Haube?

Rund um die Gewandung: Wie nähe ich, was paßt in die Zeit, welche Stoffe, Schnitte usw.

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Katharina di Mauro » 01.06.2012, 06:40

hmmm, an der Trägerin sieht die echt nicht schlecht aus - aber an mir? Schließlich fehlen mir die ganzen Haare, die ihre Haube hinten so ausbeulen - bei mir läge das dann kopfnah an und hätte keine so schöne Form... -
oder soll ich ein Paar Socken hinten reinpacken??? (nadelgebundene natürlich, damit es "A" ist!!! :biggrin: )
Liebe Grüße,
Kati
Katharina di Mauro
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 43
Registriert: 29.05.2012, 07:10
Wohnort: Hessen

Beitragvon Sabam » 01.06.2012, 12:01

Meine Oma hat immer so ein künstliches Haarbeutelchen benutzt wenn es nach mehr Haaren aussehen sollte!
Einfach eine Art Nylonstrumpf mit abgeschnittenen Haaren drin.
Ich denke mal die Frauen haben seit je her geschummelt, wenn es um's Aussehen ging, da könntest du einfach etwas Kammwolle zusammen flechten und dann als Ersatz-Zopf rein stopfen.
Benutzeravatar
Sabam
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 64
Registriert: 17.05.2012, 18:04
Wohnort: Unna

Beitragvon Annie-Petit » 01.06.2012, 14:16

Frau hat schon immer geschummelt und ausgestopft, da spricht nichts dagegen sich auch die Haube für den Markt auszustopfen ;-)

Ein Bekannter stopft übrigends sogar seine Gürteltasche aus :roflrofl:
Ich bin ein Mondenkind, geboren aus der Mutter Hekates Schoß.
Mein BlogMeine Facebook-Fanseite
Benutzeravatar
Annie-Petit
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 194
Registriert: 23.06.2010, 07:24
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Sandra » 01.06.2012, 15:02

Männliche Spämi-Darsteller stopfen noch an ganz anderen Stellen.....
Liebe Grüße, Sandra

Geschichte besteht aus einem Haufen Lügen über Ereignisse, die niemals stattfanden, erzählt von Menschen, die nicht dabei waren. (George Santayana)
Benutzeravatar
Sandra
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 2313
Registriert: 27.12.2005, 17:38
Wohnort: Raum Wiesbaden

Beitragvon Katharina di Mauro » 01.06.2012, 21:24

oh nee, ich hab es geahnt, so wie die Ballett-Tänzer in Persiflage-Filmen????!!! :biggrin:

jaa, ich bin schon am überlegen, ob ich mir was nähen soll, was auf den ersten Blick kopftuchig aussieht aber an den richtigen Stellen heimlich zusammenhält und auch bauschiger wird... lasst mich mal schummeln - wenn schummeln doch "A" ist???!!!!! :devil:
Liebe Grüße,
Kati
Katharina di Mauro
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 43
Registriert: 29.05.2012, 07:10
Wohnort: Hessen

idee

Beitragvon Verry » 07.06.2012, 17:53

Ich stehe vor genau dem selben Problem. Da ich aber zum glück diche Haare habe, dachte ich an ein engmaschiges Haarnetz mit Schapel. Wäre das auch denkbar?
Benutzeravatar
Verry
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 640
Registriert: 05.01.2012, 17:20
Wohnort: Landkreis Miltenberg & Stuttgart

Beitragvon Katharina di Mauro » 08.06.2012, 21:34

nee, die Haare sind viel zu kurz, da geht nichts mit Haarnetz!

Ich werd's jetzt morgen mal mit einem Leinenhäubchen mit 5 Falten überbrücken und es danach evtl. wirklich mal in Richtung "Kopftuch mit unsichtbaren Schummelnähten" versuchen.
Liebe Grüße,
Kati
Katharina di Mauro
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 43
Registriert: 29.05.2012, 07:10
Wohnort: Hessen

Beitragvon Barbel » 31.07.2012, 23:14

Ich hänge mich einfach mal an den Thread an.

Diese St. Brigitta Haube sieht wirklich interessant aus. Aber 70 Stunden da dran hin nähen? Oh je! Und das ohne wirkliche Übung in solchen Dingen.
Die Links von Idunn sind nicht schlecht, auch wenn die pdf-Beschreibung mir lediglich bildlich weiter hilft. :D

Bevor ich mich an sowas mache, gibt es ne einfache Variante für den Anfang?
Und Zusatzfrage: Für welchen Stand eignet sich so eine Haube eigentlich?
Barbel
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 50
Registriert: 29.07.2012, 22:04
Wohnort: München

Beitragvon Iðunn » 01.08.2012, 00:25

Wie wäre es mit diesem Wimpel?

http://www.gewandung.de/Detail_wimpel1, ... t352.shtml

Ich habe am Abend vor dem Markt 2-3 mal probegewickelt und hatte die Handgriffe schnell raus. Den kann man gut auch ohne Spiegel wickeln.

Am Abend des ersten Markttages kann ich nur sagen: der hält wirklich! Die angegeben Masse (meine isländische Tastatur kennt leider kein sz) sind gut; mein Stoffstreifen ist nämlich fast 2 Meter lang und das ist zu viel. Nimm am besten einen weichfallenden, nicht zu schweren Leinenstoff. Ich habe ein altes Laken zerschnitten, das fällt schön.

Mehr Informationen gibt es hier:
http://www.gewandung.de/gewandung_kopfb ... en_f.shtml


Gruss
Iðunn
Iðunn
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 181
Registriert: 08.02.2010, 15:43
Wohnort: Island

Beitragvon Barbel » 28.08.2012, 22:27

Servus!

Jetzt muss ich hier nochmal nachhaken.

Ich würde sehr gerne die Haube nähen (in einfacher Variante, wie hier http://www.gewandnaeherin.de/gewandnaeh ... haube.html beschrieben) und habe zwei Fragen:

Passt die Haube für eine wohlhabende bessergestellte Frau?
Wie dick (bzw. wieviel Gramm pro m²) sollte Leinen für so eine Haube etwa sein? 150?

Danke!
Barbel
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 50
Registriert: 29.07.2012, 22:04
Wohnort: München

VorherigeNächste

Zurück zu Nähen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast