd, ein einziges Bild zu kopieren!
Mit etwas weniger Krempe/Schild, mehr so wie hier, aber farblich eben schön schlicht in weiß oder beige:

http://de.dawanda.com/search?as=0&categ ... sign-tessy

Gab es das im entferntesten, oder sind das eher romantische Vorstellungen?
Ich hab das mit dem Kopftuch übrigens noch mal ausprobiert - bäuerlich wäre ja nicht das Problem, aber ich sehe ungerne 20 Jahre älter aus... :undecided:
Liebe Grüße,
Kati
Katharina di Mauro
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 43
Registriert: 29.05.2012, 07:10
Wohnort: Hessen

Beitragvon Sandra » 30.05.2012, 07:31

Äh, nein. So etwas wie auf dem 3. Bild ist mir noch aus Historienfilmen aus dem 17. Jhd bekannt, aber ob das korrekt ist kann ich nicht beurteilen.

Sehr schick sieht übrigens zu einem Kopftuch auch ein Strohhut bei 30° aus.

Und wirklich modisch sind meine Klamotten fürs Hochmittelalter auch nicht. Im Spämi siehts dann schon etwas besser aus, aber im Homi hab ich mindestens 10 Kilo mehr drauf und ich hab auch nicht gerade Größe 34.
Liebe Grüße, Sandra

Geschichte besteht aus einem Haufen Lügen über Ereignisse, die niemals stattfanden, erzählt von Menschen, die nicht dabei waren. (George Santayana)
Benutzeravatar
Sandra
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 2313
Registriert: 27.12.2005, 17:38
Wohnort: Raum Wiesbaden

Beitragvon Janka » 30.05.2012, 15:22

Der Link von Hannah so eine ähnliche Haube habe ich mir gemacht zwar jetzt nicht so schick wie da, aber das steht als nächstes dran.
LG
Janka
Was nicht passt wird passend gemacht.

Meine Wichtelhinweise

Wollschnüfflerblog
Janka
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 412
Registriert: 12.05.2008, 16:17
Wohnort: Ralston Alberta Kanada

Beitragvon Iðunn » 31.05.2012, 20:10

Ich finde die Birgitta-Haube auch kleidsam und huebsch. Sie sieht nicht allzu schwierig aus in der Fertigung. Schau hier:


https://docs.google.com/viewer?
url=http%3A%2F%2Fwww.textilverkstad.se%2Fpdf%2Ffunderingar_kring_en_huva.pdf


http://users.livejournal.com/aure_/21464.html


kveðja
Iðunn
Iðunn
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 181
Registriert: 08.02.2010, 15:43
Wohnort: Island

Nächste

Zurück zu Nähen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast