Freilichtmuseen mit Gebäuden aus dem FrühMi/Antike ?

Welche Museen sind sehenswert, wo finden wann interessante Ausstellungen statt? Hier könnt Ihr alles zusammentragen.

Moderator: Moderatoren

Freilichtmuseen mit Gebäuden aus dem FrühMi/Antike ?

Beitragvon steffi241 » 26.12.2005, 22:59

h13geibel erstellt am 12.11.2004 - 12:14

Hallo kennt hier jemand gute Freilichtmuseen die auch oder speziell die Antike/Frühmittelalterliche Zeit aufgreifen?

Bisher war ich im Archeon Park bei Rotterdamm, war ziemlich cool da wir genau die WikingerTage angepasst haben.
Und dieses Wochenende geht's nach Eindhoven, mal sehen was uns dort erwartet.

Richtig interessant wären natürlich Museen in max. 300KM Entfehrnung vom Ruhrpott.

So jetzt seit ihr gefragt?
In welchen FLM wart ihr schon so?
Welche Zeit haben diese abgedeckt und was könnt ihr so berichten?


h13geibel erstellt am 12.11.2004 - 12:37

Ach bevor ich es vergesse...
Kennt jemand den Sachsenhof im Greven (b. Münster) und kann etwas darüber erzählen?


Avhaline erstellt am 12.11.2004 - 12:43

Naja.... 300km bis zum Ruhrpott - müsste man nachmessen

Also Antike:
Heuneburg im Donautal (keltisch) http://www.heuneburg.de/

Gabreta (keltisch)
http://www.gabreta.de/

Hochdorf (keltisch)
http://www.keltenmuseum.de

Mal sehen, ob mir noch mehr einfällt....


Rigana erstellt am 18.11.2004 - 09:00

Ich hätte noch zu bieten im Raum Pfalz-Hunsrück-Saar:

Archäologiepark Belginum bei Wederath

Europäischer Kulturpark Reinheim-Bliesbruck - eine riesige Parkanlage mit Fürstinnengrab und Villa auf deutscher Seite und Vicus mit Therme auf französischer Seite - beides mit einem kleinen Museum.
Davon rund 15km entfernt ist das Römermuseum in Homburg-Schwarzenacker

Über den Hunsrück führt der sogenannte Sirona-Weg, ein Langstrecken-Wanderweg auf keltisch-römischen Spuren (nächstes Jahr isser hoffentlich komplett dran *harhar*
Ein Ende des Wanderweges ist das Keltendorf in Bundenbach.

In Perl-Borg an der Obermosel steht die römische Villa Borg

Wenn man das alles besucht, kommt man mehr oder weniger auch am "Hunnenring" in Otzenhausen vorbei, einem keltischen Ringwall.

Genauso "muss" ein an antike Interessierter auch Trier besuchen - da stehen die antiken Bauten quasi an der Straße.

Etwas weiter im Süden, bei Kirchheim-Bolanden liegt noch der Donnersberg - ebenfalls eine keltische Höhensiedlung. Auf dem Berg selbst sieht man nur kleinere Rekonstruktionen der Mauern, aber an seinem Fuß im Dorf Steinbach hat im März ein schmuckes Keltendörfchen mit Keltengarten eröffnet.

Dazu kommen noch etliche Mini-Sehenswürdigkeiten, für die die Bezeichnung Freiluft-Museum etwas zu bombastisch wäre:
Museum Römerhalle hier in Bad Kreuznach mit Villen-Ausgrabung
Villa Rustica in Mehring an der Mosel und knapp 10km davon entfernt die Villa Urbana in Longuich (alte Heimat )
Sämtliche städtischen und Landesmuseen (also das Römisch-Germanische-Zentralmuseum in MZ wäre bei einem Besuch hier in der Region Pflicht *g*) und auch einige Heimatmuseen warten mit Fundstücken aus römischer Zeit auf.

Sollte dich also der Weg mal in "unsere" Region führen, lass es uns wissen Dann machen wir 'ne Tour

Liebe Grüße,
Rigana, die 9 Schuljahre lang die Kaiserthermen vom Schulfenster aus angucken konnte


h13geibel erstellt am 03.12.2004 - 12:21

uhi da ist ja doch ganz schön was zusammengekommen... dieser Sirona-Weg hört sich interessant an. Der schreit geradezu nach nem verlängerten Wochenende (wenns wieder wäremer wird )


Cerid erstellt am 20.01.2005 - 08:18

Hier noch das Keltendorf am Donnersberg, was letztes Jahr eröffnet hat.


Dachs erstellt am 20.01.2005 - 08:54

sieh mal in die Link-Liste von
http://www.archaeologisch.de


Nirak erstellt am 11.03.2005 - 15:06

Hallo,
Bin gerade auf Deine Anfrage bezglch. des Sachsenhofes bei Greven gestoßen.
Ich bin vor einigen Jahren mal dort gewesen, meine Eindrücke sind also nicht auf dem neuesten Stand. Zu sehen ist eine sächsische frühmittelalterliche Hofanlage mit Haupthaus und einigen Nebengebäuden, Scheune, Grubenhaus etc., ein Rennofen, sowie ein Garten/Feld mit Heil-und Nutzpflanzen der damaligen Zeit. Ab und an finden Aktionstage statt, altes Handwerk usw., dazu kann ich jedoch nichts sagen, war an einem ganz normalen WoEnde dort.
Ich würde sagen, wenn man grad in der Nähe ist ok (freier Eintritt), aber eine längere Autofahrt würde ich dafür nicht in Angriff nehmen. Das ist allerdings meine ganz persönliche Meinung.
lG - Nirak
Benutzeravatar
steffi241
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1019
Registriert: 26.12.2005, 13:48
Wohnort: Eschenburg

Zurück zu Museen und Ausstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast