Sonderausstellung "Wie mans dreht und wendet" in E

Welche Museen sind sehenswert, wo finden wann interessante Ausstellungen statt? Hier könnt Ihr alles zusammentragen.

Moderator: Moderatoren

Sonderausstellung "Wie mans dreht und wendet" in E

Beitragvon steffi241 » 27.12.2005, 16:16

Alamannenmuseum erstellt am 16.05.2005 - 21:15

Unter dem Titel "Wie man's dreht und wendet - das Geheimnis handgewebter Bänder und Borten" zeigt das Alamannenmuseum Ellwangen in seiner neuen Sonderausstellung vom 4.6.-11.9.2005 alles über die frühmittelalterliche Kunst des Brettchenwebens.
Bild
Gürtel, Bänder, Borten und Verzierungen, die mit Brettchen gewebt wurden, waren bei den Alamannen geschätzt, denn sie zeichneten sich durch vielfältige Muster und große Stabilität aus. Seit einigen Jahren bietet das Alamannenmuseum regelmäßig im Frühjahr und im Herbst Kurse an, um diese frühmittelalterliche Webtechnik zu erlernen. In der Sonderausstellung werden zahlreiche alte und neue Webmuster und Webtechniken gezeigt, vom einfachen Armbändchen und Lesezeichen bis zum aufwändig gearbeiteten Pferdezaumzeug. Besonders beeindruckend ist die Farbenvielfalt der ausgestellten Brettchenwebereien. Zu der Ausstellung haben Weberinnen und Weber aus ganz Deutschland beigetragen. Im Begleitprogramm besteht die Möglichkeit, den Fachleuten über die Schulter zu schauen und auch einmal selbst zu weben.

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag: 10-12.30 und 14-17 Uhr
Samstag und Sonntag: 10-17 Uhr
Montag außer feiertags: geschlossen
Eintritt: 2,50 €, ermäßigt 1,50 €

Die Ausstellung wird am Freitag, 3.6.2005 um 19.30 Uhr eröffnet, es spricht Hilke Eckardt.

Nähere Informationen sind beim Museum unter Tel. 07961/969747 oder im Internet unter http://www.alamannenmuseum-ellwangen.de erhältlich.


Flinkhand erstellt am 17.05.2005 - 08:31

Hallo Hilke!

Sag, ist das mehr oder weniger die gleiche Ausstellung wie in Aldingen oder etwas komplett Neues? Bin ja neugierig (leider ist Ellwangen ja auch nicht gerade um die Ecke, und ich werde wohl nicht kommen können *seufz*).

Viele liebe Grüße,

Claudia, Die Flinke


Brianna erstellt am 17.05.2005 - 10:29

Claudia: Nein das ist nicht die selbe Ausstellung, wie Aldingen.
Aufgrund von Umständen, die ich hier nicht näher erläutern möchte kam es nicht zur Zusammenarbeit zwischen uns und Ellwangen.


Dachs erstellt am 17.05.2005 - 13:09

Ich bin schon sehr gespannt auf die Ausstellung (wahrscheinlich habe ich, wie in Aldingen, das Glück mal in der Nähe zu sein).


cerid erstellt am 07.06.2005 - 13:38

Am 10. September ist das Museum vom 10 - 24 Uhr geöffnet. Da werde ich auf jeden Fall hingehen.

Die Ausstellung ist schön. Ich hab ein paar Fotos gemacht. Wenn ich sie bearbeitet hab, dann stell ich sie mal ins Netz.


cerid erstellt am 16.06.2005 - 16:35

Fotos sind jetzt online unter http://www.dieterle-design.de unter News/Events.


Rigana erstellt am 10.08.2005 - 14:06

Aus Anlass der "Ellwanger Pferdetage 2005" am 17. und 18. September wird die Ausstellung noch um eine Woche verlängert bzw. zu diesen zwei Tagen noch einmal geöffnet.
Passend zu den Pferdetagen stehen im Alamannenmuseum die brettchengewebten Zaumzeuge im Mittelpunkt. Die Zaumzeug-Leihgaben werden von Weberin und Reiterin Daniela Mack am 18. September direkt am Pferd präsentiert.

Liebe Grüße,
Rigana


Jolande erstellt am 10.08.2005 - 14:26

Och, das würd ich ja gern mal sehen, schade, dass ich nicht dabei sein kann *seufz*


cerid erstellt am 11.09.2005 - 19:35

Falls jemand Bilder vom Museumsfest sehen will...

Lange Nacht im Alamannenmuseum


Rona erstellt am 13.09.2005 - 21:35

Hallo,

wir waren am Sonntag beim Museeumsfest. Die Sonderausstellung kannte ich schon von einem früheren Besuch. Der Tag war einfach schön!!!!
Sehr nette Leute, die einem wirklich jede Frage beantworteten (ich hatte viele), sehr interessante und gut erklärte Vorführungen und nicht zuletzt Licht ins Dunkel bei meinem Vorhaben, mir eine Alamannische Frauentracht anzufertigen.

Liebe Grüße, vor allem an die, die da waren. Rona


Flinkhand erstellt am 14.09.2005 - 09:56

Hier dazu noch die neueste Presseerklärung:

Aus Anlass der 3. Ellwanger Pferdetage:
Zusätzliche Sonderöffnung der Ausstellung "Wie man's dreht und wendet - das Geheimnis handgewebter Bänder und Borten" im Alamannenmuseum Ellwangen am 17./18.9.2005

ELLWANGEN (pm) - Aus Anlass der 3. Ellwanger Pferdetage ist die Sonderausstellung "Wie man's dreht und wendet - das Geheimnis handgewebter Bänder und Borten" zusätzlich noch einmal am 17. und 18.9.2005 von 10-17 Uhr geöffnet. Pferde und Zaumzeuge sind ein eigenes Unterthema in der Ausstellung, die dort ausgestellten Leihgaben wurden
von der Ellwanger Reiterin und Brettchenweberin Daniela Mack zur Verfügung gestellt. Am Sonntag präsentiert sie ab 14.30 Uhr ihr Pferd "Nadya" mit brettchengewebtem Zaumzeug im Museumshof. Start der Aktion ist um 14.10 Uhr direkt bei den Ellwanger Pferdetagen auf dem Ellwanger Marktplatz mit anschließendem Ritt zum Museum. Im Museumsgelände kann dann die Ausstattung besichtigt werden, Daniela Mack beantwortet gerne Fragen der Besucher.

Bereits über 4.000 Besucher haben die seit 4. Juni laufende Sonderausstellung gesehen, in der alles über die frühmittelalterliche Kunst des Brettchenwebens gezeigt wird. Dort sind zahlreiche alte und neue Webmuster und Webtechniken ausgestellt, vom einfachen Armbändchen und Lesezeichen bis zum aufwändig gearbeiteten Pferdezaumzeug. Zu der Ausstellung haben 21 Weberinnen und Weber aus ganz Deutschland beigetragen.

Nähere Informationen sind beim Museum unter Tel. 07961/969747 oder im Internet unter http://www.alamannenmuseum-ellwangen.de sowie auf der Seite http://www.wpsv.de des Württembergischen Pferdesportverbandes unter dem Stichwort "Ellwanger Pferdetage" erhältlich.

Claudia, Die Flinke


Alamannenmuseum erstellt am 14.09.2005 - 21:28

Und hier das Foto zur Pressemitteilung
Bild


cerid erstellt am 15.09.2005 - 12:08

Schöööööööööööööööönes Foto. Am echten Pferd sieht das Zaumzeug noch viel schöner aus, als an der Wand


uschia erstellt am 15.09.2005 - 17:00

WUNDERSCHÖN! Leider für einen persönlichen Besuch zuuu weit weg.....

ich selbst kenn mich mit Pferden nicht aus , würde aber gern mal ein Zaumzeug (möglichst authentisch? ) weben, da ich gute Freunde mit Pferden habe....

findet man evtl. irgendwo "Richtmaße"? wäre Leinenzwirn vorteilhaft oder Wolle?

wäre nett, wenn die Erfahrenen berichten könnten.

lg
uschi
die sooooo viel vor hat


Arina erstellt am 16.09.2005 - 13:25

Hi Uschia! Hab ein Buch mit den Richtmaßen drin, werd es mal raussuchen, sonst je nach Rasse kann ich auch bei meinen Pferden und dem gekauften Zaumzeug mal nachmessen!
LG
Julia


uschia erstellt am 16.09.2005 - 21:17

@Arina,
das ist ganz lieb von dir!
und sorry an die anderen ---> mir ist aufgefallen: hab im falschen Thema gepostet

Bitte nich schümfen

lg
uschi


Arina erstellt am 17.09.2005 - 15:38

@ uschia
Für was für ein Pferd willst du denn ein Zaumzeug machen? Pony, Warmblut, Kaltblut, Vollblut.... ?
LG
Julia


Ingo erstellt am 20.09.2005 - 12:55

Weitere Fragen zur Herstellung von Zaumzeug bitte nicht hier, sondern in einem passenden Thena, Danke.

Gruß, Ingo
Benutzeravatar
steffi241
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1019
Registriert: 26.12.2005, 13:48
Wohnort: Eschenburg

Re: Sonderausstellung "Wie mans dreht und wendet" in E

Beitragvon SilviaAisling » 15.09.2016, 20:03

Auch wenn dieses Ausstellung inzwischen 10 Jahre her ist, gibt es Dinge, die mich im nachhinein sehr stören.

So wird zur Zeit ein Webkurs des Allemannenmuseums mit genau den Bildern beworben, mit denen damals die Ausstellung beworben wurde.

Nun bei mir gilt 'Bilder von meinen Arbeiten nur dann, wenn ich den Kursus gebe oder an der Veranstaltung teilnehme'

Wie seht ihr das?

ich habe es hier zusammen gefasst http://aislingde.blogspot.de/2016/09/darf-der-das.html
Ich bin nett, höflich, liebenswert und zuvorkommend
und garantiert nicht ironisch ;-)

http://aisling.biz/index.php/start
Benutzeravatar
SilviaAisling
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 309
Registriert: 09.07.2013, 16:44

Re: Sonderausstellung "Wie mans dreht und wendet" in E

Beitragvon Verry » 16.09.2016, 11:03

Hm- rechtlich kann ich dazu nicht viel sagen. Begeistert wäre ich auch nicht gewesen....
Benutzeravatar
Verry
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 682
Registriert: 05.01.2012, 17:20
Wohnort: Bonn

Re: Sonderausstellung "Wie mans dreht und wendet" in E

Beitragvon SilviaAisling » 16.09.2016, 15:00

Ich habe inzwischen herausgefunden, dass ich rechtlich leider überhaupt nichts kann, weil die Schöpfungshöhe zu niedrig ist.

Aber ich finde es trotzdem nicht gut, dass er so für einen Webkurs wirbt...
Ich bin nett, höflich, liebenswert und zuvorkommend
und garantiert nicht ironisch ;-)

http://aisling.biz/index.php/start
Benutzeravatar
SilviaAisling
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 309
Registriert: 09.07.2013, 16:44


Zurück zu Museen und Ausstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste