Rettet das Alamannenmuseum Ellwangen - Hilfe bei Umfrage!!!

Hier könnt Ihr auf Aktionen hinweisen, die einem guten Zweck dienen und an denen sich die User des Forums beteiligen können. Es geht hier nicht unbedingt ums Mittelalter sondern darum, im weitesten Sinne gemeinnützige Aktionen zu unterstützen.

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Carola » 19.05.2010, 10:35

Ich habe Andreas Gut, den Museumsdirektor, bei Xing als jemanden kennen gelernt, der sich sehr für das Museum engagiert. Durchschnittlich alle zwei Wochen finde ich Nachrichten über Aktionen und Veranstaltungen des Museums in meinem Posteingang und habe es schon mehr als einmal bedauert, nicht kommen zu können.
Aber einer alleine reicht eben nicht. Deshalb ist es wirklich essentiell, dass sich auch "Außenstehende" zu Wort melden und das Museum unterstützen.
www.igwolf.de
jetzt auch auf facebook: www.facebook.com/pages/IG-Wolf-eV/181515928555627
Versuch es erneut. Scheitere wieder. Scheitere besser.
(S. Beckett)
Benutzeravatar
Carola
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1104
Registriert: 16.01.2007, 20:24
Wohnort: Frankfurt/Main

Beitragvon Arya » 19.05.2010, 12:00

Heather die Keltin hat geschrieben:Wäre es auch nicht hilfreich, wie andere Museen, Museumsfeste zu gestallten.


Rona weiß im konkreten Fall des Alamannenmuseums darüber vermutlich mehr, aber einige Beamte sehen so etwas als willkommene Gelegenheit, das Budget eines Museums noch mehr zu kürzen - um genau den Erlös der Aktion. So geschehen in Solingen. So etwas ist eine unglaubliche Frechheit, finde ich. Da bemüht sich ein Museum, mit viel Eigeninitiative etwas Geld für dringend notwendige Restaurierungsarbeiten zu beschaffen, und wird für dieses Engagement bestraft. :-( Und ich vermute, das war alles andere als ein Einzelfall.

Ob Proteste nachhaltig etwas bringen, weiß ich nicht. Wenn die harten Fakten (= Besucherzahlen) dagegen sprechen, droht vermutlich auf längere Sicht doch das Aus. Da wäre eine Zusammenlegung mehrerer kleiner Museen zu bevorzugen, wobei das natürlich auch nicht ohne Tücken ist.
Arya
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 54
Registriert: 26.08.2009, 13:24
Wohnort: Lippstadt

Beitragvon Korrigan » 19.05.2010, 12:31

Respekt für Rona und ihre Gruppe! :respect: Das ist eine Menge Engagement. Das ist, glaube ich, auch was Katugla meint: selber aktiv werden! Es stimmt, ganz viel funktioniert heute nicht mehr ohne Ehrenamt, nicht nur bei den Museen! Eine Freundin von mir arbeitet im Hospiz - die sagt, ohne die Ehrenamtlichen wäre das alles nicht zu schaffen - so wenig Geld steht dem Hospiz zur verfügung!
Aber nicht nur Ehrenamt: auch hingehen, Familie, Freunde mobilisieren. Darüber erzählen, Menschen motivieren, da hinzugehen. Besucherzahlen anheben. :-) Okay, Vvielleicht ein Tropfen auf den heissen Stein - aber wenn's gut ist, dann erzählt jeder ja auch davon wiederum im Bekanntenkreis...

Und mich frustriert - wie vermutlich alle - die Sache mit den unnützen oder von vorneherein als Zuschußprojekte geplanten Dingen, die Unsummen von gutem Geld verschlingen... Ich glaube, gerade in der Kommunalpolitik wird richtig viel Geld verschwendet, weil die Kommunalpolitiker meines Erachtens zu nah dran sind am Geschehen und gerne mal eigene Ziele und Interessen verfolgen (nicht alle, will ja nicht alle über einen Kamm scheren :-) ).
Wenn das Museum tatsächlich so aktiv ist und so aktiv geführt wird - dann wäre es umso ärgerlicher, wenn ihm der Hahn aus politischen Gründen zugedreht wird!

Schaut mal auf das Ergebnis der Umfrage auf der Seite der Zeitung: das spricht eigentlich für sich! :-) Wenn das jetzt nur noch auch Beachtung findet...
Benutzeravatar
Korrigan
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 282
Registriert: 28.01.2008, 10:21
Wohnort: Hadamar (bei Limburg)

Beitragvon Arya » 19.05.2010, 15:31

Allerdings, das Umfrageergebnis spricht eine eindeutige Sprache. :-)

Na, mal sehen, vielleicht kann ich demnächst (wenn ich auf dem Weg nach München bin) einen Schlenker nach Ellwangen einbauen und die Besucherzahlen ein winziges bisschen verbessern. ;-)
Arya
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 54
Registriert: 26.08.2009, 13:24
Wohnort: Lippstadt

Beitragvon Cerid » 20.05.2010, 07:08

Ich glaube leider auch nicht, dass die Umfrage der Zeitung letzendlich den Stadtrat umstimmen wird. Mails an den Bürgermeister wären vielleicht effektiver. Ich hab heute per Mail eine Liste mit Mailadressen bekommen vom Bürgermeister über Politiker im Stadtrat usw. Wenn jemand denen persönlich ne Mail schicken will, dann soll er mir ne Mail schicken und ich leite die Mailadressen weiter ;-) Ich weiß nicht, ob ich die hier einfach alle so öffentlich machen darf. Erzählt es auf jeden Fall allen weiter. Die Mailadresse der Stadt Ellwangen ist ja öffentlich und ich denke, die kann ich hier bekannt geben. info@ellwangen.de :devil:
Benutzeravatar
Cerid
Voodoo Filzerin
Voodoo Filzerin
 
Beiträge: 1664
Registriert: 28.12.2005, 13:04
Wohnort: Bei Stuttgart

Beitragvon Rona » 20.05.2010, 08:17

Am 19.05 fand eine Sitzung des Ellwanger Stadtrates statt. Auf der Website der Stadt wurden die Finanzplanungen für die nächsten drei Jahre veröffentlicht. Für das Jahr 2011 sind allein für das Alamannenmuseum Kürzungen in Höhe von ca. 180.000 Euro vorgesehen, davon entfallen ca. 150.000 Euro auf Personalkosten.
Das dürften meiner Schätzung nach fast die Gehälter für das komplette Museumspersonal sein.Diese Entscheidung wurde einstimmig und ohne vorherige Diskussion getroffen.
Und da soll ich glauben, daß die entgültige Beratung über die Zukunft des Museums erst am 22.07. im Ellwanger Stadtrat stattfindet?

Grüße, Rona
Rona
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 81
Registriert: 07.01.2006, 17:50
Wohnort: Kammeltal

Beitragvon Serinde » 20.05.2010, 08:47

Wenn ich das lese, erinnere ich mich voll Wut daran, wie unser Vorort-Freibad vor 2 Jahren geschlossen wurde. Bild Das war das selbe Spiel, nur damit sich die Innenstadt ein Hallenbad leisten konnte. Da wurde ein Defizit gegen das andere aufgerechnet und dann behaupten die Politiker noch, sie seien UNSERE Vertreter....
Bild
Benutzeravatar
Serinde
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 228
Registriert: 01.01.2008, 12:28
Wohnort: Neuwied

Beitragvon Nina » 20.05.2010, 09:16

unter dem Artikel kann man auch einen Kommentar hinterlassen...
gebt der Abstimmung dadurch noch einen Namen... dauert mit Registrierung keine 5 minuten und kostet kein Geld! Spamordner nachgucken, wenn eure Freischaltungsmail nicht ankommt....
dieses Museum ist nicht das erste und wird nicht das letzte sein...
Benutzeravatar
Nina
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 68
Registriert: 21.02.2008, 09:37
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Regilla » 20.05.2010, 10:33

Wie war das mit den Tabus, die es nicht mehr geben dürfe, auch bei der Bildung müsse gespart werden? Hauptsache bei den Rentnern wird nicht gespart, die sind eine wichtige Wählergruppe.
Dann gibt es hier in der Gegend ja noch Stuttgart 21, ein richtiges Milliardengrab. Gut die Stadt Ellwangen muss den Bahnhof nicht bezahlen, aber das Land gibt Geld aus, das die Städte nicht haben.
In Köngen wird nächstes Jahr kein Römerfest stattfinden, dass das Museum ehrenamtlich betrieben werden kann, ist bis jetzt immerhin nur eine Überlegung. Dort wird also auch gespart.
Liebe Grüße,
Regilla
Benutzeravatar
Regilla
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 569
Registriert: 06.07.2009, 07:29

Beitragvon Liekendeelerdeern » 24.05.2010, 17:46

Möchte hiermit bekanntgeben, das es hiereine öffentliche Meinungsumfrage zu dem Thema gibt... vielleicht kann daraus in Zusammenarbeit mit der Flinkhand-Community eine Unterschriftenaktion im Internet entstehen...
Die man dann vielleicht dem Ellwangener Stadtparlament präsentieren kann...

Das eine weitere Brainstorming Idee von mir zu dem Thema...
Always in Service to the Dream

Kalina von Liubice (Katie)
Benutzeravatar
Liekendeelerdeern
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 707
Registriert: 03.07.2008, 08:20
Wohnort: Ratzeburg / Schleswig-Holstein

VorherigeNächste

Zurück zu Aktionen für einen guten Zweck

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast