"Die Salier" in Speyer

Welche Museen sind sehenswert, wo finden wann interessante Ausstellungen statt? Hier könnt Ihr alles zusammentragen.

Moderator: Moderatoren

"Die Salier" in Speyer

Beitragvon Lis » 05.02.2011, 22:21

Passend zum "Salierjahr 2011" wird es hier in Speyer eine Salier-Ausstellung geben:

http://www.museum.speyer.de/Deutsch/Son ... Salier.htm

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr

Zahlreiche Exponate von Weltrang aus Museen in Deutschland und Europa werden erstmals in einer Ausstellung vereint. Wertvolle Handschriften, kostbare liturgische Geräte, Skulpturen und Bauplastik, aber auch Funde aus dem alltäglichen Leben geben Einblick in eine von dramatischen Umbrüchen geprägte Zeit. Aufwändige Inszenierungen, virtuelle Architekturrekonstruktionen und spannende Hörstationen bieten dem Besucher ein besonderes eindrucksvolles Ausstellungserlebnis.
Benutzeravatar
Lis
Farbtopfguckerin
Farbtopfguckerin
 
Beiträge: 972
Registriert: 30.12.2005, 19:27
Wohnort: Clausberg

Beitragvon Lis » 15.03.2011, 21:32

Bluuuue, Sandraaaaa!
Benutzeravatar
Lis
Farbtopfguckerin
Farbtopfguckerin
 
Beiträge: 972
Registriert: 30.12.2005, 19:27
Wohnort: Clausberg

Beitragvon Sandra » 16.03.2011, 06:59

JAAAAAA!
Schon da :biggrin:
Wann denn?
Liebe Grüße, Sandra

Geschichte besteht aus einem Haufen Lügen über Ereignisse, die niemals stattfanden, erzählt von Menschen, die nicht dabei waren. (George Santayana)
Benutzeravatar
Sandra
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 2313
Registriert: 27.12.2005, 17:38
Wohnort: Raum Wiesbaden

Beitragvon blue » 16.03.2011, 07:50

Genau darum kommen wir bald nach Speyer. Termin steht noch nicht fest. Aber Lis wir werden bestimmt bei dir anklingeln. :devil:
blue
Brettchenhinundherdreherin
Brettchenhinundherdreherin
 
Beiträge: 3927
Registriert: 25.12.2005, 21:01
Wohnort: Recklinghausen

Beitragvon Sandra » 16.03.2011, 08:00

Die Eröffnung ist doch erst am 10.4.
Vielleicht schaffe ich es ja in den Osterferien.
Liebe Grüße, Sandra

Geschichte besteht aus einem Haufen Lügen über Ereignisse, die niemals stattfanden, erzählt von Menschen, die nicht dabei waren. (George Santayana)
Benutzeravatar
Sandra
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 2313
Registriert: 27.12.2005, 17:38
Wohnort: Raum Wiesbaden

Beitragvon Carola » 16.03.2011, 12:47

Da will ich auch auf jeden Fall hin. Speyer ist ja nicht soooo weit und Mann und Kinder können notfalls ins Technikmuseum ausweichen.
www.igwolf.de
jetzt auch auf facebook: www.facebook.com/pages/IG-Wolf-eV/181515928555627
Versuch es erneut. Scheitere wieder. Scheitere besser.
(S. Beckett)
Benutzeravatar
Carola
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1104
Registriert: 16.01.2007, 20:24
Wohnort: Frankfurt/Main

Beitragvon Lis » 18.03.2011, 19:54

Meldet euch einfach - ich biete Kaffee, Tee und Kuchen in Laufnähe zum Museum ;-)
Nur in der Woche vor Ostern und an Ostern selbst bin ich net hier.
Benutzeravatar
Lis
Farbtopfguckerin
Farbtopfguckerin
 
Beiträge: 972
Registriert: 30.12.2005, 19:27
Wohnort: Clausberg

Beitragvon Rigana » 30.04.2011, 13:21

Wir waren am vergangenen Mittwoch in der Ausstellung und kamen mit fetter "Beute" zurück.
Kurzum: Hinfahren lohnt sich auf jeden Fall!

Insgesamt umfasst die Salierausstellung eigentlich zwei Teile: die eigentliche Salierausstellung "Salier - Macht im Wandel" und "Des Kaisers letzte Kleider". Bei ersterem wird das Saliergeschlecht vorgestellt nebst Ausstellungsstücken vom Friedenspfennig bis hin zum Sarkophag. Sie ist in größere Bereiche gegliedert: Herrscher - Kloster - Zivilleben. Dabei sind extrem viele wunderbare Bücher, Kreuze und die Grabkronen ausgestellt. Rein von der Zahl der Ausstellungsstücke hatte ich den Eindruck, dass mehr Text zum Lesen als Dinge zum Anschauen da waren.
Für mich Textilfetischistin war "Des Kaisers letzte Kleider" der Höhepunkt, in dem die organischen Überreste der Kaisergräber gezeigt werden. Einige der Grabtextilien haben den Weg aus dem extrem wenig beleuchteten Domschatz hinaus gefunden und können viel näher bewundert werden. Noch mehr Details über einzelne herausragende Dinge (Schuhe, Goldbänder, Beinlinge...) zeigen diverse Medienshows.
Highlight ist der Mantel von Philipp v. Schwaben.
Man kann sich selbst ein wenig am Fingerloop versuchen sowie Stoffe unterm Mikroskop betrachten - und: der Unterschied zwischen Samit und Lampas ist endlich verständlich erklärt :biggrin:

Insgesamt eine sehr sehenswerte Ausstellung mit den üblichen Speyer-Mankos: sehr dunkel - die Hauptausstellung hat schwarze Wände und z.T. grauenhafte Beleuchtung der Beschreibungstexte (man nimmt sich selbst das Licht). Viele Beschreibungstexte sind an den Vitrinensäulen in ca. 1,20m Höhe angebracht, so dass ich die halbe Ausstellung in der Hocke verbrachte. Bei den Münzen wurde ein Ententanz zur Beschreibung vermieden, indem man Handtafeln zum Identifizieren dazusteckte.
Immerhin können so große Menschen die Sachen sehen, aber nix dazu lesen und kleine Menschen alles lesen, aber nicht sehen :wacky:

Empfehlenswert ist auch die Familien-Mitmach-Ausstellung "Burg Drachenfels" für 2 Euro Eintritt mehr. Gerade die Hauptausstellung ist für Kinder weitgehend ungeeignet (außer einem Ritter zum Anfassen und Brettspielen) und in der Kinderausstellung können sich dann die Kleinen austoben. Allerdings gibt es keine Beaufsichtigung.

Unsere Beute nach 4 Stunden Museumsbesuch (inkl. 20 Minuten Schlangestehen) waren 2 Bände zur Salierausstellung (Essays+Katalog) sowie ein Extrakatalog zu "Des Kaisers letzte Kleider". Letzterer ist für Sammler textiler Literatur sehr empfehlenswert und liegt mit 19,90€ in einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

So... das wars...

Liebe Grüße
Rigana
Benutzeravatar
Rigana
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 3700
Registriert: 23.12.2005, 20:11
Wohnort: Bad Kreuznach

Beitragvon Peregrina » 30.04.2011, 15:54

Liebe Rigana, vielen Dank für die tolle Zusammenfassung. Wir werden die Ausstellung auf jeden Fall besuchen!
Die Ententanz-Problematik taucht inzwischen in einigen Museen auf, weiß der Geier wieso. Meist in Zusammenhang mit 8-Punkt-Schriftsatz weiß auf transparent.... es ist zu hoffen, daß sich das in den nächsten Saisons auch wieder ändert.
Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher. (Albert Einstein)

Mein Wichtel-Hinweisfragebogen
Benutzeravatar
Peregrina
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2262
Registriert: 07.10.2007, 17:08
Wohnort: Wannweil

Beitragvon Barde » 30.04.2011, 17:33

also, in speyer habe ich die hoffnung auf änderung im laufe der letzten 10 jahre irgendwie verloren...

dafür ist das "junge museum" (burg drachenfels) vorbildlich und auch für erwachsene den extraeintritt wert; schon als unterstützung, aber auch um mal zu gucken, was da so geboten wird (nur gucken; nicht den Kindern die Plätze wegnehmen *g*)
war mir für die eigene museumspädagogische arbeit teils gute anregung...
www.silberkram.de
www.brettchenweber-shop.de

Ein Hund sitzt neben dir, während du arbeitest - eine Katze sitzt auf deiner Arbeit!

Achtung - dieser Beitrag kann Spuren von Ironie enthalten!
Benutzeravatar
Barde
Händler aus Leidenschaft
Händler aus Leidenschaft
 
Beiträge: 1261
Registriert: 23.12.2005, 21:35
Wohnort: Bad Kreuznach


Zurück zu Museen und Ausstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron